PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gestern - Heute – Morgen



Pettersson
27.10.2004, 09:15
http://www.forumkontrovers.de/index/home-Dateien/titel_hj2.jpg


"Es gibt in jeder Woche zwei Tage, über die wir uns keine Sorgen machen sollten -- zwei Tage, die wir freihalten sollten von Angst und Bedrückung.


Einer dieser zwei Tage ist das Gestern mit all seinen Fehlern und Sorgen, emotionalen und körperlichen Schmerzen. Das Gestern ist nicht mehr unter unserer Kontrolle. Alles Geld dieser Welt kann das Gestern nicht zurückbringen. Wir können keine einzige Tat, die wir getan haben, ungeschehen machen. Wir können nicht ein Wort zurücknehmen, das wir gesagt haben. Das Gestern ist endgültig vorbei.



Der andere Tag, über den wir uns keine Sorgen machen sollten, ist das Morgen -- der nächste Tag mit seinen möglichen Gefahren, Lasten, Hoffnungen, großen Versprechungen und weniger guten Leistungen. Auch das Morgen haben wir im Hier und Jetzt nicht unter unserer Kontrolle. Morgen wird die Sonne aufgehen, entweder in ihrem Glanz oder hinter einer Wolkenwand. Aber eines steht fest: Sie wird aufgehen. Bis sie aufgeht, sollten wir uns über Morgen keine Sorgen machen, weil Morgen noch nicht geboren ist.


Somit bleibt nur ein einziger Tag übrig, auf den wir alle Kräfte konzentrieren können:


Das Heute.


Jeder Mensch kann nur die Schlacht dieses einen einzigen Tages schlagen. Wenn wir zusammenbrechen, verzweifeln, verzagen, so geschieht das nur, weil wir die Last dieser zwei uns entzogenen Welten -- des Gestern und des Morgen -- immer wieder auf uns laden, so dass sie in uns die Kraft fürs Heute erdrücken. Es ist nicht die Herausforderung aus dem Heute, welche Menschen verrückt macht. Verzweifeln lässt uns Reue und Verbitterung über etwas, was im Gestern geschehen ist. Verzagen lässt uns die Furcht vor dem, was das Morgen wieder bringen wird. Heute ist das Morgen, worüber wir uns gestern Sorgen gemacht haben. Morgen wird das Heute uns entglitten sein -- vergangen, vorbei, nur noch Erinnerung. Dann können wir nichts mehr nachholen oder ändern, was wir heute versäumen."





Verfasser unbekannt

Silvia
27.10.2004, 21:59
Heute beginnt der Rest Deines Lebens....

Es gibt nur diesen einen heutigen Tag, an dem wir leben können, das meinten schon die alten Römer, wenn sie sagten "Carpe diem" - Genieße den Tag, und mach das beste aus diesem Tag!