PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lebensunterhalt gefährdet



Krabbe
24.05.2005, 00:13
Ein Kollege hat mich um Hilfe bei seinen finanziellen Problemen gebeten, die zu eskalieren drohen.

Er muß Unterhaltszahlungen für seinen minderjährigen Sohn leisten. Durch eine längere Arbeitslosigkeit ist er mit diesen Zahlungen in Verzug geraten.

Nach erneuter Arbeitsaufnahme wurde von der Mutter des Kindes sofort ein Titel erwirkt und das Gehalt wird seitdem bis auf den Mindest-Einbehalt gepfändet.

Zudem sind bis dato noch weitere Schulden in beträchtlicher Höhe aufgelaufen.

Mein Kollege hat bereits die eidesstattliche Versicherung abgegeben.

Seit kurzem hat seine Sparkasse das Konto komplett gesperrt. Es werden keine Zahlungen geleistet wie z.B. Miete etc..

Das komplette Gehalt ist damit auf Eis gelegt. Der Vermieter hält glücklicherweise bisher noch still.

Ich kann meinem Kollegen in dieser Situation leider keine Hilfestellung bieten, da ich mit diesem massiven Problem bisher noch nicht konfrontiert wurde und ein wenig hilflos bin.

Welche Schritte müsste er einleiten, um die Sperrung des Konto`s schnellst möglich aufheben lassen zu können und an wen muss man sich wenden???

Vielleicht hat ja jemand ein paar gute Tipps für uns.

TheEl
24.05.2005, 01:30
Zudem sind bis dato noch weitere Schulden in beträchtlicher Höhe aufgelaufen.

--- ggf. das Verbraucherinsolvenzverfahren prüfen.



Seit kurzem hat seine Sparkasse das Konto komplett gesperrt. Es werden keine Zahlungen geleistet wie z.B. Miete etc..

--- Kontofrigabe gem. § 850k ZPO prüfen, falls noch nicht erfolgt.


Das komplette Gehalt ist damit auf Eis gelegt. Der Vermieter hält glücklicherweise bisher noch still.

--- siehe oben.

Ich kann meinem Kollegen in dieser Situation leider keine Hilfestellung bieten, da ich mit diesem massiven Problem bisher noch nicht konfrontiert wurde und ein wenig hilflos bin.

--- wie hoch sind denn die Gesamtverbindlichkeiten ? Wäre es denn möglich, den laufenden Unterhalt zu begleichen ?

Welche Schritte müsste er einleiten, um die Sperrung des Konto`s schnellst möglich aufheben lassen zu können und an wen muss man sich wenden???

--- § 850k ZPO, örtliches Amtsgericht, falls nicht eine Behörde pfändet.