Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Besuch vom Insovenzverwalter, was passiert?

  1. #1
    Registriert seit
    05.12.2012
    Beiträge
    59

    Standard Besuch vom Insovenzverwalter, was passiert?

    Hi,
    mein Insolvenzverwalter hat sich heute schriftlich bei mir angekündigt. Was erwartet mich bei dem Besuch? Schaut der in alle Räume, Keller, Gartenhaus, etc. ob es was zu pfänden gibt?
    Außerdem soll ich einige Unterlagen bereit halten, darunter den Fahrzeugbrief. Den finde ich nicht. Ist das schlimm?

    Und in dem Schreiben stand auch, dass ich verpflichtet bin meinen Vermieter darüber zu informieren, dass ich in der PI bin. Muss ich das wirklich tun? Wieso? Ich habe ja keine Kaution gezahlt.

    Und kann ich an dem Tag wo der IV kommt mein Auto bedenkenlos an einen Freund ausleihen oder muss das Auto vor Ort sein?

    MfG

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von Sternenbande Beitrag anzeigen
    mein Insolvenzverwalter hat sich heute schriftlich bei mir angekündigt. Was erwartet mich bei dem Besuch? Schaut der in alle Räume, Keller, Gartenhaus, etc. ob es was zu pfänden gibt?
    Wahrscheinlich nicht
    Zitat Zitat von Sternenbande Beitrag anzeigen
    Außerdem soll ich einige Unterlagen bereit halten, darunter den Fahrzeugbrief. Den finde ich nicht. Ist das schlimm?
    Das musst Du ihn fragen. Wenn er den Brief ausdrücklich zu sehen wünscht wird er nicht erfreut sein wenn er nich da ist.
    Zitat Zitat von Sternenbande Beitrag anzeigen
    Und in dem Schreiben stand auch, dass ich verpflichtet bin meinen Vermieter darüber zu informieren, dass ich in der PI bin. Muss ich das wirklich tun? Wieso? Ich habe ja keine Kaution gezahlt.
    Ob Du ihn informieren musst will ich mal dahingestellt sein lassen. Der Verwalter wird aber ohnehin eine Enthaftungserklärung an den Vermieter schicken wodurch sich der Zusammenhang erschließt. Es ist also sinnfrei den Vermieter nicht informieren zu wollen. Ob eine Mietkaution geleistet wurde oder nicht hat damit nichts zu tun.
    Zitat Zitat von Sternenbande Beitrag anzeigen
    Und kann ich an dem Tag wo der IV kommt mein Auto bedenkenlos an einen Freund ausleihen oder muss das Auto vor Ort sein?
    Das musst Du ihn fragen. Die Vermutung liegt aber nahe, dass das Fahrzeug einen nicht ganz unwesentlichen Grund für seinen Besuch darstellt. Die Chance ist groß, dass er sich maximal verarscht vorkommt wenn Du entgegen der Aufforderung den Brief nicht hast und ihm erzählst, Du hättest das Auto grade verliehen.
    Geändert von Caffery (22.02.2018 um 11:43 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    8.400

    Standard

    man kann für jedes verlorene Dokument eine Zweitschrift beantragen, also auch für den Brief bzw. die Zulassungsbescheinigung.
    Es wäre sehr sinnvoll wenn du das SOFORT machst und zumindest diesen Antrag dem Insoverwalter vorlegen kannst.

    Für irgendwelche Spielchen ("hihi, Brief verloren, haha, Auto verliehen...) ist der Besuch des Verwalters der denkbar schlechteste Zeitpunkt

  4. #4
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    151

    Standard

    Der Vermieter hat bei Eröffnung der Insolvenz doch auch ein Sonderkündigungsrecht, auch deshalb sollte der informiert werden und weil durch die Enthaftungserklärung er eh davon erfährt bzw. Du verpflichtet bist natürlich brav weiter Deine Miete zu bezahlen.

    Es drängt sich der Eindruck auf, Du hast was zu verbergen: Diamantenmine im Gartenhaus ?

    Im Ernst, es geht um Deine Mitwirkungspflicht und du tust Dir keinen Gefallen, jetzt Spielchen zu spielen ...

    Ansonsten frag den IV doch, was Dich erwartet und ob er lieber Kaffee oder Tee möchte ...

  5. #5
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    88

    Standard

    Schlage dem Insolvenzverwalter doch eine Tages/Besuchsordnung vor, etwa so:

    1. Begruessung durch den Haushaltsvorstand
    2. Vorstellung der Hausbewohner
    3. Rundgang durch Wohnung und Garten
    4. Probefahrt mit dem Auto
    5. Sichtung der Briefmarkensammlung
    6. Sichtung der Ordner relevanter Unterlagen
    7. Skype Konferenzen mit Geschaeftspartner aus dem Ausland
    8. Demo des Onlinebankings der vielfaeltigen Auslandskonten und Depots
    9. Gemeinsames Mittagessen
    10. Videovorfuehrung Deiner Finca in Spanien und Luxuswohnung in London
    11. Klaerung sonstiger Fragen
    11. Gemeinsame Abreise zum Flughafen, um die Immobilien in Spanien und London zu besichtigen.

  6. #6
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Im schönen Ruhrgebiet mit Blick auf die Arena
    Beiträge
    13.865

    Standard

    Jede Antwort von dir ist dümmer als die vorherige. Willst du einen Rekord hier aufstellen lieber Euregio?
    Gehasst
    Verdammt
    Vergöttert

  7. #7
    Registriert seit
    20.01.2018
    Beiträge
    252

    Standard

    Übrigends ist mein IV auch dafür bekannt, das er zu den Insolvenzlern nach Hause kommt. Das hat allerdings den Hintergrund das er in unserer Region nur eine Scheinkanzlei hat und in Wirklichkeit in einer völlig anderen, 60 KM weit entfernten Großstadt, sitzt. Bei allen die gar keine Einnahmen mehr haben, hat er also keine andere Wahl.

  8. #8
    Registriert seit
    23.05.2015
    Beiträge
    892

    Standard

    Zitat Zitat von RubyGloom Beitrag anzeigen
    Der Vermieter hat bei Eröffnung der Insolvenz doch auch ein Sonderkündigungsrecht, auch deshalb sollte der informiert werden.

    Das habe ich noch nie gehört, kann das jemand bestätigen? Würde für mich bedeuten das ich - wenn ich in die Insolvenz gehen muss sofort auch wohnungslos werden würde - ist dem wirklich so?

  9. #9
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.065

    Standard

    Neee... dieses Schreckgespenst gehört seit 1999 der Vergangenheit an.

    Durch § 112 InsO wird da sogar eher umgekehrt ein Schuh draus.

  10. #10
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    151

    Standard

    Zitat Zitat von Caffery Beitrag anzeigen
    Neee... dieses Schreckgespenst gehört seit 1999 der Vergangenheit an.

    Durch § 112 InsO wird da sogar eher umgekehrt ein Schuh draus.
    In unserem Infobogen vom IV steht das so ... hab das jetzt mal nachgelesen, also den § und ja eigentlich sagt der was anderes ... sehr kurios ... wir scheinen auch ein nettes IV-Exemplar zwecks Auslegung, Interpretation und Informationsweitergabe erwischt zu haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •