Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie Gerichtsdaten löschen lassen was getilt wurde

  1. #1
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    10

    Standard Wie Gerichtsdaten löschen lassen was getilt wurde

    Hallo miteinander.
    Ich hatte 2017 eine Forderung von einem Gerichtsvollzieher,diese Forderung war in höhe von knapp 6000 EUro.
    Da ich diese nicht hatte habe ich mit dem GV einen Termin zu EV vereinbart.
    DIese habe ich auch kurz danach bei ihm abgegeben .

    2 Monate nach der Abgabe habe ich die Schulden komplett bezahlt,und der Vermerk wurde auch nach Antrag von mir auch aus der Schufa entfernt.

    Nur steht jetzt noch folgendes dadrin,womit ich nichts Anfangen kann.#

    Gläubigerbefriedigung ausgeschlossen
    Negativmerkmalstyp
    Einzelmerkmal
    Meldedatum
    23.10.2017


    Kann man diesen löschen lassen da ich ja die Forderung der EV komplett bezahlt habe?

    LG

  2. #2
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.238

    Standard

    Du solltest bei der SCHUFA nachhaken. Der Eintrag (wenn er sich wirklich auf die Forderung bezieht, die Du ansprichst) geht gar nicht.
    Korrektur: Ich hatte den Umstand der EV-Abgabe überlesen. Die Abgabe der EV ist tatsächlich ein hartes Negativ-Kriterium, die Du vermutlich erst nach
    Ablauf von drei Jahren aus der SCHUFA kriegen wirst, trotz der späteren Zahlung. Die Meldung bezieht sich vorrangig nicht auf die dahintersteckende Forderung,
    sondern auf den Umstand, dass erst Druck und Zwang durch den GVZ Dich dazu brachten, die Forderung zu begelichen. Es ist also eher eine "Verhaltensbeurteilung".
    Geändert von Klaus (06.12.2018 um 09:44 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    Anscheinend handelt es sich hier um einen Eintrag aus öffentlichen Verzeichnissen (Schuldnerverzeichnis).
    Man kann sich aus dem Schuldnerverzeichnis nach Bezahlung der betreffenden Forderung löschen lassen. Die Vorgehensweise habe ich aber gerade nicht präsent und auch keine Zeit, es noch einmal nachzuvollziehen. Vielleicht hat jemand anderes hier im Forum damit aktuelle Erfahrungen.
    Nachdem man dann aus dem Schuldnerverzeichnis gelöscht ist, kann man mit der Bestätigung der Löschung den Schufa-Eintrag löschen lassen und muss nicht drei Jahre warten.

  4. #4
    Registriert seit
    14.11.2016
    Beiträge
    10

    Standard

    Also ich hatte bereits ein Löschantrag nach Kaiserslautern gesendet und der eintrag das ich eine EV abgegeben habe wurde vor 4 Wochen bereits gelöscht! Sprich vorzeitig,da ich die Forderung beglichen habe .Nun geht mir dieser Vermerk der jetzt noch aktuell dadrin steht ein wenig aufn Pinsel.

  5. #5
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    647

    Standard

    Verstehe ich nicht. Was wurde nun gelöscht?
    Haben Sie die Bestätigung der Löschung im Schuldnerverzeichnis an die Schufa gesendet? Die erfahren das sonst nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •