Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Unterhaltspflicht Sohn

  1. #1
    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    458

    Standard Unterhaltspflicht Sohn

    Hallo,

    nach langer Zeit habe ich wieder mal eine Frage.
    Mein Sohn (24) studiert (Erstausbildung), und wohnt derzeit noch zu Hause.
    Bislang war/bin ich ihm und meiner Frau zu Unterhalt verpflichtet, und führe dementsprechend vom meinen Gehalt den pfändbaren Betrag an den Treuhänder ab.
    Meine Inso ist im Februar 2020 vorbei wenn alles so läuft wie bisher
    Nun zieht mein Sohn höchstwahrscheinlich am 01.10.19 in ein Studendenwohnheim. Er bezieht Bafög und arbeiten auf 400 Euro Basis.
    Bislang war das für den Treuhänder kein Problem der damals diesbezüglich von mir informiert wurde,
    Nun meine Fragen:
    1.muss ich im den Auszug mitteilen?
    2.besteht weiterhin eine Unterhaltspflich gegenüber meinem Sohn?
    3.wenn nein muss ich dann autonmatisch den enorm erhöhten Pfändungsbetrag ab 01.10.19 abführen?
    Kindergeldbezug besteht für meinen Sohn.

    Gruß habnix

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.278

    Standard

    Du bist weiterhin unterhaltspflichtig, egal ob Dein Sohn bei Dir oder im Wohnheim wohnt. Die Unterhaltspflicht besteht doch darin, dass er ohne Deine/Eure Unterstützung wirtschaftlich noch nicht auf eigenen Beinen steht.
    BAFÖG und Minijob sind nicht ausreichend, um die Unterhaltspflicht aufzuheben. Er kommt doch regelmäßig zum Essen und bekommt sicher auch was von Euch zugesteckt, oder?
    Ich würde alles so laufen lassen wie bislang, der Auszug ist seine Privatsache, die den TH erstmal gar nicht interessiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •