Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Arbeiten im Erotikjob wegen Schulden

  1. #1
    Registriert seit
    30.01.2018
    Beiträge
    1

    Standard Arbeiten im Erotikjob wegen Schulden

    Hallo,

    ich stecke finanziell in einem ziemlichen Schlamassel, da ich einiges an Schulden angehäuft habe. Derzeit habe ich keinen Job, so dass ich auch mit Raten im Rückstand bin.

    Nun bin ich von einem Bekannten angesprochen worden, der Erotikshows und Erotikevents veranstaltet. Ich würde ja gut aussehen und könnte bei seinen Events arbeiten. Diese Sachen haben nichts mit Prostitution oder Ähnliches zu tun, allerdings wäre das ein Job bei dem ich sicherlich wenig anhaben werde.

    Bisher bin ich mit so was überhaupt nicht in Berührung gekommen. Aber der Gedanke meine Schulden schnell abzubauen ist schon verlockend.

    Denkt ihr, dass geht zu weit so was wegen finanziellen Problemen zu machen?

    Danke eure
    Marina

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.918

    Standard

    Hallo Marina,

    wenn Du denkst, für sowas berufen sein, dann mache es.

    Aber berücksichtige bitte, dass in diesem Job ziemlich automatisch neue (finanzielle) Bedürfnisse geweckt werden.

  3. #3
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    1.664

    Standard

    Steht das 1999 in deinem Nick für dein Geburtsjahr?

    Was glaubst du, wer überwiegend "als Gast" diese, von dir nicht näher bezeichneten, Erotikshows bzw. Erotikevents besucht?
    Was glaubst du, wie diese "Gäste" auf ein "gut aussehendes junges Mädel" reagieren?
    Ist es ok für dich oder wäre es ok für dich, wenn die "Jungs auf der Straße" überwiegend auf deinen Oberkörper schauen und deine schönen Augen da eher weniger Beachtung finden?
    Bist du schon mal von einem dir unbekannten Mann so ganz direkt darauf angesprochen worden, ob du nicht grad Lust hättest mit ihm ins Bett zu gehen, habt ihr dann über den Preis dafür gesprochen und euch geeinigt?

    Das sind dann die, aus meiner Sicht erstmal "harmlosen" Fragen mit denen du dich evtl. mal beschäftigen solltest. Ich bin allerdings auch keine Frau. Vielleicht kommen ja aus der Richtung noch mehr Anregungen.

    Nicht ganz so harmlos wäre dann schon evtl. die Frage, wie du auf entsprechende vielleicht mögliche körperliche Übergriffe reagieren willst und kannst.

    Ich denke mal, es geht hier weniger um die etwaige "moralische Verwerflichkeit" über die du dir hier Gedanken machen solltest. Viel wichtiger ist, sich über etwaige Folgen für dich, seien es nu körperliche und/oder psychische Gedanken zu machen.

  4. #4
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    8.400

    Standard

    dein "finanzielles Schlamassel" wirst du nicht mit ein paar Erotik-Jobs lösen

    Es spricht grundsätzlich nichts gegen die Jobs, aber sei dir mal bewusst:
    Das schnelle, große Geld lässt sich da nicht machen.
    Schon gar nicht mit ein wenig Shows und Events, das ist nicht gut bezahlt und dir muss auch klar sein:
    Bar auf die Kralle ist eine Selbständigkeit, so viel bleibt da nicht.

    Viel sinnvoller wäre es wenn du z.B. hier schreibst wie viele Schulden du wo und seit wann hast, dann kann man dir raten.
    Und wenn du statt in Träume von Erotik-Jobs all deine Energie in deine Jobsuche im Rahmen deiner Ausbildung (so vorhanden) stecken würdest.

  5. #5
    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    1.151

    Standard

    Nichts fur ungut, aber das riecht 100m gegen den Wind nach .

  6. #6
    Registriert seit
    06.03.2018
    Beiträge
    52

    Standard

    Oder 1. April

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •