Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: KSP Anwälte

  1. #1
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    9

    Standard KSP Anwälte

    Hallo,

    ich habe von der Anwaltskanzlei KSP eine Zahlungsaufforderung zur Zahlung von Ebay Gebühren bekommen.

    Grundsätzlich ist die Forderung berechtigt und ich werde zahlen müssen.

    Entweder muss ich binnen 10 Tagen zahlen, oder die bieten mir auch eine Ratenzahlung an.

    Ratenzahlung wäre mir im Prinzip lieber.

    Bekomme ich bei eine der beiden Optionen einen negativen Schufa Eintrag ? Den würde ich gerne um jeden Preis vermeiden.

  2. #2
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    65

    Standard

    Nein wenn du eine Ratenzahlung eingehst dann gibt es keinen Schufaeintrag.

    Ein Wort noch zu KSP, da ich auch mit denen "im Vertragsverhältnis" stehe.

    Ich weiß nicht um was es für eine Summe bei dir geht und wie deine berufliche Situation so ist, aber ich konnte bei denen die Zahlungssumme gut runter handeln.

    Von mir wollten die ursprünglich knapp 800 Euro (die auch berechtigt gewesen wären) haben, am Ende haben wir uns auf 300 Euro verglichen.
    Ich habe denen gesagt das ich ALG II Empfänger bin und bei mir nichts zu holen ist. Weder heute noch in Zukunft.
    Also mir war es auch egal, ob die sich das eingeklagt hätten, zahlen würde ich dann sowieso nix.

    Nur mal so als Tipp, vielleicht kannst du auch noch was an der Summe machen :-)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •