Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Unterhaltsberechtigte Personen/Stiefkinder/Ehefrau Teilzeitjob

  1. #11
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.553

    Standard

    Hi,
    es geht hier doch nicht um die Berücksichtigung der Stiefkinder, sondern der Ehefrau und deren Unterhaltsverpflichtungen, die mMn bei der Frage ihrer Unterhaltsberechtigung zu berücksichtigen ist.

    Gruß
    Ingo

  2. #12
    Registriert seit
    11.06.2016
    Beiträge
    413

    Standard

    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    Hi,
    es geht hier doch nicht um die Berücksichtigung der Stiefkinder, sondern der Ehefrau und deren Unterhaltsverpflichtungen, die mMn bei der Frage ihrer Unterhaltsberechtigung zu berücksichtigen ist.

    Gruß
    Ingo
    das ist klar. Aber ich habe die Nebenfrage so verstanden, warum grundsätzlich nicht die Stiefkinder zu berücksichtigen sind. Es ist klar, dass es hier in der Hauptsache darum geht, ob die Ehefrau als unterhaltsberechtigte Person zu berücksichtigen ist. Und da ist alles zu berücksichtigen, was ihr Einkommen schmälert.

  3. #13
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    166

    Standard

    Wir haben dem IV gemeldet, dass mein Frau ab 1.10. wieder arbeitet und sie die Lohnsteuerklasse 4/4 statt 3/5 beim Finanzamt beantragt hat.

    Er möchte einen Gehaltsnachweis.
    Da dieser erst Ende Oktober verfügbar ist (logisch 1. Abrechnung) möchte er den Arbeitsvertrag sehen.
    Meine Frau möchte diesen ungerne weiterschicken.
    Ihr Brutto bzw. voraussichtliches Netto, hat sie ihm mitgeteilt sowie die Höhe der Fahrtkosten in Höhe von 300€ und dass sie zwei weitere Unterhaltsberechtigte hat.

    Hat der IV eine rechtliche Grundlage, den Arbeitsvertrag zu verlangen ?
    Gibt es in dem Zusammenhang noch etwas zu beachten ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •