Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Sofortige Beschwerde?Infos

  1. #1
    Registriert seit
    12.04.2014
    Ort
    daheim
    Beiträge
    97

    Standard Sofortige Beschwerde?Infos

    Hallo liebe Mitstreiter, ich habe Post vom Amtsgericht bekommen u. ein neues Gutachten in dem die Fehler vom alten die ich gefunden hab gestrichen wurden. Leider ist somit der Wert noch niedriger geworden. Was mich interessiertas AG hat geschrieben ich könnte sofortige Beschwerde einlegen u. habe 14 Tage Zeit. Habe hier im Forum geschaut aber nichts gefunden was mir weiterhilft. Kann ich "sofortige Beschwerde"gegen den niedrigen immowert einlegen oder gegen den Gutachter?Die Sachbearbeiterin vom AG ist korrekt und neutral, da mach ich nix. §30 bringt ja nichts wenn ich in Insolvenz bin. Steht noch Stellungnahme von Gläubigerbank aus ob die mit dem neuen niedrigen Wert einverstanden sind.
    Kann mir jemand das erklären mit der "sofortigen Beschwerde"?

  2. #2
    Registriert seit
    12.04.2014
    Ort
    daheim
    Beiträge
    97

    Standard

    Hallo liebe Mitstreiter, hab beim AG nachgefragt weg. der sofortigen Beschwerde. Die haben mir Auskunft gegeben. Heute kam jetzt der Beschluss und die Festsetzung auf den VKW mit der rechtl. Belehrung das ich sofortige Beschwerde beim Amtsgericht oder Landgericht einreiche kann. Soll ich gleich die Beschwerde beim Landgericht einreichen oder bringt es mehr Zeit beim Amtsgericht?
    Würde es nach Eurer Ansicht was bringen wenn ich damit argumentiere das der VKW weniger als 10% der Hausschulden decken würde bei der Zwangsversteigerung?
    soll ich eine Fristverlängerung beantragen um mir rechtl. Beistand zu holen?Da unsere Rente gerade zum Leben reicht haben wir auch nix in der Keksdose. Unser Sohn muss uns oft gegen Ende des Monats noch unterstützen damit mein Mann zum Arzt oder in seine Behandlung mit dem Auto kommt. Brauche einige Ratschläge!

  3. #3
    Registriert seit
    12.04.2014
    Ort
    daheim
    Beiträge
    97

    Standard

    Hab das Gefühl daß ich grad ins Leere schreib. Keiner einer Idee oder Vorschläge?Bin hin-und hergerissen was ich machen soll. Mein Mann hat bis zum Sommer zwei Operationen und psychische Probleme wegen der drohenden Versteigerung. Hab auch niemand der steigern könnte damit wir mehr Zeit haben. Als insolventer behinderter Frührentner bisch echt de Depp!

  4. #4
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    663

    Standard

    Mal ein knappes Statement ...

    Zitat Zitat von Juttaline Beitrag anzeigen
    Würde es nach Eurer Ansicht was bringen wenn ich damit argumentiere das der VKW weniger als 10% der Hausschulden decken würde bei der Zwangsversteigerung?
    Habe nur wenig Ahnung von Zwangsversteigerungen, aber das wäre kein Argument. Sie müssten schon argumentieren können, dass der Wert höher ist.

    Ich kann mich auch nicht in die Vorgeschichte reinlesen, die es ja anscheinend gibt.
    Geändert von jodel (25.02.2019 um 14:32 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    12.04.2014
    Ort
    daheim
    Beiträge
    97

    Standard

    Danke für die Nachricht. Bin halt am Argumente suchen da ich ja auch net schreiben kann daß der Hauswert höher ist. Kann ja eigentlich nur ein Gutachter beurteilen. Ich hab noch zwei Vergleichsgutachten, eines von 2009 das der Akte schon beiligt und -leider nur mündlich- von einem Gutachter des IV. Waren beide höher. Allerdings hat der IV kurz darauf mein Haus aus der Masse freigegeben mit dem Argument er könne es nicht verkaufen auf dem freien Markt wegen der "Lage". Seitdem zahl ich wieder alles selber (Versicherungen, Schornsteinfeger, Grundsteuer usw.)
    Wissen Sie ob ich vor der sofortigen Beschwerde eine Fristverlängerung beantragen kann?Ich wollte bei meiner RS-Versicherung nachfragen bzw. mir event. RA-Rat einholen wie ich mich weiter verhalten soll. Muß erst gucken was der RA als Vorkasse will bzw. ob meine RS-Versicherung sowas übernehmen würde. Kann ich von unsrer Rente net stemmen. Im Zweifelsfall mache ich aber lieber die sofortige Beschwerde über den VKW.

  6. #6
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    663

    Standard

    Nein, es gibt keine Fristverlängerung. Aber vielleicht können Sie die sofortige Beschwerde erst einmal ohne Begründung einlegen und dann die Begründung nachliefern. Mir fehlen dabei aber die Erfahrungen, ob das so funktioniert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •