PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ja, was denn nun??????



RitaMaria
18.03.2005, 11:24
Und Inkassos haben leider doch alle Rechte die man sich nur vorstellen kann, benötigen nicht mal mehr eine Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz, die dürften auch so den gesamten Justizapparat für Ihr Handwerk missbrauchen.

Ein paar Tage vorher hieß es, sie drohen nur..... keinerlei Rechte...

http://www.forum-schuldnerberatung.de/forumneu/showthread.php?t=4085

Kann mir nun mal wer sagen, was stimmt????

Gruß von RitaMaria

MORPHEUS
18.03.2005, 12:18
Ach RitaMaria...et is schon schwer mit Dir ;-)

Ich weiß nicht, wer das Zitat unten verfaßt hat, aber was Inkassobueros duerfen und was nicht bekommst Du bspw. in der FAQ raus (wie so häufig). Das Zitat an sich ist auf jeden Fall Blödsinn.

MORPHEUS

TheEl
18.03.2005, 12:46
"Kann mir nun mal wer sagen, was stimmt????"

Eine Wahrheit gibt es nicht, nur Sichtweisen, Meinungen, Auffassungen und Realitäten, selbst wenn es diese Realitäten gar nicht geben dürfte.

Die Regel sind Forderungsabtretungen "Gläubiger an Inkasso". Somit wird das Innenverhältnis zwischen Gläubiger und Inkasso bestmöglich kaschiert / verschleiert und die Eintreibung recht flexibel. Das Inkasso tritt formal an Stelle des Gläubigers, kann also alle Rechte eines Gläubigers wahrnehmen, auch die Titulierung und Zwangsvollstreckung und die bedarf nach neuster Rechtsauffassung der Justiztempler nicht mal mehr einer Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz (dem plötzlich, oh Wunder, nun doch so bösen alten Nazi Gesetz) und auch nicht mehr der Einschaltung eines externen Juristen, das „Hauspersonal“ darf selbst aktiv werden, der gesamte Akt bleibt somit im Hause und beim gleichen Sachbearbeiter. Der Hausjurist fungiert nur noch als Banner auf dem Briefbogen.

Eine bislang mehr oder weniger von allen Seiten gebilligte Praxis der Täuschung und Rechtsbeugung wird nunmehr Schritt für Schritt legalisiert, leider in sehr großen Schritten. Parallelen zu Hartz IV + Co. verkneife ich mir an dieser Stelle.

Inkassos dürfen auf nötigen und erpressen, bspw. durch Androhung von Vollzug negativer existenzvernichtender "Einträge", da hilft ein Widersprechen auch nicht die Bohne. Inkassos dürfen Daten abgleichen, speichern und jahrlang zwecks erneuter Nötigung und Drohung landesweit mit anderen Inkassos austauschen. Alles durch unser Bundesdatenschutzgesetz legitimiert.

Inkassos dürfen ohne jede staatliche Kontrolle und Überwachung auch Schuldtitelhandel betreiben, sich nach Jahrzehnten noch als geschädigte Gläubiger hinstellen und Ihre Interessen durch staatlich gebilligten und geduldeten Missbrauch unseres Rechtssystems durchsetzen.

Wer sagt da Inkassos hätten keine Rechte ?

TheEl
18.03.2005, 13:37
Nachsatz zum Inkasso der Zukunft.

Ich vermute mal wir sollen bald auch in diesem Segment "amerikanisiert" werden und die Weichen werden gerade gestellt, ganz still und heimlich.

RitaMaria
18.03.2005, 15:00
Inkassos dürfen auf nötigen und erpressen, bspw. durch Androhung von Vollzug negativer existenzvernichtender "Einträge", da hilft ein Widersprechen auch nicht die Bohne. Inkassos dürfen Daten abgleichen, speichern und jahrlang zwecks erneuter Nötigung und Drohung landesweit mit anderen Inkassos austauschen. Alles durch unser Bundesdatenschutzgesetz legitimiert.

Sorry - das ist alles recht interessant, bringt in der Praxis aber eben nicht weiter.. die da oben geschilderten Dinge schrecken mich kurz vor der Inso nimmer, die sind mein täglich Brot..

Aber dürfen sie bleistiftsweise bei dem schlichten Stand von " Wir vertreten XYZ und fordern Sie auf, auf dem beiliegenden Bogen Ihre Vermögensverhältnisse auszufüllen und dann mit uns einen Ratenzahlungsplan zu vereinbaren "

OHNE ALLE WEITEREN GERICHTLICHEN SCHRITTE

was auch immer pfänden????????

Konto? Lohnsteuerrückzahlung? Auto?

Haben Sie überhaupt welches Recht auch immer auf welche Information auch immer vom Gläubiger???


Tut mir leid, wenn man´s mit mir eben schwer hat...ich bring klaglos zu jedem x-beliebigen Zeitpunkt eine x-beliebige 20seitige Abhandlung zu [fast ]allen Fragen der Philosophie und Religion in so gut wie keiner Zeit.
Aber mit 3 Dingen konnte man mich schon als Kind verscheuchen:

1. Mit einer Nähnadel, egal ob sie solo kam oder in einer Nähmaschine befestigt war,

2. Mit Paragraphen welcher Natur auch immer und

3. Mit Zahlen.....

Ich bitte um Verständnis für eine eher einseitige Begabungslage und nichts desto trotzdem, wenn irgend möglich, um klare Antworten.

Mit Dank,

RitaMaria

TheEl
18.03.2005, 15:17
" Wir vertreten XYZ und fordern Sie auf, auf dem beiliegenden Bogen Ihre Vermögensverhältnisse auszufüllen und dann mit uns einen Ratenzahlungsplan zu vereinbaren "


Mensch. Schreiben dürften Inkassos das alles schon, Sie brauchen das aber nicht zu erwidern, nicht zu beantworten, wenn Sie nicht wollen !

Und wenn Sie kurz vor einer InsO stehen, sollten Sie auch tunlichst nichts mehr an Raten vereinbaren und schon gar keine Anerkenntnis abgeben oder (noch schlimmer) gar eine Lohnabtretung unterschreiben.

Sollte diese Forderung bereits *tituliert* sein, sprich Vollstreckungsbescheid, Urteil, notarielles Schuldanerkenntnis mit Unterwerfungsklausel vorliegen, können auch die Inkassos die Zwangsvollstreckung betreiben bzw. andere damit beauftragen. I.d.R. wird dazu deren *Hausjurist* beauftragt, der um die Ecke oder im Zimmer nebenan wohnt.

Es kommt halt drauf an ob die Forderung bereits *tituliert* ist. Wenn ja, dann kann sehr wohl eine Pfändung in Konto und Lohn drohen und erfolgen.

Falls noch N I C H T *tituliert* ist, können Inkassos - so wie alle anderen Gläubiger auch - natürliche keine Zwangsvollstreckung/Pfändung betreiben.

Die Drohschreiben der Inkassos müssen Sie wie gesagt nicht erwidern. Auch haben Inkasso-Außendienstler keinerlei Befugnisse.

MORPHEUS
18.03.2005, 17:04
@RITA: TheEl hat es klar und deutlich formuliert,der Schwabe würde sagen "Sooo issscht es!".

Die drei Abneigungen erklären natürlich einiges, aber ich rate Dir dringend - und TheEl wird es sicherlich ebenso tun - Dich WESENTLICH EINGEHENDER mit der FAQ hier auseinanderzusetzen, u.a.a. da eine meiner Abneigungen ist, Leuten ausgiebig helfen zu müssen, die sich ohne weiteres auch selber helfen können!!

MORPHEUS

pleitegaier
26.03.2005, 09:09
Die Abneigungen können dir ganz schön das Leben schwer machen oder dich auch kaputtmachen ...

Wir leben heute eben in einer "abnormalen" Zeit, in der mit Papier und Gerede mehr erreicht wird als ...

...

pleitegaier
26.03.2005, 09:16
... als mit körperlicher Arbeit. Selbst die Natur (Ackerbau und Viehzucht) kann da nicht mithalten. Leider !

Unregistrierter
26.03.2005, 11:26
Ich hab das immer schon geahnt, viel Fischstäbchen und Kartoffelbrei aus Tüten,- die machen es.

RitaMaria
26.03.2005, 14:43
da eine meiner Abneigungen ist, Leuten ausgiebig helfen zu müssen, die sich ohne weiteres auch selber helfen können!!

Lasst es gut sein, Leute...

das da oben hat eigentlich schon weh genug getan, den Rest braucht man nicht auch noch.

Danke,
RitaMaria