Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: BID Hauptforderung verzehnfacht - 1&1 Mail&Media gmx

  1. #1
    Registriert seit
    20.06.2014
    Beiträge
    36

    Standard BID Hauptforderung verzehnfacht - 1&1 Mail&Media gmx

    Hallo zusammen,

    vielleicht haben Sachkundige hierzu ja direkte Einfälle:

    Situation:
    • Über die konstenfreie Schufaauskunft (Link zu Schufa) ist eine "titulierte" Forderung der BID aufgefallen
    • Per Mail wurde dann eine Forderungsaufstellung erbeten (mit vorsorglicher Einrede der Verjährung, bitte um Übersendung einer Kopie des Titels, etc)
      diese ist nun angekommen, eine Titelkopie war leider nicht enthalten, in der Aufstellung befindet sich allerdings das Aktenzeichen des Titels.
    • Die Existenz des Titels kann wohl relativ schnell über eine Nachfrage bzw. Anfrage beim zuständigen Mahngericht erfolgen.



    Fragen:
    • Davon ausgehend das dieser Titel existiert, ist doch die potenzierung der Hauptforderung sehr Auffällig. Weiß hier jemand ob das so legitim ist,
    • bzw. kann jemand auf entsprechende gesetzte verweisen, die ich mir dazu mal ansehen könnte?
      Hier vermutlich nachteilig, das die Potenzierung der Hauptforderung auf das 6 Fache bereits im Rahmen der Titulierung stattfand.
      Mit heutigem Wissen hätte man hier natürlich widersprochen, gerade auch bei der Unklarheit des Themas 1&1 Mail & Media GmBH.


    Ich las, zu meiner großen Freude, von der Reformation des Inkassorechts (Link zu Artikel Haufe) - falls die Forderung also in ihrer erstaunlich verteuerten Form nicht angreifbar wäre, hielten die Kenner ein aufschieben des Vorgangs bis zum Eintreten angesprochener Reform für sinnvoll?

    Ich habe die anonymisierte Forderungsaufstellung hier angehängt, und freue mich über Hilfe, und sage so oder so an dieser Stelle schon Mal: Großen Dank für die hilfreiche Arbeit die hier gemacht wird!

    Die Aufstellung:
    Anschreiben auf ImgBB
    Forderungsaufstellung S1 auf ImgBB
    Forderungsaufstellung S2 auf ImgBB


    Viele Grüße
    Zoonpolitikon
    Geändert von zoonpolitikon (06.02.2021 um 11:46 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.718

    Standard

    Hi,
    wenn die Kosten tituliert sind, kannst Du nur die verjährten Zinsen von 2018 streichen.

    Gruß
    Ingo

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •