PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Bank und Guthabenkonto



boris_hb
17.05.2005, 16:24
Das ist ja interessant: Wenn man bei Google das Suchwort "Guthabenkonto" eingibt, erscheint ganz oben als blau hinterlegter Link ein Verweis auf das db-aktiv-Konto der Deutschen Bank - wohlgemerkt: Blau hinterlegt sind nur bezahlte Werbeeinträge, die nach Wunsch des Kunden bei gewissen Suchworten erscheinen. Die DB hat also gezielt den Suchbegriff "Guthabenkonto" bei Google mit Werbung belegt.

Wie sind bloß solche Wandlungen zu erklären? Das wäre ja noch vor einem jahr vollkommen undenkbar gewesen.

*wunder*

flamegirl
17.05.2005, 21:48
mit dem Suchzusatz : "Guthabenkonto bei schlechter Schufa" stehen sie immernoch ganz oben !

Naja nachdem sie vor nicht solanger Zeit irre viele "gehen lassen haben" erscheint es ihnen zu unserer Freude so nun doch besser!

lowbudget
24.05.2005, 16:50
Hat einer von Euch das Konto bei der DB schon länger? Suche sozusagen "Erfahrungsberichte". Gibts bei "guter Führung" evtl. mal ne EC Karte oder haben sie von jemandem schonmal Altkredite ausgelöst nachdem sie einige Monate den Geldein- und ausgang kontrolliert haben??

Meine EV ist 2 Jahre alt - die Altlasten sind bis auf einen Kredit getilgt (leider bei der Citibank) und leider werd ich noch immer nicht anders behandelt als vor 2 - 3 Jahren als die Welt voll Schulden war...

egal
24.05.2005, 17:05
2 Konten bei der DB... Mann und Frau.... Frau EC-Karte.. kleine Schulden.. Mann... Karte mit Pin für Automaten trotz ruhender Kontopfändung.- meist freundliche Bedienung.. trotz aller Problemchen...

Unqualifiziert
25.05.2005, 06:33
Wie sind bloß solche Wandlungen zu erklären? Das wäre ja noch vor einem jahr vollkommen undenkbar gewesen.*wunder*Das ist ein knallhartes Geschäft. Das scheint sich zu rechnen. Ein riesiger Wachstumsmarkt. Die Klientel wird immer zahlreicher.

Zusätzliche Kosten wegen der auflaufenden Pfändungen werden von staatlich geförderten Langzeitarbeitslosen, Azubis oder Praktikantinnen günstig erledigt.

Allen ist geholfen. Schufageschädigte, kontolose Mitbürger können wieder am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen. Arbeits,- u. Ausbildungsplätze werden geschaffen, Die DB hat erheblich mehr Geld zur Verfügung und kann damit Geschäfte machen.

Du wirst sehen, es dauert nicht mehr lange, dann ziehen andere Banken nach und wollen auch was vom Kuchen abhaben. Uns kann es nur Recht sein.

boris_hb
25.05.2005, 10:18
Zusätzliche Kosten wegen der auflaufenden Pfändungen werden von staatlich geförderten Langzeitarbeitslosen, Azubis oder Praktikantinnen günstig erledigt.
Mir muss ja immer nochmal jemand vorrechnen, welche angeblich so hohen Kosten eine Kontopfändung bedeutet (abgesehen von der Einrichtung). Für einen Bankcomputer ist das doch ein Furz mit zehn Programmierzeilen. Diese "Kosten" können nie mehr als ein vorgeschobener Grund gewesen sein.

Schuldenfrei
25.05.2005, 18:25
Nur, was bringt es denn ein eigenes Konto zu haben, wenn ich verschuldet bin?!?
Da kann doch dann jeder reinpfänden!!! :(

Zimelich riskant, da Geld leigen zu haben ...

Gruß,
schuldenfei

boris_hb
25.05.2005, 21:21
Nur, was bringt es denn ein eigenes Konto zu haben, wenn ich verschuldet bin?!?
Da kann doch dann jeder reinpfänden!!! :(

Zimelich riskant, da Geld leigen zu haben ...

Gruß,
schuldenfei
man soll da auch nicht "Geld liegen haben", sondern bargeldlosen Zahlungsverkehr abwickeln und Zahlungen/Gehalt etc. entgegennehmen. Dazu gibt es dann ja auch die Freigaben vom Amtsgericht, die den pfändungsfreien Teil des Einkommen auch auf dem Konto vor fremden Zugriffen schützen.