Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Arbeitgeber hat zuviel gepfändet

  1. #11
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Im schönen Ruhrgebiet mit Blick auf die Arena
    Beiträge
    13.861

    Standard

    Nö, erst mal im Lohnbüro nachfragen wieso nur dieser Betrag. Warum ist dir das unangenehm ? Das ist die ihr Job und du wirst nicht der Einzige sein.
    Gehasst
    Verdammt
    Vergöttert

  2. #12
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Hi Joshua,

    naja, da sitzen mehrere... aber ich probier es sonst per Email erstmal

    hatte mich vorhin vertippt, was ich theoretisch an den verwalter überweisen sollte hab ich schon ausgegeben :/ weil ich davon ausgegangen hab, was ich überwiesen bekommen hab ist meins. naja.

    wünsch dir n guten rutsch!

  3. #13
    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    716

    Standard

    Zitat Zitat von vincnetxx Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Das ist die genaue Antwort die ich von meinem AG erhalten habe:

    Hallo Herr XX,

    leider habe ich hier keine Möglichkeit mehr die Pfändung für den Abrechnungsmonat 12/2017 zu ändern, da der Entgeltabgabeschluss bereits am 13.12.2017 erfolgt ist und die Abrechnung somit gelaufen.
    Gleichzeitig dazu kann ich eine Unterhaltspflicht nur dann anerkennen, wenn uns die offizielle Geburtsurkunde des Kindes vorgelegt wird, an dem ebenfalls zu erkennen ist, dass Sie der leibliche Vater sind und somit Unterhaltspflicht besteht.

    Auf „Zuruf“ kann dies leider nicht berücksichtigt werden.

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Gesendet habe ich die Email am 20.12 genau einen Tag nach Geburt meiner Tochter!

    Grüße
    Wenn du die Geburt gemeldet hast vor dem Zeitpunkt der Fälligkeit der Lohnzahlung, dann hast du gute Chancen es zurückzubekommen. Es kommt nicht auf das Datum der Abrechnung darauf an, sondern auf den Zeitpunkt der Fälligkeit der Lohnzahlung, und dieser ist am 31.12 nehme ich an. Ferner hat der AG eine Fürsorgepflicht dir gegenüber, entsprechend hat er sich zu verhalten. Notfalls musst du zum Arbeitsgericht.

  4. #14
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Hallo,

    um mal kurz darauf zurückzukommen
    Zitat Zitat von anja39 Beitrag anzeigen
    Nein, einen Jahres-Ende-Bonus gibt es nicht.
    Es muss also eine andere Ursache haben.
    Schon mal beim Arbeitgeber nachgefragt?
    lt Abrechnungsstelle sei da das so korrekt denn es gäbe eine "Änderung im Pfandrecht"... Das erscheint mir irgendwie merkwürdig. Weiss jemand irgendwas über solche eine Änderung? Danke im Voraus ^ ^
    Geändert von n3m (03.01.2018 um 23:20 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.014

    Standard

    Zitat Zitat von n3m Beitrag anzeigen
    lt Abrechnungsstelle sei da das so korrekt denn es gäbe eine "Änderung im Pfandrecht"... Das erscheint mir irgendwie merkwürdig. Weiss jemand irgendwas über solche eine Änderung?
    Erhälst Du vielleicht unter anderem (teilweise) unpfändbare Zulagen?

  6. #16
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Moin. Welche wären diese z.B.? Wenn Nacht oder Feiertagszuschläge, dann ja

  7. #17
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2.014

    Standard

    Zitat Zitat von n3m Beitrag anzeigen
    Moin. Welche wären diese z.B.? Wenn Nacht oder Feiertagszuschläge, dann ja
    Genau! Da hamwa die Lösung. Diese sind unpfändbar. Das wurde erst kürzlich in einem BAG Urteil höchstrichterlich abgesenft. Das meinte Deine Abteilung wohl mit "Änderung des Pfandrechts". (Wobei die herrschende Rechtsmeinung vorher auch schon deutlich in Richtung Unpfändbarkeit ging - es fehlte eben nur noch der höchstrichterliche Senf)

    https://dejure.org/dienste/vernetzun...AZR%20859%2F16

  8. #18
    Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    196

    Standard

    Hallo Caffery, danke! Wenn das so ist, dann freut es mich wirklich sehr! da bleibt deutlich mehr übrig

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •