Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Gas Endabrechnung Guthabenauszahlung

  1. #11
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.534

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von RubyGloom Beitrag anzeigen
    wurde einfach im übernächsten Monat von der Bank auf Anweisung des IV ausgekehrt (zum 15. des Monats).
    eine Auskehrung Mitte April darf eigentlich nur sein, wenn das Guthaben im Februar verbucht wurde und im März nicht über diese Summe verfügt wurde.

    Das interessiert mich. Schick' mir bitte weitere Daten dazu.

    Gruß
    Ingo

  2. #12
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    165

    Standard

    Hallo Ingo,

    Gutschrift vom Energieversorger Ende Januar 250€ - Auskehrung 15.3. als normale Überweisung gebucht

    ÜBERWEISUNG BELEGHAFT
    IV wg. RubyGloom
    Insolvenz vom xx.xx.2017 / abcdef / xxx IK xx/17 xxx I K xx /17 /
    ZLG vom Drittschuldner ANZAHL 1
    Im Januar wurde der Freibetrag (entspricht genau dem Gehaltseingang) nicht ausgeschöpft, entsprechende Geldeingänge waren da, war aber erster Monat mit diesem Konto und alles noch durcheinander.

    Im Februar Freibetrag auch nicht ausgeschöpft, da hoher Freibetrag aus Januar übrig.

    Im März den Freibetrag auch nicht ausgeschöpft unter Einberechnung des Restfreibetrags aus Februar. Am 15. eine Überweisung an den IV durch die Bank, wo ich nicht weiss, ob sie dem Freibetrag zugerechnet wurde. Am 28.3. war aber auch keine Abhebung mehr möglich, angeblich wegen Systemumstellung, wäre eine einmalige Sache.

    Mein Gehalt kommt immer sehr früh (20.-22. für den Folgemonat) somit habe ich am Monatsende immer einen hohen Betrag auf dem Konto.
    Ich mache das Spiel ja erst seit Januar mit und habe den Ry t h m us irgendwie noch nicht raus, bzw. hat mich die Auszahlungsperre Ende März irritiert. Ich bin gespannt, wie es diesen Monat wird.

    Fiktive Zahlen:

    Januar Februar März April
    Kontostand 0,00 € 1.995,03 € 2.145,03 € 2.645,03 €

    Freibetrag 2.250,00 € 2.500,00 € 2.500,00 € 2.500,00 €
    Übertrag 0,00 € 1.745,03 € 150,00 € 500,00 €
    Gesamt 2.250,00 € 4.245,03 € 2.650,00 € 3.000,00 €

    Einkommen 2.500,00 € 2.500,00 € 2.500,00 € 2.500,00 €

    Ausgaben 504,97 € 2.350,00 € 2.000,00 € 3.000,00 €

    Rest Freibetrag 1.745,03 € 1.895,03 € 650,00 € 0,00 €
    Rest Einkommen1.995,03 € 2.145,03 € 2.645,03 € 2.145,03 €

    Abzuführen 250,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 €
    Geändert von RubyGloom (24.04.2018 um 13:59 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    266

    Standard

    Bei mir ist laut Beschluss alles was vom Restgehalt auf das Konto kommt aus der Insolvenzmasse raus. Ich bekomme auch jetzt wieder mein Gehalt am 27. Und hatte vom letzten Eingang noch einiges übrig wegen der Lastschriften. Gestern alles abgehoben. Kontostand 1€. Bin mal gespannt ob wieder alles grün zeigt am 27.

  4. #14
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Päffläff Beitrag anzeigen
    Bei mir ist laut Beschluss alles was vom Restgehalt auf das Konto kommt aus der Insolvenzmasse raus. Ich bekomme auch jetzt wieder mein Gehalt am 27. Und hatte vom letzten Eingang noch einiges übrig wegen der Lastschriften. Gestern alles abgehoben. Kontostand 1€. Bin mal gespannt ob wieder alles grün zeigt am 27.
    Hm, wie aus der Insolvenzmasse raus ?
    Der Gerichtsbeschluss bezieht sich doch auf den Freibetrag und der beziffert doch einen bestimmten Betrag oder ?

    Alles abheben ist bei uns nicht möglich, da am Monatsletzten Abbuchungen kommen. Zumal mein Gehalt eben schon am 20./22. kommt und ich das Geld sonst wieder einzahlen müsste. Ich versuche soviel abzuheben, wie Restfreibetrag laut meiner Exceltabelle ist. Das war letzten Monat eben am 28. nicht möglich.

  5. #15
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    266

    Standard

    Auszug aus dem Beschluss:

    Wird ausgebrachte Insolvenzbeschlag betreffend die Forderung des Schuldners auf Auszahlung des Kontoguthabens betreffend das Konto .........bei der o.g. Drittschuldnerin bezüglich sämtlicher Gutschriften, die von dem Arbeigeber ................. auf das betroffene Konto überwiesen werden, in Höhe des nach §§ 850 ff insbesondere § 850 c ZPO unpfändbaren Teils gemäß § 850k ZPO i.V.§ 36 Abs. 1 Satz 2 InsO aufgehoben.

  6. #16
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    266

    Standard

    Das Wort sämtliche gefällt mir außerordentlich gut

  7. #17
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.912

    Standard

    Ohne dieses Wort wäre der Beschluss allerdings kaum das Papier wert, auf dem er ausgedruckt wurde.

  8. #18
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    266

    Standard

    Ja, das stimmt. Gefällt mir trotzdem.

  9. #19
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.534

    Standard

    Hi,
    was mir aber absolut nicht gefällt ist der nachfolgende Text. Üblich sind Beschlüsse, in denen das jeweilige Arbeitseinkommen den Pfändungsfreibetrag bestimmt (weil bereits der Arbeitgeber pfändbare Beträge abführt), was vom BGH zum allgemeinen Erstaunen (weil in § 850k ZPO eine konkrete Betragsangabe gefordert wird) so abgesegnet wurde. Aber der Verweis auf die §§ 850 ff ZPO geht darüber hinaus und ist weder über den BGH-Beschluss gerechtfertigt, noch für die Bank mangels Daten, die nur dem Arbeitgeber vorliegen, umsetzbar.

    Gruß
    Ingo

  10. #20
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    266

    Standard

    Nach Eingang des Beschusses war auf meinem Konto alles grün. Und das war vorher begrenzt und dann wieder grün im neuen Monat. Grün bedeutet verfügbar. Karte ist weiterhin gesperrt.
    Mal sehn wie es weiter geht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •