Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Was zahle ich wann zurück?

  1. #1
    Registriert seit
    12.04.2018
    Beiträge
    4

    Standard Was zahle ich wann zurück?

    Hallo Leute,
    Ich versuche mich und meine Sorgen kurz zu fassen..ich bin 24 Jahre alt, habe ein Einkommen von etwa 1450 Euro netto (bei 550 Euro Miete) und leider ca. 6000 Euro Schulden.
    Durch feste Ratenzahlungen bei einem Grossteil dieser Schulden bleiben mir abzüglich aller Kosten derzeit noch 250 Euro zum leben, die eigentlich komplett für Sprit und Essen draufgehen und eigentlich vorn und hinten nicht reichen.
    Damit habe ich mich abgefunden, doch leider gibt es nun folgendes Problem :
    Ich muss eine Rechnung über knapp 600 und eine weitere über 250 Euro begleichen, und zwar noch diesen Monat..das eine ist ein Kurrzeitkredit (600 Euro), das andere ein Dispo der mir gekündigt wurde...
    Weder der Kreditanbieter noch die Bank wollen aktuell einer Ratenzahlung zustimmen..ich kann dieses Geld nicht aufbringen ohne einen grossen Kredit, den ich aber nicht bekomme.
    Was soll ich tun? Wie soll ich mich verhalten? Mir macht das alles so unglaublich zu schaffen, ich kann nachts nicht mehr schlafen, nicht mehr vernünftig arbeiten, gar nichts..ich bin einfach am Ende mit meinen Nerven weil ich so machtlos bin..

  2. #2
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    233

    Standard

    In jedem Fall zu einer ordentlichen Schuldenberatung gehen. Wenn Du hier Hilfe erwartest musst Du tiefer ins Detail gehen.

  3. #3
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    84

    Standard

    An wen zahlst du denn deine Festen Raten? Bank, Inkasso? Wer bekommt was?

  4. #4
    Registriert seit
    12.04.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    Also von meinen 1450 Euro geht folgendes ab :
    -600 Euro Miete inklusive Strom und Gas
    - 100 für Handy, Tv, Internet
    -200 Euro für Finanzierungen und Kreditkartenrate (insgesamt zahle ich hier ca. 3500 Euro ab
    - 150 für einen Freund dem ich insgesamt 1500 Euro schulde
    = 400 Euro die mir bleiben, alle drei Monate allerdings 0 Euro durch Versicherungen unter anderem, alles was so im Quartal anfällt..

    150 brauche ich allein für Sprit und 100 für Essen. Es wäre von den Raten her also machbar, ich könnte mir halt nichts gönnen, das wäre aber okay..

    Nur weiss ich absolut nicht wie ich meine aktuellen Rechnungen begleichen soll, neben dem Kurzzeitkredit (600 Euro Vexcash) eben noch den Dispo (250 Euro) sowie heute angekommene GEZ Mahnungen (150 Euro)..
    Wo soll ich dieses Geld denn herzaubern..ich kann einfach nicht mehr...

  5. #5
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    728

    Standard

    Es gibt sicher Einsparmöglichkeiten beim Handy, TV, Internet - ich zahle für alles zusammen 40 Euro (allerdings via Satellit), wobei ich den TV überhaupt nicht mehr brauche, da das Internet mein persönliches TV beinhaltet.
    Weiterhin kannst du schauen ob du Stromanbieter / Gasanbieter wechseln kannst - oft lohnt sich der Vergleich.

    Was macht dein Freund? Könnte er dir entgegenkommen und dich vielleicht ein bisschen weniger zahlen lassen? Ggf. vielleicht sogar ein / zwei Monate aussetzen lassen?

    Bezüglich der Versicherungen könnte man sicher auch mal schauen ob die wirklich notwendig sind und vielleicht lässt sich hier auch etwas einsparen.

  6. #6
    Registriert seit
    12.04.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    Strom und Gas habe ich am Minimum angesetzt, die Handy und Tv Verträge laufen eben leider noch ca. 18 Monate..
    Achja ich habe vergessen zu erwähnen, dass die nächsten 4 Monate jeweils 100 Euro weggehen für meine Mietkaution die ich ebenfalls in Raten abzahle..

  7. #7
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.021

    Standard

    Was würdest Du selbst als Ursache für Deine Überschuldung benennen?

    Aus der Ferne betrachtet sprechen Deine Zahlen dafür, dass Du dauerhaft über Deine Verhältnisse lebst. Da TV/Handy/Telefon noch 18 Monate laufen gehe ich davon aus, dass Du die (sehr teuren) Verträge erst vor 6 Monaten abgeschlossen hast. Da Du auch zu der Zeit schon überschuldet gewesen sein musst, hast Du scheinbar in ergeblicher Weise Deine Priotitäten falsch gesetzt bzw. Deine Bedürfnisse schlecht regulieren können. Der Kurzkredit spricht da ebenso für - oder wie hattest Du denn geplant diesen zu tilgen? Der Termin ist ja nicht von Himmel gefallen.

    Wofür waren die Finanierungen? Was wurde damit finanziert?

    Du solltest dringend einen Haushaltsplan machen und mittelfristig lernen dauerhaft wirtschaftlich zu leben.

    Kurzfristig hilft Dir das leider nicht. Da kannst Deine Rechnungen bei der geschilderten Situation selbst nicht zahlen. Also kannst Du dich nur entscheiden Dir entweder neues Geld irgendwo zu leihen oder die Rechnungen einfach nicht zu bezahlen. Abgesehen natürlich von Miete und Strom/Gas - was Du immer pünktlich zahlen musst.

    Da bei Dir etwa 220 Euro pfändbar sind, wäre das alles was Du sehr bald bezahlen müsstest wenn Du nun aufhören würdest Deine Schulden zu tilgen. Der Preis des Ganzen wäre Deine Bonität. Das ist nicht schön aber Du bist scheinbar an einem Punkt an dem Du Dich fragen musst: "Kommst Du drum rum?".

    Um all dies mit mehr Inhalt zu füllen empfehle ich Dir dringend Kontakt zu einer karitativen Schuldnerberatungsstelle aufzunehmen.
    Geändert von Caffery (12.04.2018 um 14:21 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    728

    Standard

    Ich finde es immer wieder unglaublich famos, wie Caffery schreibt - So wertfrei, inhaltlich sinnvoll und vor allem hilfreich! Ich ziehe meinen imaginären Hut!
    Back to topic:
    Auch ich würde dir dringend die Schuldnerberatung ans Herz legen - da du aktuell ja auch noch die Kaution abbezahlen musst bist du sicher vor kurzem erst in die Wohnung eingezogen. Hattest du vielleicht vorher eine alte Kaution zurückbekommen? Oder kamst du aufgrund deines Alters aus dem Elternhaus?
    Oder hast du vielleicht sogar noch Anspruch auf Rückzahlung der alten Kaution, was man ggf. für die neue Kaution nutzen könnte?

    Alles in Allem solltest du dringend eine kostenlose karitative Schuldnerberatung aufsuchen.

  9. #9
    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.303

    Standard

    Ich finde es immer wieder unglaublich famos, wie Caffery schreibt - So wertfrei, inhaltlich sinnvoll und vor allem hilfreich! Ich ziehe meinen imaginären Hut!
    Absolute Zustimmung

  10. #10
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    74

    Standard

    Hi TE!

    Es gibt die Möglichkeit sich einen 450 € - Job zu suchen.
    Ob dies Deine Haupteinnahmequelle erlaubt, weisst Du selbst am Besten zu beurteilen.
    Doch das wäre eine Lösung, die eher langfristig (wenn es auch nur ein Monat ist) anzusehen ist.

    Kurzfristig braucht es eine kleine innere Kapitulation, dass Du Hilfe benötigst.
    Was liegt da näher, als Dich zunächst einmal Deinen Eltern zu offenbaren, so Du einen guten Kontakt zu ihnen hast?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •