Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Dienstwagen und Lohnpfändung bzw. Insolvenz

  1. #1
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard Dienstwagen und Lohnpfändung bzw. Insolvenz

    Hallo Forum,

    ich bin auf eine Frage gestoßen, bei der ich mir nicht 100% sicher bin. Ein Arbeitnehmer hat einen Nettolohn von 1600€ (vor Dienstwagen), und bekommt dann einen Dienstwagen mit der 1% Regel mit einem geldwerten Vorteil von 610€. Von seinem Netto Gehalt werden 300€ abgezogen, sodass noch ca. 1300€ Netto ausgezahlt werden.

    Was passiert wenn der Arbeitnehmer eine Lohnpfädnung bekommt, wie viel wird dann sein Netto Auszahlbetrag sein?

    Laut meiner Rechnung würde es so sein:

    Brutto Gehalt von ca. 2400€
    + Geldwerter Vorteil von 610€
    Nettolohn von 1927 € = Pfändung von 592€

    Dann kommt noch der tatsächliche Nettoauszahlungsbetrag vom Arbeitgeber:

    1335€ - Dienstwagennutzung von 300€ = 1035€ Netto Arbeitslohn was ihm ausgezahlt wird.

    Habe ich das korrekt gerechnet, oder einen Denkfehler drin?

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Im schönen Ruhrgebiet mit Blick auf die Arena
    Beiträge
    13.854

    Standard

    Bei 1600 Euro sind 368 pfändbar. Von den verbleidenen 1231 gehen noch die 300 für den Dienstwagen weg. Bleiben dir ca 931 Euro.
    Gehasst
    Verdammt
    Vergöttert

  3. #3
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von joshua64 Beitrag anzeigen
    Bei 1600 Euro sind 368 pfändbar. Von den verbleidenen 1231 gehen noch die 300 für den Dienstwagen weg. Bleiben dir ca 931 Euro.
    Bist du dir da sicher? Im Internet habe ich immer komplizierte Rechnungen gesehen wie z.B. mit Naturalleistungen. Also wird der geldwerte Vorteil nirgends berücksichtigt?

  4. #4
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Niemand ?

  5. #5
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Ist hier echt niemand der darauf ne Antwort hat? Irgendein Profi?

  6. #6
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Im schönen Ruhrgebiet mit Blick auf die Arena
    Beiträge
    13.854

    Standard

    Wie wäre es wenn du die Suchfunktion des Forums benutzt ? Dazu gibt es einige Threads wo das erklärt ist. Das geht schneller als jeden Tag zu fragen ob einer etwas weiss.
    Gehasst
    Verdammt
    Vergöttert

  7. #7
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Und genau diese Suchfunktion gibt mehrere Antworten?! Sonst würde ich ja nicht fragen, wenn ich es wüsste.

  8. #8
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Im schönen Ruhrgebiet mit Blick auf die Arena
    Beiträge
    13.854

    Standard

    Nö, eine Minute im Forum gesucht und die Berechnung gefunden. Ob du der Berechnung nun glaubst, dazu kann ich dir nichts sagen.
    Gehasst
    Verdammt
    Vergöttert

  9. #9
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    365

    Standard

    Nun gilt ja ab 01.07.2019 die neue Pfändungstabelle.
    Nochmals die Frage in die Runde:

    Brutto 7056,-€
    Netto 4421,-€
    GW-Vorteil 856,-€
    1 Unterhaltsberechtigter

    Was bleibt übrig?
    Ich steige da nicht wirklich durch....
    approximately two month remaining....

  10. #10
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.776

    Standard

    Nettolohn 4421,00
    abzgl. Pfändung 1.801,00
    abzgl. PKW Nutzung 808,00
    Auszahlungsbetrag: 1.812,00

    Beträge gerundet

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •