Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Targo Bank Kreditkarte - Versicherungen?

  1. #1
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    924

    Standard Targo Bank Kreditkarte - Versicherungen?

    Hey, eine Freundin von mir hat mich gefragt was sie mit ihrer Kreditkarte machen soll, sie zahlt Monat für Monat eigentlich nur irgendwelche unnützen Versicherungen. Restschuldversicherung usw. - das sind ca. 60% - 70% der monatlichen Rate. Sie hat die Karte mit ca. 8000€ überzogen und zahlt eine Rate von monatlich ca. 400€ - davon sind ca. 250€ Versicherungen - das ist doch der Wahnsinn, das sind im Jahr 3000€ "Gebühren" für einen 8000€ Kredit. Meine Frage kann man diese Versicherungen einfach kündigen ohne dann im Gegenzug die KK gekündigt zu bekommen (inkl. negativer Schufa und so).

    Bei der Freundin ist sonst eigentlich alles OK - Einkommen, Miete usw. stehen im vernünftigen Verhältnis, die Rate wird auch jeden Monat überbedient damit sie von den Schulden runterkommt. Sie braucht die KK eben für die Arbeit (Mietwagen und Hotels). Wäre aber eigentlich besser wenn die Versicherungen weg wären, dann wäre das Saldo in spätesens 12 Monaten bei Null. Hat jemand Erfahrungen mit der Targo Bank? Online finde ich zu dem Thema nix.

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.164

    Standard

    Ein Klassiker...

    Soweit ich weiß und es bislang erlebt habe, sind das alles einzelne und von einander unabhängige Verträge die sie alle einzeln kündigen kann ohne dass andere davon unmittelbar tangiert werden. Um sich ganz sicher zu sein, sollte sie sich die Verträge einfach mal genau ansehen.

    Ich habe solche Fälle zumindest schon einige Male gehabt - das ganze Gedönse gekündigt und mit dem Kredit ist (zumindest deswegen) nichts passiert.

    Ich hoffe inständig, dass der Dame das eine Lehre war und sie von nun an einen riesigen Bogen um dieses Kreditinstitut macht.

    Sie braucht vielleicht eine Kreditkarte - aber sicher nicht DEREN Kreditkarte.
    Neuanmeldungen sind in diesem Forum aufgrund technischer Probleme derzeit nicht möglich. Damit ihr trotzdem um Rat ersuchen könnt, hat der feiernswerte Nutzer Tidus82 ein Ausweichforum zur Welt gebracht.

    http://schuldner-community.de

    Meldet euch dort an wenn euch Fragen auf dem Herzen liegen. In der Zwischenzeit hoffen wir inniglich, dass dieses Mutterforum in Kürze auch wieder in der Lage sein wird neuen Nutzern eine Heimat für ihre Fragen zu bieten.

  3. #3
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    924

    Standard

    Zitat Zitat von Caffery Beitrag anzeigen
    Ein Klassiker...

    Ich hoffe inständig, dass der Dame das eine Lehre war und sie von nun an einen riesigen Bogen um dieses Kreditinstitut macht.

    Sie braucht vielleicht eine Kreditkarte - aber sicher nicht DEREN Kreditkarte.
    Das Problem war als sie eine Karte brauchte war das der einzige Laden der ihr eine Karte gegeben hat (zumindest mit einem einigermassen brauchbaren Limit, welches in der Zwischenzeit bei 10.000€ liegt - ohne einen einzigen Lohnnachweis).

    Ansonsten musst du mir nix über den Laden sagen - ich habe die kennengelernt als sie noch KKB Bank hiessen - und die haben mich damals als 18jährigen Azubi der einen Fernseher für die eigene Bude wollte in die Schulden(falle) getrieben. Die sind einer der Gründe warum ich mich bis heute bei nichts auf Ratenzahlung mehr einlasse - entweder ich kann es bezahlen oder ich lasse es.

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.164

    Standard

    Zitat Zitat von Inso? Beitrag anzeigen
    Die sind einer der Gründe warum ich mich bis heute bei nichts auf Ratenzahlung mehr einlasse - entweder ich kann es bezahlen oder ich lasse es.
    Wenn der Laden für etwas gut ist - dann für diese meist finale Erkenntnis. Leider ist der Preis dafür bei nicht wenigen extrem hoch.

    Es gab übrigens in den letzten Jahren auch ein paar Urteile gegen das besagte Institut die zu ihrem Nachteil ausgegangen sind (eine Runde Mitleid bitte).

    Das gabs z.b. mal was zu Restschuldversicherungen bei Kettenkrediten und ich meine noch zwei-drei Sachen mehr. Müsste ich jetzt suchen. Aber da ich ja nicht weiß was genau da abgeschlossen wurde, wäre das müßig.
    Wenn sie Sportsgeist hat, kann sie ja die hässlichen Verträge mal rauskramen und damit bei einer Verbraucherzentrale einrücken. Eventuell finden die ja noch was, dass man denen noch eleganter um die Ohren hauen kann als mit einer ordinären ordentlichen Kündigung.
    Neuanmeldungen sind in diesem Forum aufgrund technischer Probleme derzeit nicht möglich. Damit ihr trotzdem um Rat ersuchen könnt, hat der feiernswerte Nutzer Tidus82 ein Ausweichforum zur Welt gebracht.

    http://schuldner-community.de

    Meldet euch dort an wenn euch Fragen auf dem Herzen liegen. In der Zwischenzeit hoffen wir inniglich, dass dieses Mutterforum in Kürze auch wieder in der Lage sein wird neuen Nutzern eine Heimat für ihre Fragen zu bieten.

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.164

    Standard

    Hier mal eine engagierte, kleine Zusammenfassung die der Dame vielleicht Mut und Motivation schenkt:

    https://www.test.de/Ratenkredite-So-...her-5302916-0/
    Neuanmeldungen sind in diesem Forum aufgrund technischer Probleme derzeit nicht möglich. Damit ihr trotzdem um Rat ersuchen könnt, hat der feiernswerte Nutzer Tidus82 ein Ausweichforum zur Welt gebracht.

    http://schuldner-community.de

    Meldet euch dort an wenn euch Fragen auf dem Herzen liegen. In der Zwischenzeit hoffen wir inniglich, dass dieses Mutterforum in Kürze auch wieder in der Lage sein wird neuen Nutzern eine Heimat für ihre Fragen zu bieten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •