Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Frage zu 850 k

  1. #1
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    82

    Standard Frage zu 850 k

    Wie ist der Satz zu verstehen?:
    "" Die Sätze 1 bis 3 gelten entsprechend, wenn das Guthaben auf einem Girokonto des Schuldners gepfändet ist, das vor Ablauf von vier Wochen seit der Zustellung des Überweisungsbeschlusses an den Drittschuldner in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt wird.""
    Habe ja am 26.07. Umwandlung in P-Konto beantragt, die Pfändung ist vom 18. und vom 23.07. ( ein Gläubiger), aber die Bank macht erst im August ein P-Konto daraus.

    Ich verstehe den Satz im Gesetz so, dass ich dann dennoch über den Pfändungsfreibetrag für Juli im August verfügen kann, zusätzlich zum Freibetrag für August. Ist das richtig?

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.553

    Standard

    Hi,
    ja. Verfügungen zählen ab Datum der Pfändung und nicht verfügter Montsfreibetrag wird in Höhe des entsprechenden Guthabens in den Folgemonat übertragen.

    Gruß
    Ingo

  3. #3
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    82

    Lächeln

    Danke !!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •