Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Einkommen in der Insolvenz

  1. #1
    Registriert seit
    18.06.2017
    Beiträge
    19

    Standard Einkommen in der Insolvenz

    Hallo.
    Ich bin seit Ende Januar in der Insolvenz Termin mit dem IV habe ich erst Ende Februar.

    Ich habe als Einkommen zurzeit Krankengeld. Was zählt alles als Einkommen? Bekomme noch Kindergeld pflegegeld fürs Kind u gehörlosengeld fürs Kind. 2017 habe ich das KindergeldPflegegeld etc als Freibetrag eintragen lassen damals bekam ich noch Alg2 für meinen Partner mit u habe somit eine Freibetrag von 2700€.
    Darf ich nur Einkommen bis zu dem Betesg haben oder z. B auch von Oma was überwiesen bekommen oder Fahrtkosten von der Krankenkasse fürs Kind?

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.631

    Standard

    Hi,
    als Einkommen zählt in der Insolvenz das Krankengeld und die Krankenkasse würde ggf. pfändbare Beträge auskehren.
    Überweisungen von Oma wären pfändbar und müssten angegeben werden.

    Gruß
    Ingo

  3. #3
    Registriert seit
    18.06.2017
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo,

    Ich hab mich jetzt mal bisl belesen. Ich hoffe ich habe es richtig verstanden.

    Ich habe mit 1 Kind ca 1500€ Freibetrag. Bis zu dem Freibetrag kann ich einkommen haben egal welche Art. Lohn, Krankengeld Alg Geld von Oma etc. Das Geld für meine Tochter also Pflegegeld Kindergeld Gehörlosengeld sowie Fahrtkosten u Verhinderungspfege kommt oben drauf da dieses Sozialleistungen fürs Kind sind u unpfändbar. Sprich ich kann mal schnell auf 2500€ im Monat kommen ohne das was Pfändbar ist.

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.631

    Standard

    Hi,
    bitte werfe nicht den pauschalen Freibetrag beim P-Konto mit dem Einkommen in der Insolvenz zusammen. Auch wenn die Zuwendung der Oma den Kontofreibetrag nicht übersteigt, ist es in der Insolvenz doch pfändbares Einkommen.

    Gruß
    Ingo

  5. #5
    Registriert seit
    18.06.2017
    Beiträge
    19

    Standard

    Hey,
    Danke erstmal für deine Ausführungen.
    Also ich dachte ich habe einen Freibetrag x in der Insolvenz u was das für Einkommen ist ist egal. Sprich ich darf nicht mal was verkaufen was übers Konto läuft keine Stromnachzahkung etc bekommen weil es dann Vermögen ist?

    Ich habe jetzt mal gerechnet Krankengeld pflegegeld Kindergeld u gehörlosen Geld macht 1581€. Dazu kommen je nachdem Fahrtkosten fürs Kind u Verhinderungspfege. Sprich wegnehmen dürften sie mir gar nix da ja alles Sozialleistungen sind u damit unpfändbar selbst das Krankengeld ist nicht Pfändbar laut internet.

  6. #6
    Registriert seit
    19.03.2018
    Beiträge
    13

    Standard

    Krankengeld, Pflege/Kindergeld sollte Dir keine Sorgen machen...

    Alles andere solltest Du nach Möglichkeit vermeiden auf Dein Konto fließen zu lassen.
    Einzahlungen auf das Konto (Gleich aus welcher Quelle) werden erst einmal zum Einkommen gerechnet und sind ggf. pfändbar wenn man sich diese nicht freigeben lässt.
    Musste ich zum Beispiel für unglaubliche 36€ Fahrtgeld machen. Nachzahlungen vom Versorger sind meines Wissen nach sogar grundsätzlich an den IV abzuführen. Auch "Zuwendungen" von Omma oder Flohmarktverkäufe bei Ebay würde ich persönlich nicht aufs Konto überweisen lassen...
    Geändert von Pottmensch (19.02.2019 um 01:23 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.631

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von Stoffi100 Beitrag anzeigen
    Also ich dachte ich habe einen Freibetrag x in der Insolvenz u was das für Einkommen ist ist egal.
    das gilt wie gesagt nur für das P-Konto!
    In der Insolvenz ist Krankengeld pfändbar, sofern es die Grenze nach § 850c ZPO übersteigt. Stromnachzahlungen und Einzahlungen von Oma müssten im eröffneten Verfahren angegeben und an den Insolvenzverwalter ausgekehrt werden - nur nach ZPO oder SGB unpfändbare Beträge nicht.

    Gruß
    Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •