Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Insolvenzverfahren/Ratenzahlungsplan

  1. #1
    Registriert seit
    12.06.2012
    Beiträge
    16

    Standard Insolvenzverfahren/Ratenzahlungsplan

    Moin
    Vorneweg ich bin nur der reitende Bote für eine Bekannte und hoffe ich gebe alles richtig wieder.

    Meine Bekannte will über die Verbraucherzentrale einen Zahlungsplan erstellen lassen. Dort wurde ihr gesagt das geht nur wenn sie einen Insolvenzantrag stellt. Stimmt das so ?
    Jetzt kam ein Brief das Sie 17,50 bezahlen soll damit der Eröffnungsantrag bearbeitet wird. Nun ist folgende Angst da...bezahlt sie den Betrag und die Insolvenz wird eröffnet könnte Sie ihren Job verlieren....bezahlt sie den nicht, gibt es ( lt verbraucherschutzzentrale ) keinen Zahlungsplan.


    Wie wäre da die richtige Verfahrensweise ?


    Gruß und Danke

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.717

    Standard

    Hi,
    vermutlich wird ein gerichtliches Schuldenbereinigungsplanverfahren mit Zustimmungsersetzungsmöglichkeit angestrebt, nachdem ein außergerichtlicher Einigungsversuch knapp gescheitert ist. Ohne Prozesskostenvorschuss wird das Gericht aber nicht tätig und für eine Insolvenzeröffnung wäre ein vierstelliger Betrag vorab zu leisten.

    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •