Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Gibt es hier noch Leben nach der Umstellung?

  1. #31
    Registriert seit
    01.01.1970
    Beiträge
    18.719

    Standard

    Zitat Zitat von fsb hildesheim Beitrag anzeigen
    Moin debtor

    Ich lebe relativ nah an Wolfsburg - wenn ich darauf hören würde, was VW Mitarbeiter sagen, dann würde ich auch davon ausgehen, dass wir alle im Elend leben und uns besser den Strick nehmen. Man kann sich ja bald wirklich keine Mittelmeerkreuzfahrten mehr leisten. Es soll vorkommen, dass Mitarbeiter ein Auto länger als ein ganzes Jahr fahren: Ein Auto in einer Farbe - zu jeder Jahreszeit. Unfassbare Zustände.


    Diese "Verelendung" erkenne ich - außerhalb des Großraums Wolfsburg - durchaus wieder.

    LG
    Grisu

  2. #32
    Registriert seit
    01.01.1970
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    10.570

    Standard

    Weil VW - Mitarbeiter keine Ahnung von der Wertsteigerung eines Autos haben.
    Es mag sein, dass ein Auto nach einem Jahr einen Wertverlust von ca. 33 % erleiden.
    Allerdings wird dieser Wertverlust, gute Pflege vorausgesetzt, nach 30 Jahren mehr als ausgeglichen.
    Lassen sich die Umstände nicht mehr ändern, dann sollte man die Einstellung zu Ihnen ändern.

    Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, frag nach Tequilla und Salz und ruf' mich an!

    Schuldnerzitat:"... teile ich mit, dass ich zur Abgabe der e.V. nicht erscheinen werde, denn ich besitze überhaupt nichts - nicht mal die Lust, den Termin wahrzunehmen."


    Im Übrigen ist dies keine Rechtsberatung im Sinne des § 1 RBerG, sondern nur das Mitteilen eigener leidvoller Erfahrungen.

  3. #33
    konsumbefreit Gast

    Standard

    @fsb-hildesheim: Ich habe 2008/09 die Zustände in einem Zuliefererbetrieb kennen gelernt. Habe viele Jahre "just-in-time" am Fliessband nahe dem Wolfsburger Werk gearbeitet.

    Was haben die VW- Herren am Band gefeixt, als das Thema "Altautoprämie" angesagt war und man seinerzeit gezielt die Produktion gedrosselt hat. Anschliessend gab es "Nachfrage", inklusive der seinerzeit gefertigtigten Rechtslenkermodelle für Afrika und Asien.
    Alles war getürkt und die Bandkasper hielten sich für furchbar schlau... jetzt können sie auch mal etwas einstecken und sich der Realität nähern. Es stellt sich ohnehin die Frage, wie lange der Bürger noch überteuerte und hässlich designte Autos kauft... auch wenn immer noch "Golf" draufsteht. Der Drops ist gelutscht.

    Übrigens habe ich 1999 - 2000 im VW- Motorenwerk Salzgitter Beddingen gearbeitet, seinerzeit in der Endmontage. Ich habe noch nie so viel Geld für so wenig Arbeit bekommen. Ich habe morgens weisse Stoffhandschuhe angezogen und zum Dienstende (nach vier Pausen zu 22 Min.) im schlimmsten Fall mit einem leichten Grauschleier abgelegt.
    Wurde ein fünfter Tag gearbeitet, ging Donnerstags der Schichtleiter mit dem Zettel herum und fragte devot, ob wir Überstundenausgleich oder Lohn haben wollen. Völliger Irrsinn.

    @Exberliner: Thema Wertverlust, ich habe es nie verstanden. 33% sind noch wenig, es gibt Modelle mit weitaus höheren Verlust. Bis zu zwei Dritteln in 18 Monaten, gerade im Proleten- Pseudogeländewagensegment. Wer fährt auch dauerhaft eine Komplexschüssel mit schülerlinealbreiten Gummis auf Alufelge mit einem Verbrauch von 35l bei 170 km/h über die Autobahn?

    Die Wertkonstante bzw. Wertsteigerung erlebe ich gerade bei meinem 20 Jahre alten top gepflegten Cabrio. Ich freue mich für mich...

    Gruss
    konsumbefreit

  4. #34
    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    2.741

    Standard

    Moin

    Ich gönne den Leuten ja Ihren Job, das gejammert nervt nur ungemein.

    Letztlich haben hier die, sonst wichtigen, Gewerkschaften ihren Beitrag zur Einkommensschere geleistet.

    Wer z. B. in Braunschweig und Speckgürtel Eigentum erwerben oder eine bessere Wohnung mieten will, der staunt nicht schlecht, was da an Preisen aufgerufen wird. Irgendein VW Depp zahlt es halt. Der Rest schaut sparsam zu und zieht notfalls ins aussterbende Salzgitter. Hier müssen sich auch Gewerkschaften mal hinterfragen - es arbeitet ja nicht jeder bei VW und kann bei dem Wahnsinn mitmachen.

  5. #35
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Southern Hemisphere, Gaia
    Beiträge
    9.819

    Lächeln

    Liebe Buergerinnen und Buerger des postdemokratischen ehemaligen Lands der Dichter und Denker,

    seit einigen Wochen ist hier noch weniger los.

    Raetselhaft, die momentane Diskrepanz Schuldenprobleme im Forum versus Schuldenprobleme Real Life.
    Sincerely yours

    debtor


    Kenne Deinen Feind und kenne Dich selbst, und in hundert Schlachten wirst Du nie in Gefahr geraten. Kennst Du Deinen Feind nicht, aber Dich dafuer um so besser, sind die Aussichten auf Sieg oder Niederlage ungefaehr gleich. Bist Du ueber Deinen Feind und ueber Dich selbst im Unklaren, wirst Du sicher in jeder Schlacht in Gefahr sein. - Sun Wu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •