Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Angesparte Freibeträge - keine Umbuchung?

  1. #1
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    21

    Standard Angesparte Freibeträge - keine Umbuchung?

    Hallo Zusammen,
    googletechnisch werde ich leider nicht fündig und würde deshalb gerne Euch um einen Rat bitten.

    Mein Freund ist im Insolvenzverfahren. Leider hat er es versäumt, (er hat ein unterhaltsberechtigtes Kind) am Jahresanfang seinen Freibetrag zu erhöhen. Bis Mai hat er monatlich zwischen 1300 und 1500 Euro verdient. Seit Juni sind es 1200 Euro.
    Auf seinem P-Konto haben sich bis Mai nun knapp 2000 Euro angesammelt. Seinen Freibetrag hat gestern erhöht.

    Ich habe es bisher so verstanden, dass man seinen nicht genutzten Freibetrag in den Folgemonat übernehmen kann und anschliessend würde dieser, sofern nicht genutzt, an die Gläubiger ausgekehrt werden.

    Jetzt frage ich mich natürlich, warum das Geld noch auf seinem Konto ist? Hätte die Postbank es nicht längst umbuchen müssen?

    Danke für Eure Hilfe!

    celines_mama

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.669

    Standard

    Hi,
    das kann zwei Ursachen haben:
    1. die Bank sammelt zunächst einmal die pfändbaren Beträge oder
    2. das über dem Freibetrag liegende Guthaben wurde jeweils im Folgemonat verfügt, dann wird es auch nicht ausgekehrt. Allerdings führt der nächste Geldeingang dann wieder zum gleichen Problem...

    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •