Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Streitverkündung und Verjährung?

  1. #1
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    939

    Standard Streitverkündung und Verjährung?

    Kann mir jemand sagen ob eine Streitverkündigung die während eines laufenden Prozesses gegen einen Dritten wirksam wird wenn die Handlung zum Zeitpunkt der Streitverkündung längst verjährt ist?

    Es geht um eine Rechnung aus 2013 die meine Ex bezahlen wollte/sollte - die streitet sich jetzt seit zwei Jahren (2017) mit dem Gläubiger vor Gericht, und hat dort auch Recht bekommen. Der Gläubiger hat in der 1. Instanz verloren und ist in die Berufung gegangen (noch keine Entscheidung). Jetzt hat mir der Gläubiger über das Gericht eine Streitverkündung zugestellt.

    Ich wurde die ganze Zeit bei dem Streit aussen vor gelassen - es gab auch keinen Versuch mich mit zu verklagen, bis eben die Streitverkündung eintraf.

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Hamburg/Tostedt
    Beiträge
    781

    Standard

    Was Dich wohl interessiert, wird in

    https://www.uni-trier.de/fileadmin/f...rkuendung_.pdf

    unter VI. behandelt (Verjährungsiwrkung).

    Geklärt wird das alles erst in dem zu erwartenden Folgeprozess gegen Dich.

    Wenn der alternative Anspruch gegen Dich bei Streitverkündung verjährt war, bleibt er verjährt - so verstehe ich die Wirkung der Streitverkündung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •