Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Antrag RSB 3 Jahre

  1. #11
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    442

    Standard

    Ja das hatte ich auch gedacht. Wirkt nur seltsam in dem Fall. Weil wird mir überlassen und zudem ist halt die Frage mit der 4 Wochen-Frist.
    Klar das Geld kann ich gebrauchen ^^ Aber deswegen die RSB Riskieren? Eher nicht... also überweise ich wohl.

    Das mit dem Antrag wunderte mich auch. Was kann das Gericht denn machen? .. Sorry Treuhänder, deinen Antrag lehnen wir ab?

    Dachte eigentlich die Leute kennen Ihren Job und machen das schon richtig?


    Ich denke das beste ist wohl einfach abzuwarten bis der Treuhänder tätig wurde bzgl. der Quote und kurz darauf selbst nochmal dem Gericht zu Schreiben unter der Bewandtnis, dass man es vermutlich selbst machen müsse.

  2. #12
    Registriert seit
    11.06.2016
    Beiträge
    501

    Standard

    Zitat Zitat von Vulkanier Beitrag anzeigen
    Ja das hatte ich auch gedacht. Wirkt nur seltsam in dem Fall. Weil wird mir überlassen und zudem ist halt die Frage mit der 4 Wochen-Frist.
    Klar das Geld kann ich gebrauchen ^^ Aber deswegen die RSB Riskieren? Eher nicht... also überweise ich wohl.

    Das mit dem Antrag wunderte mich auch. Was kann das Gericht denn machen? .. Sorry Treuhänder, deinen Antrag lehnen wir ab?

    Dachte eigentlich die Leute kennen Ihren Job und machen das schon richtig?


    Ich denke das beste ist wohl einfach abzuwarten bis der Treuhänder tätig wurde bzgl. der Quote und kurz darauf selbst nochmal dem Gericht zu Schreiben unter der Bewandtnis, dass man es vermutlich selbst machen müsse.
    Die 4-Wochen-Frist hat nichts mit der Beschlagnahme zu tun. Sie bezieht sich nur auf Kontoguthaben. Diese Wartefrist soll dem Schuldner einfach ermöglichen, Anträge nach § 850k ZPO stelle zu könnenn. Würde die Bank gleich überweisen, wäre das Geld weg. Entscheidend ist immer, wann der Anspruch entsteht. Der Lohnanspruch entsteht -vereinfacht gesagt- an dem Tag der Auszahlung.

    Also in nahezu allen Gerichten würde der Antrag vom TH tatsächlich zurückgewiesen werden. Aber vielleicht lässt Ihr Gericht das ja so durchgehen .

  3. #13
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    442

    Standard

    Ok danke, dann zahle ich also noch bis die Zeit rum ist und stelle auch selbst nen Antrag, worüber ich den Treuhänder natürlich vorab noch informiere dann. Sicher ist sicher.

    Danke euch.

  4. #14
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    442

    Standard

    Zum Thema Ablauf.

    -Habe angefragt ob Quote erfüllt sei bzw. was noch fehlt.. ist erfüllt. Solle dann den Antrag stellen nach 3 Jahren
    -Treuhänder bereitet entsprechend unterlagen dafür vor. Außerdem muss ich nach den 3 Jahren keine weiteren Zahlungen mehr Abtreten sagt der Treuhänder in meinem Fall.

    -Habe Antrag bei Gericht auf vorzeitige RSB nach 3J gestellt.
    -Keine zwei Wochen später wurde der Beschluss getroffen. Gläubiger und Treuhänder haben nun 4 Wochen Einspruchsfrist.


    Nun heißt es mindestens einen Monat bangen und hoffen. Seitens des Treuhänders wird sicher kein Widerspruch kommen. Der hätte 3 Jahre Zeit gehabt mich zu irgendwas aufzufordern wie z.B. Mehrarbeit, anderen Job usw.
    Seitens der Gläubiger ist halt die Frage ob meine Arbeit in Teilzeit (Gesundheitliche Gründe mit entsprechendem Risikomanagement) und die Quote von etwa 80% denen Ausreicht, oder ob da jemand Widerspruch einlegt.
    [Zum Thema anderer Job ist auch so ne Geschichte. Letzte Woche erst jemanden gehabt der hat für Versprechen einen festen Job für einen vermeintlich besseren geopfert und nach 1 Monat wurde er Entlassen ... Jobwechsel ist immer Risikoreich heutzutage]

    Die Hoffnung ist, das sie die 4 Wochen einfach verstreichen lassen.

    Der Treuhänder hat sicher schon das Gericht informiert gehabt das ich die Bedingungen erfüllt habe etc. Sonst hätte das Gericht nicht so schnell den Beschluss für die Widerspruchsfrist bekanntgegeben.


    Offen bleibt die Frage, wie lange ich warten muss bis es einen finalen Beschluss gibt. Ab da weiß ich ja erst ob jemand Widerspruch eingelegt hat. Ich könnte also auch nach den 4 Wochen Post bekommen für eine Anhörung.

    Das nächste Problem ist, das wenn es wirklich durch ist, man ja noch 3 Jahre als Zahlungsunfähig gilt (SCHUFA).

  5. #15
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    442

    Standard

    Kleine Ergänzung zum Ablauf. Nach der Frist für Widerspruch, habe ich die Berechnung der Vergütung für den Treuhänder erhalten. Die letzte hatte ich bei der Schließung des Verfahrens, die jetzige bezog sich auf die Beträge die in der WVP gezahlt wurden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •