PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Mithilfe: Erweiterung der Adressdatenbank!



admin
20.07.2005, 17:08
In eigener Sache: Aufruf an SB-Stellen zur Erweiterung der Adressdatenbank

Das Forum Schuldnerberatung betreibt in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) seit rund drei Jahren die Asdressendatenbank aller Schuldnerberatungsstellen in Deutschland. Die Daten dazu werden über die Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege, den Städten und Landkreisen erhoben und der Arbeitsgemeinschaft der Schuldnerberatungsverbände weitergeleitet. Diese wiederum stellt sie uns zur technischen Aufbereitung, Veröffentlichung und Pflege zu Verfügung. Inzwischen gehört die Adressdatei zu den am meisten aufgerufenen Seiten unseres Angebots. Inzwischen gehört die Adressdatei zu den am meisten aufgerufenen Seiten unseres Angebots.

Leider ermöglichen es die Daten nicht immer, dass eine Suche in jedem Fall mindestens eine Beratungsstelle als Ergebnis bringt. Beispielsweise kann die Suche für einen kleineren Ort das Ergebnis erbringen, dass keine Beratungsstelle gefunden wurde. In diesen Fällen wird auf eine Beratungsstelle in mehr oder weniger großer Entfernung verwiesen, die evtl. garnicht zuständig ist.

Diesen Zustand wollen wir beenden! Die Suche nach der richtigen Beratungsstelle wollen wir in Zukunft auch über die Postleitzahlen ermöglichen. Wir denken, dass es für den „normalen“ Nutzer am einfachsten ist, über die eigene Postleitzahl die zuständige Beratungsstelle zu finden.
Wir bitten deshalb alle Schuldnerberatungsstellen in Deutschland um Mithilfe ! Bitte meldet uns über das folgende Formular die einzelnen Postleitzahlen Eures Zuständigkeitbezirks. Erhebungsformular (http://www.forum-schuldnerberatung.de/adressensbstellen/mailform.php).

Bitte füllen Sie das Formular möglichst vollständig aus, damit wir im Zweifel nachfragen können. In nächster Zeit werden wir die Schuldnerberatungsstellen auch anmailen, soweit die Mailadressen bekannt sind, und nochmals auf diese Aktion hinweisen. Wir würden uns im Interesse der Nutzer und der SB-Stellen freuen, wenn möglichst viele Stellen mitmachen.