Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Softwareeinsatz in der Schuldner- und Insolvenzberatung

  1. #11
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    27

    Standard

    Moin,
    wir nutzen seit vielen Jahren CAWIN und sind damit recht zufrieden. Nach Aussage des Anbieters wird die Software zudem derzeit neu programmiert. Einen Vergleich zu anderen Programmen habe ich leider nicht.

    Liest hier möglicherweise jemand mit, der die Postausgangsfunktion von CAWIN inklusive Fax- und Mailversand nutzt? Ich würde das gern tun, stehe aber noch vor einigen Hürden.

  2. #12
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    673

    Standard

    Zitat Zitat von Henrik Beitrag anzeigen
    Liest hier möglicherweise jemand mit, der die Postausgangsfunktion von CAWIN inklusive Fax- und Mailversand nutzt? Ich würde das gern tun, stehe aber noch vor einigen Hürden.
    Würde uns auch interessieren ...

  3. #13
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.718

    Standard

    Hi,
    Zitat Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
    werde ich über das Programm eine xml-Datei generieren und lasse mich überraschen, ob die Schnittstelle nach der Übertragung meckert oder zufriedengestellt wird...
    zunächst kam überhaupt keine Rückmeldung und es wurde auch nichts importiert. Der Kundenservice teilte mir dann auf Anfrage mit, dass bei Staatsangehörigkeit mehrfache Angaben seien. Auf meinen Einwand, dass es ja Doppelstaatsbürgerschaften gebe und vermutlich deshalb Checkboxen zur Mehrfachauswahl bei der Eingabe angeboten werden, wurde mir nach Rückfrage mit den Programmierern mitgeteilt, dass das wohl übersehen wurde und leider erst ab dem Berichtsjahr 2016 nicht mehr moniert wird.

    Gruß
    Ingo

  4. #14
    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    2.741

    Standard

    Wobei Doppelstaatsbürgerschaften den deutschen Staat eigentlich nicht interessieren dürften - außer bei der Wehrpflicht. Ansonsten betrachtet jeder Staat einen "Doppelstaatsbürger" nur als seinen Bürger.

  5. #15
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    371

    Standard

    Ich nutze die Vorversion des Inso-Managers, wollte jedoch noch in den Raum werfen, dass es auch die Software Inso-SB von Techres gibt.

    Der Support dort ist einsame spitze, jedoch nutze ich die Software nicht, dass sie mir im Vergleich zum Inso-Manager zu überladen ist.

  6. #16
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Hamburg/Tostedt
    Beiträge
    794

    Standard

    .. und ich erlebe techres ausgesprochen positiv.
    Sollte auch zu testen sein, ohne dass man sich festlegen muss.
    Das Testen ist nur ohne zuvor eingespielte Gläubigerdaten nicht repräsentativ.
    Pro Gläubiger benötigt man zum Erfassen etwa 3 Minuten bei durchschnittlicher Verschuldung und mindestens 30% Standard-Gläubiger der Region.
    Ich bin extrem zufrieden mit Preis und Leistung.

  7. #17
    Registriert seit
    17.06.2014
    Beiträge
    418

    Standard

    ich kenne nur den Insomanager, im Alltag ok, allerdings stöhnt meine Projektleitung weil das Statistikmodul immer noch rumzickt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •