Hallo,

ich hätte gerne mal einen Ratschlag....
Unser Sohnemann (18j.), mcht gerade ein FSJ und wohnt auch an der Dienststelle in einer gestellten Wohnung, hat dazu freie Verpflegung und bekommt 300 EUR/Monat Aufwandsentschädigung. Am Freitag kommt er übers Wochenende nach Hause (wird von Kollegen mitgenommen oder die Eltern fahren die 40km, damit er keine so hohen Kosten hat -> HA HA HA !!!)

Nun wissen wir seit längerem schon, dass er dazu neigt, sich "Zubehör" für Online-Spiele zu kaufen und dies schon für uns im Suchtbereich angesiedelt. Nun haben wir etwas nachgeforscht und festgestellt, dass er auf seinem Konto 130 EUR Minus hat und in den letzten 3-4 Monaten knapp 1.700 EUR für solche Sachen ausgegeben hat. Ich weis, das sollte man nicht tun (nachforschen), aber es war einfach zu eindeutig, dass da was nicht stimmt.

Sehr entsetzt bin ich von unserer Hausbank, dass die ihm gleicht mit 18 Jahren einen Dispo von 900 EUR eingeräumt haben (damals hatte er 400 EUR /Monat für einen Aushilfsjob).....

Ich würde ihm jetzt ein Ultimatum stellen, dass er uns Vollmacht auf sein Konto einräumt und seine Karten abgibt (Kreditkarte hat er natürlich auch gleich bekommen), ansonsten würde ich ihm seine restlichen Sachen vorbeibringen und er wohnt dann nur noch an der FSJ Stelle....

Bin dankbar für jeden Tip....