Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: AGSBV liefert Gesetz-Entwurf im Rahmen der Kampagne "Recht auf Schuldnerberatung"

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.213

    Standard AGSBV liefert Gesetz-Entwurf im Rahmen der Kampagne "Recht auf Schuldnerberatung"

    Die AG SBV hat seit einigen Tagen einen Gesetzentwurf ins Netz gestellt (http://www.soziale-schuldnerberatung...ldnerberatung/), der eine Ausweitung des berechtigten Personenkreises -unabhängig vom Leistungsbezug SGB XII- für den Zugang in die Schuldnerberatung sichern soll. Ich habe leider starke Zweifel, ob die Rechtskonstruktion (Eintritt der Betroffenen in den Rechtskreis des SGB XII ohne spezifischen Leistungsbezug, allein durch das Merkmal der Überschuldung) trägt und umsetzbar ist.
    Geändert von Klaus (19.02.2018 um 21:46 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    Diese Zweifel teile ich auch!
    Die Diskussionen hier im Landkreis Kassel lassen eine Umsetzung schwierig erscheinen.
    Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht.

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2016
    Beiträge
    88

    Standard

    Ich sehe den Vorschlag als Hoffnung, gerade bei Kommunen, die nicht ausreichend finanzieren (es gibt auch manche Kommunen, die finanzieren nur für ALG II Empfänger) und bei Trägern, die sich nicht trauen, ausreichend Gelder einzufordern. So bleiben die Arbeitsbedinigungen der Berater auf der Strecke.

    Oder welche Lösung sieht ihr sonst?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •