Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: So langsam bekomm ich Hasskappe

  1. #1
    Registriert seit
    23.10.2015
    Beiträge
    158

    Standard So langsam bekomm ich Hasskappe

    Mein IV rührt sich nicht bzw passiert nichts außer dass er das Verfahren hinauszögert. Im März hat er seine Vergütung eingestreicht.Anfang April schrieb mir die Mitarbeiterin auf meine Nachfrage: dass jetzt die Prozesskosten bezahlt werden und die Ausschüttung stattfindet.

    Jetzt Anfang Mai beim Gericht nachgefragt, es ist nix bezahlt noch sonst was passiert.

    Nicht dass der IV schon juli18 das Verfahren hätte aufheben können, aber da geht es nur um Knete einfahren.

    Ich fühle mich machtlos und so ein Vorgehen kann doch nicht im Sinne einer Insolvenz sein, dass am Ende der IV mehr bekommt als die Gläubiger.

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.165

    Standard

    Was das angeht ist man als Schuldner in der Tat einigermaßen machtlos. Du könntest vielleicht einen Gläubiger "anspitzen" da mal was zu machen. Vermutlich haben die an dieser Stelle aber auch kein Interesse daran, dass Du Deine RSB nach 3 Jahren bekommst.

    Auf jeden Fall zeigt Deine Geschichte sehr gut die Absurdität der aktuellen 3-Jahresregelung in Verbindung mit der Vergütungsregelung der InsVV. Du bist nicht der einzige dem das nicht wie "im Sinne des Erfinders" vorkommt. Einige halten es sogar für ein Versehen des Gesetzgebers. Leider ist es aber aktuell geltendes Recht. Auch wenn es an dieser Stelle auch meiner Ansicht nach ziemlich absurd ist.

    Hilft Dir alles nicht ich weiß. Vermutllich müsste der IV Abschläge auf die Vergütung vornehmen. Das wird angesichts des Zeitablaufs aber die Kuh vermutlich auch nicht mehr in Deinem Sinne vom Eis kriegen.
    Neuanmeldungen sind in diesem Forum aufgrund technischer Probleme derzeit nicht möglich. Damit ihr trotzdem um Rat ersuchen könnt, hat der feiernswerte Nutzer Tidus82 ein Ausweichforum zur Welt gebracht.

    http://schuldner-community.de

    Meldet euch dort an wenn euch Fragen auf dem Herzen liegen. In der Zwischenzeit hoffen wir inniglich, dass dieses Mutterforum in Kürze auch wieder in der Lage sein wird neuen Nutzern eine Heimat für ihre Fragen zu bieten.

  3. #3
    Registriert seit
    11.06.2016
    Beiträge
    462

    Standard

    Aber hier scheint doch der Schlusstermin bereits stattgefunden zu haben und die Vergütung bereits festgesetzt. Dann entsteht doch keine (neue) Vergütung. Der Insolvenzverwalter ist anscheinend jetzt am Verteilen. das kann schon mal 2-3 Monate dauern. Faktisch überweist er an alle Gläubiger, dann kommen eventuell Rückläufer und er wird versuchen, die korrekten Bankverbindungen herauszufinden. Ich will den jetzt nicht groß verteidigen, aber eigentlich ist doch alles in trockenen Tüchern. Das das jetzt noch dauert, darüber lohnt sich wirklich kein Frust.

  4. #4
    Registriert seit
    23.10.2015
    Beiträge
    158

    Standard

    Also ich habe heute bei Gericht angerufen, die Gerichtskosten wurden immer noch nicht überwiesen, somit kann auch keine Verteilung stattfinden.

    Hier geht's nur über die 3 Jahre zu kommen. Meine Steuererklärung hat er seit 2 Monaten und auch noch nicht beim Finanzamt eingereicht.

    Auf meine Mail antwortet er nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    277

    Standard

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Dein IV etwas persönlich gegen Dich hat, weil Du Ihm evtl. auf den S.... gehst. Und je öfter Du Dich beschwerst, desto tiefer legt er Deine Akte nach unten. Mein IV hat sehr viele Patienten die weit nach mir angemeldet haben schon in die WVP geschickt. Er wollte am Anfang die zwei Unterhaltspflichtigen nicht aktzeptieren. Blöderweise hat mein Arbeitgeber Ihm aber genauso überwiesen, was er dann zu spät bemerkt hatte und er nicht mehr dagegen angehen konnte, weil sich mittlerweile ja die Situation zu meinen Gunsten geändert hatte. Schlussendlich bin ich ihm aber dann doch so sauer aufgestossen das er mich mal so provoziert hat das ich Ihn am Kragen hatte. Ich habe keine Konsequenzen bemerkt außer dass ich eben immer noch in der Eröffnung hänge. Und ja habe ich mir wohl selber ne Frikadelle ans Knie genagelt. Mal sehn wie es weiter geht. Ich habe für mich einfach auf ************ Going gestellt und soll er mir den Buckel runter rutschen.

  6. #6
    Registriert seit
    23.10.2015
    Beiträge
    158

    Standard

    Na eigentlich war ich immer friedlich, aber seitdem ich ihm mitgeteilt habe dass evt meine Tochter den Rest begleicht der noch fehlt zu den 35 % läuft es nicht mehr ...

    Da hat das Gesetz irgendwie zuviel Handlungsfreiheit für den IV, ich bin ja im Juni schon 3 Jahre in der Eröffnungsphase ...

  7. #7
    Registriert seit
    23.10.2015
    Beiträge
    158

    Standard Und

    Ich kenn meinen IV nicht mal persönlich

  8. #8
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    277

    Standard Pleitegeier

    Ja, wie schon in einem anderen Thread schon mal geschrieben: Da macht das Wort Pleitegeier mal Sinn. Der Anwalt hat wahrscheinlich keine anderen Qualitäten als aussitzen und dabei abkassieren. Ich denke zwar das nicht alle IV´s so sind, aber einige, die es nötig haben gibt es da bestimmt. Am Anfang haben sie alle den Traum bei den Insolvenzen der großen Firmen mitzuspielen. Wenn der dann mal aus geträumt ist bleibt den Insolvenzverwaltern halt nur noch die Armen abzukassieren. Und einigen genügt das dann. Wobei das mits Recht und Ordnung meines Erachtens nix zutun hat auch wenn es im Gesetz steht das die machen können was sie wollen, müssen sie es ja nicht unbedingt tun. Ich glaube jeder Rechtsanwalt der Ehrenhaft ist wird auch nach seinem Rechtsgefühl handeln. Alle anderen haben gar keine Gefühle.
    Geändert von Päffläff (13.05.2019 um 19:17 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    11.06.2016
    Beiträge
    462

    Standard

    Zitat Zitat von GiGi Beitrag anzeigen
    Na eigentlich war ich immer friedlich, aber seitdem ich ihm mitgeteilt habe dass evt meine Tochter den Rest begleicht der noch fehlt zu den 35 % läuft es nicht mehr ...

    Da hat das Gesetz irgendwie zuviel Handlungsfreiheit für den IV, ich bin ja im Juni schon 3 Jahre in der Eröffnungsphase ...

    Haben Sie den Antrag schon gestellt? Wenn bereits der Schlusstermin durchgeführt wurde und die Vergütung und Gerichtskosten festgesetzt wurden, dann können Sie sich doch den Betrag errechnen. Zahlen Sie einfach den Betrag vor Ablauf der 3 Jahre auf das TH-Konto und stellen den Antrag bei Gericht. Vorsichtshalber können Sie das auch mit dem Sachbearbeiter bei Gericht besprechen. Passen Sie aber auf, dass sie wirklich den ausreichenden betrag einzahlen. Ansonsten ist dieser weg.

  10. #10
    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.366

    Standard

    Zitat Zitat von Päffläff Beitrag anzeigen
    Ja, wie schon in einem anderen Thread schon mal geschrieben: Da macht das Wort Pleitegeier mal Sinn. Der Anwalt hat wahrscheinlich keine anderen Qualitäten als aussitzen und dabei abkassieren. Ich denke zwar das nicht alle IV´s so sind, aber einige, die es nötig haben gibt es da bestimmt. Am Anfang haben sie alle den Traum bei den Insolvenzen der großen Firmen mitzuspielen. Wenn der dann mal aus geträumt ist bleibt den Insolvenzverwaltern halt nur noch die Armen abzukassieren. Und einigen genügt das dann. Wobei das mits Recht und Ordnung meines Erachtens nix zutun hat auch wenn es im Gesetz steht das die machen können was sie wollen, müssen sie es ja nicht unbedingt tun. Ich glaube jeder Rechtsanwalt der Ehrenhaft ist wird auch nach seinem Rechtsgefühl handeln. Alle anderen haben gar keine Gefühle.
    Gefühle haben in einem sachlichen Verfahren auch nichts zu suchen.

    Warum Du immer wieder aneckst, erklärst Du hier ja wunderbar selbst. Manch einer muss sich wirklich nicht wundern...
    Für Neumitglieder, deren Anmeldung nicht geklappt hat: Wenn Ihr Fragen habt, stellt sie bitte im funktionierenden Forum: https://schuldner-community.de/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •