Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wer darf Inkassovollmacht ausstellen?

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    432

    Standard Wer darf Inkassovollmacht ausstellen?

    Aloha,

    ich haben nur eine kurze, formale..oder formelle (ich werde das nie lernen) Frage:

    Wenn ein Unternehmen eine Vollmacht für eine Inkassobude ausstellt, müssen die Vertreter des Unternehmens dann zwingend Prokurist und/oder Vorstandsmitglieder sein?

    Hintergrund:
    Mir hatte man eine 10 Jahre alte Vollmacht vorgelegt, welche ich ablehnte. Die neue ist nun nicht nur brandneu, sondern tatsächlich auf mich individualisiert durch Namensnennung. Nur...die alte war von den damaligen Vertretungsberechtigten des Mutterkonzerns ausgestellt. Die neue ist nun von der Online-Tochter, bei der auch tatsächlich der Vertrag bestand, aus dem die Forderung resultiert. Und hier sind nun beide Unterschriften des Unternehmens mit i.V. vorangestellt. Beide Namen sind nochmals in einigermaßen lesbarer Druckschrift wiederholt, sodass hier kein Problem besteht. Aber mit i.V. bedeutet ja nun, dass sie die Vertretungsberechtigten vertreten und damit eigentlich wiederum keine Kontrolle besteht, ob sie tatsächlich vertretungsberechtigt sind. Im Handelsregister des Unternehmens steht halt grundsätzlich: "Gesamtprokura gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied: xxxx" Das sind die beiden Unterschriften ja nun definitiv nicht. Ich weiß nur nicht, ob eine Prokura unbedingt notwendig ist zur Ausstellung der Vollmachten.

    Weiß da jemand was Genaueres? Hauptforderung und Zinsen sind eh bezahlt. Verweigert hatte ich lediglich die Inkassokosten und angebl. Zwangsvollstreckungskosten (Zahlungsverbote an uraltes Konto geschickt - und das direkt 2x). Ich weiß, dass das Inkasso längst Forderungsinhaber ist. Aber nun haben sie es doch geschafft, sich nochmal eine Vollmacht zu besorgen. Das hat aber 8 Wochen gedauert und die Vollmacht ist nun mit vorangestelltem "i.V." unterschrieben.

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    367

    Standard

    Zitat Zitat von Enumclaw Beitrag anzeigen
    Aloha,

    Wenn ein Unternehmen eine Vollmacht für eine Inkassobude ausstellt, müssen die Vertreter des Unternehmens dann zwingend Prokurist und/oder Vorstandsmitglieder sein?
    Nein.


    Und i.V. = "in Vollmacht" und nicht "in Vertretung" - von einer Legitimation ist auszugehen.

  3. #3
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    432

    Standard

    Zitat Zitat von ylow Beitrag anzeigen
    Nein.
    Aha. Danke. Aber wie kontrollieren dann z.B. die Rechtspfleger die Vollmachten. Da gibt es ja auch ganz Gewissenhafte, die tatsächlich im Handelsregister nachschauen. Wenn es nicht nur bestimmte Personen sind, die die Vollmachten ausstellen dürfen, frage ich mich, wie die Vertretungsberechtigung dann kontrolliert werden kann.

    Zitat Zitat von ylow Beitrag anzeigen
    Und i.V. = "in Vollmacht" und nicht "in Vertretung" - von einer Legitimation ist auszugehen.
    Hey, wieder was gelernt. Ich glaube, eher schon wieder gelernt. Ich wusste es schon mal und hab's wieder vergessen. Dann scheint ja alles in Ordnung. Na ja, nicht wirklich, weil ich sogar das genaue Datum des Forderungsverkaufs habe. Aber dann hat zumindest nicht der Auszubildende oder der Hausmeister unterschrieben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •