Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: PKW in der Insolvenz

  1. #11
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    197

    Standard

    Entschuldigung, da habe ich wohl selektiv gelesen und entsprechend falsch geantwortet. Mir war das Freikaufen aus der Masse irgendwie durchgerutscht, weshalb ich mir absolut sicher war.

  2. #12
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    267

    Standard

    Meinen allerherzlichsten Dank für die Erklärung Herr Graf. Das hatte ich nicht auf dem Schirm und nehme schamvoll meine Antworten zurück. Meinhutzieh

  3. #13
    Registriert seit
    21.05.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Also kurz zusammengefasst, wenn ich im August mit den Raten für den PKW fertig bin, kann ich damit machen was ich will ohne den IV zu informieren.

    Vielen Dank für die Informationen.

  4. #14
    Registriert seit
    11.06.2016
    Beiträge
    413

    Standard

    Kein Problem. Ich meine nur, man sollte hier im Forum nur schreiben "das ist so", wenn man entsprechende Quellen hat. Ansonsten lieber "ich meine" oder "ich bin der Ansicht". Ich hatte befürchtet, dass Sie tatsächlich das, was Caffery schrieb, am eigenen Leib erlebt haben und es deshalb als Tatsache genommen haben. Denn das ist tatsächlich so: es gibt durchaus Insolvenzverwalter, die diesen Unterschied nicht kennen oder nicht kennen wollen.

  5. #15
    Registriert seit
    08.08.2017
    Beiträge
    101

    Standard

    Hallo zusammen,
    ich muss mal ein wenig nachhaken, weil das wieder eine Sache ist, die ich nicht verstehe.

    Zum einem hieß es, dass vorhandene Fahrzeug wäre schon recht alt, wäre interessant zu erfahren wie alt genau es ist. Ich z.B. besitze zwei Fahrzeug und diese sind wirklich alt ( 1991 und 1988). Beide Fahrzeuge besitze ich seit beginn meiner Inso 2013 und keines der beiden ist in die Insolvenzmasse geflossen. Verstehe ich alles irgendwie nicht, auch nicht warum man ein Fahrzeug freikaufen muss.

  6. #16
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    197

    Standard

    Das ist ganz einfach: ein PKW ist ein Vermögenswert, den der IV verkaufen kann bzw. muss und der Erlös geht dann direkt in die Masse über.

    Ist das Fahrzeug nicht mehr viel wert, ist der Aufwand, es zu veräußern, möglicherweise größer als es einbringt, ergo wird es dir überlassen.

    Freikaufen musst du es, wenn der IV es veräußern wollte, du es aber unbedingt behalten willst. Dann wird ein Wert geschätzt, den du an den IV bezahlst. Passiert bei anderen Wertgegenständen genauso, ich hab z. B. ein E-Piano, welches gar keinen Marktwert mehr hat, dennoch wollte der IV noch 100€ dafür.

    Benötigst du unbedingt ein Fahrzeug, z. B. weil du sonst nicht zur Arbeit kommen würdest, wird es von der Masse ausgeschlossen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •