Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Forderung wird doppelt eingefordert?

  1. #1
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    67

    Standard Forderung wird doppelt eingefordert?

    Hallo,

    ich habe hier lange nichts mehr geschrieben, bin nun in der WVP und aufgrund der aktuellen Zahlungen die ich leiste werde ich wohl Mitte 2021 die RSB erhalten.

    Zu Beginn der Insolvenz bin ich in ein altes Muster zurückgefallen, und habe neue Schulden gemacht aber nur bei einem Gläubiger, dieser hatte Mahn- und Vollstreckungsbescheid beantragt.
    Ziemlich schnell stand die GV vor der Tür, mit ihr habe ich alles besprochen unterlagen vorgezeigt, es wurde vereinbart sobald das Hauptverfahren der Insolvenz abgeschlossen ist, wird eine Ratenzahlung starten, dies habe ich auch getan, ich Zahle monatlich 35,00€.
    Nach Absprache mit der GV soll ich nur an sie zahlen, aber ich erhalte immer nach dem ich eine Rate an die GV gezahlt habe eine Mail vom Inkassobüro dass ich die vereinbarte Rate nicht eingehalten habe und nun weitere Schritte gegen mich "geplant" werden .

    Laut Inkassobüro macht die GV nur eine Teilforderung geltend, und das Inkassobüro hat die "Hauptforderung", mit der GV komme ich gut zurecht, sie wird nicht Pfänden solange ich die Raten zahle.

    Ich bin verwirrt, was macht das Inkassobüro dort? Dürfen die das Überhaupt? oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Kann ich mich dagegen irgendwie zu Wehr setzen?

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.668

    Standard

    Hi,
    vielleicht solltest Du nochmal eine Schuldnerberatung aufsuchen - Inkassos fordern oft Phantasiekosten mit ein.
    Ansonsten solltest Du denen schreiben, dass Du im Restschuldbefreiungsverfahren der Insolvenz bist und aus dem Unpfändbaren bereits Raten an die GVin zahlst.

    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •