Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Auto - InsO - Zuordnung - Fremdfinanzierung

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    93

    Standard Auto - InsO - Zuordnung - Fremdfinanzierung

    Ich habe folgenden Sachverhalt.
    A. ist überschuldet und bekommt daher keinen Kredit für ein Auto und könnte sich diesen auch nicht leisten.
    Die Tochter B., welche selbst erwerbstätig ist finanziert den Autokauf von A. und trägt die laufenden Kreditzahlungen aus eigenem Einkommen. A. gibt B. den Brief sie bei der finanzierenden Bank als Sicherheit hinterlegt.

    Zusammengefasst:

    * Der Kaufvertrag ist zwischen A. und dem Händler geschlossen.
    * Der Kreditvertrag zwischen B. und der Bank mit dem KFZ-Brief von A. als Sicherheit.
    * Es gibt keinen schriftlichen Vertrag zwischen A. und B..
    * Die bisherigen Ratenzahlungen erfolgten von B. - auch die künftigen Raten will B. zahlen
    * B. will die Raten auch nicht von A. zurück haben ("Ratenweise-Schenkung")
    * Der Wert des Autos liegt knapp unter dem aktuellen Wert der Finanzierung.

    Was könnte in einem Insolvenzverfahren passieren?
    Wie könnte ggf. eine Lösung aussehen?

    Viele Grüße
    DOM

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.278

    Standard

    Heikel für A.
    Es ist m.E. eine bedingungslose Schenkung, die in sein Vermögen fällt. Und damit zur Masse gezogen wird. Das der Kfz-Brief bei der die Person B. finanzierenden Bank liegt, dürfte einem findigen IV eher beflügeln, hier aktiv zu werden.
    Wenn die Schenkung nicht bedingungslos wäre, also dem Prinzip Leistung-Gegenleistung unterworfen würde (z.B. wöchentlicher Transport von B. zur Dialyse in das 60 km entfernte Krankenhaus o.ä.) würde man abbiegen können.

  3. #3
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.668

    Standard

    Hi,
    Wenn das Auto für die Arbeit benötigt wird, wäre es unpfändbar.
    Zitat Zitat von DOM Beitrag anzeigen
    Der Wert des Autos liegt knapp unter dem aktuellen Wert der Finanzierung.
    Ob es verwertet würde, liegt beim küftigen Insolvenzverwalter und der finanzierenden Bank. Falls das Auto für die Arbeit benötigt wird, sollte mit mit der Bank abgeklärt werden, ob die Finanzierung fortgeführt werden kann.

    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •