Noch eine Frage: Im Antrag auf Verfahrenskostenstundung ist folgendes anzukreuzen: In den letzten 10 Jahren vor meinem Eröffnungsantrag oder danach ist mir weder die Restschuldbefreiung erteilt noch versagt worden.
Ich habe im Jahr eine UG gegründet in der ich Geschäftsführer war. Die Gesellschaft wurde 2010 aufgelöst und Insolvenzantrag gestellt. Am12.02.15 wurde die Gesellschaft gemäß § 394 Abs.1 FamFg wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen gelöscht.

Kann ich bei der oben genannten Frage jetzt das Kreuz setzen ?