Hallo


wegen Studienkerediten und Krankheit wurde vor 5 Jahren die Insolvenz eröffnet.
Ich lebe von Sozialhilfe und bin dauerhaft erwerbsunfähig.

Nun gibt es jemanden der einen Mahnbescheid abgeschickt hat. Ich habe Wiedersprich eingereicht udn möchte dies vor Gericht klären lassen.
Falls doch ein Teil oder die gesamten Vorderrungen aber mit aufgetragen werden (600€). Was passiert dann? Ich kann das nicht zahlen. Ich lebe von Sozialhilfe (Wohnun g+ 400€ im Monat) und bin im Pflegegrad 2 (316€) die ich an die Pflegeunterstützung abgebe.

Angenommen ich habe eine Sofagarnitur welche bei 10.000 € liegt für nur 2.000€ gekauft. (Ausstellungsstück + Insolvenz der Firma) [1]
Oder ich habe vom Hersteller einen Hocker der normalerweise 600€ für 120€ bekommen.
Oder ich habe einen iMac aus dem Jahr 2015 für 3.000€, können die mir den weg nehmen?

Könne die mir das weg nehmen?
Einkommen habe ich nicht. Ich verbringe viel zeit in meiner Wohnung und deswegen mache ich es mir schön wie es nur geht.

[1] https://www.frommholz.de/