Seite 10 von 15 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 145

Thema: Schuldenwitze

  1. #91
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Neubrandenburg
    Beiträge
    933

    Standard

    Hast recht, muss versehentlich reingerutscht sein, und ist von mir übersehen gewesen.

  2. #92
    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    20

    Standard Dieser Witz ist ca. 40j alt..

    Ein neureiches Ehepaar macht Urlaub in Ägypten und fahren mit einem kleinen Boot auf dem Nil .
    Plötzlich läuft das Boot voll Wasser und die Frau deutet gelangweilt auf einige Nilkrokodile mit den Worten :
    " Die Ägypter haben wirklich Stil !
    Kein Geld für Nahrung aber Rettungsboote von Lacoste"

  3. #93
    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    20

    Standard

    Eine Frau im Krankenhaus liegt im Koma, aus dem sie ab und zu erwacht. Ihr Mann ist Tag und Nacht an ihrem Krankenbett.
    Eines Tages, als sie wieder einmal bei Bewußtsein ist, flüstert sie ihm zu:
    "In all den schlimmen Zeiten warst du stets an meiner Seite.
    Als ich entlassen wurde, warst du für mich da.
    Als mein Geschäft pleite ging, hast du mich unterstützt.
    Als wir das Haus verloren haben, hieltest du zu mir.
    Als es mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst du stets in meiner Nähe."
    "Weißt du was?"
    Die Augen des Mannes füllen sich mit Tränen der Rührung.
    "Was denn, mein Engel?", sagt er schluckend.
    "Ich glaube, du bringst mir Pech ..."

  4. #94
    Registriert seit
    11.04.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von nauke Beitrag anzeigen
    Eine Frau im Krankenhaus liegt im Koma, aus dem sie ab und zu erwacht. Ihr Mann ist Tag und Nacht an ihrem Krankenbett.
    Eines Tages, als sie wieder einmal bei Bewußtsein ist, flüstert sie ihm zu:
    "In all den schlimmen Zeiten warst du stets an meiner Seite.
    Als ich entlassen wurde, warst du für mich da.
    Als mein Geschäft pleite ging, hast du mich unterstützt.
    Als wir das Haus verloren haben, hieltest du zu mir.
    Als es mit meiner Gesundheit abwärts ging, warst du stets in meiner Nähe."
    "Weißt du was?"
    Die Augen des Mannes füllen sich mit Tränen der Rührung.
    "Was denn, mein Engel?", sagt er schluckend.
    "Ich glaube, du bringst mir Pech ..."
    irgendwie auch traurig :/ ...

  5. #95
    Registriert seit
    07.06.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    Stimmt, man muss schmunzeln, denkt sich aber auch, dass es deprimierend ist.
    Ist wie das wahre Leben.

  6. #96
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.776

    Standard

    Er: "Mein Gott, die Müllers sind aber auch ständig pleite."
    Sie: "Wie kommst du darauf? Wollten die sich etwa Geld bei dir borgen?"
    Er: "Das nicht, aber immer wenn ich mir etwas von den leihen will, sind die gerade knapp bei Kasse."

  7. #97
    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    9

    Standard

    "Liebling, in diesem Jahr können wir unseren Urlaub doch auf den Bahamas machen!"

    Er: "Tut mir leid Schatz. Wir müssen an unsere Schulden denken!"

    Sie: "Aber das können wir doch auch auf den Bahamas!"

  8. #98
    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    9

    Standard

    Mal eine etwas andere Richtung und vielleicht auch politisch inkorrekt


    Wie merkt man sich die Telefonnummer 11 88 0? Ganz einfach:

    Die 11 = 11 Millionen Griechen.
    Die 88 = 88 Milliarden Schulden.
    Die 0 = Null Chance, das Geld je wieder zu bekommen.

  9. #99
    Registriert seit
    12.08.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    23

    Standard

    HAHA ich finds gut, dass manchen menschen ihren humor einfach nie verlieren"

  10. #100
    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    9

    Standard

    Ein reicher Tourist geht in ein kleines Dorf ins Hotel.

    Er legt 100,00 € als Pfand an der Rezeption auf den Tisch, um einen Blick auf die Zimmer zu werfen.

    Der Hoteldirektor bringt umgehend die 100,00 € zum Metzger, um seine Schulden zu bezahlen.

    Der Metzger geht mit dem Geld zum Bauern, um die Rechung für das Schwein, dass er für 100,00 € geliefert bekam, zu begleichen.

    Der Bauer trägt das Geld zur Tankstelle und bezahlt 100,00 € für den Treibstoff, den er auf Kredit gekauft hatte.

    Der Tankstellenbesitzer geht zur Dorfnutte und begleicht seine Schulden von 100,00 € bei Ihr.

    Die Dorfnutte geht zum Hotel, um Ihre rückständige Zimmermiete von 100,00 € zu begleichen.

    Der Hoteldirektor legt die 100,00 € wieder auf den Tisch der Rezeption. Der Tourist kommt zurück an die Rezeption. Ihm gefiel keines der Zimmer. Er nahm die 100,00 € wieder an sich und ging.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •