PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheidung - Zugewinn - Unterhalt ??? (lang)



Gestrandeter
10.03.2005, 12:41
Das nenn ich LIFE !

Posting erfolgt nicht in eigener Sache, bezieht sich auf meine Tante.
Und genau dazu bräuchte ich einigen Rat bzw. Erfahrungsberichte.

Und nu von Anfang::confused:

Meine Tante geschieden 2 Kids (Erwachsen) hat 2001 nen Typen kennen gelernt der eigentlich nen guten Eindruck machte.
Am 02.02.2002 hat die doch tatsächlich nochmal geheiratet, und der Typ hatte ne kleine Baufirma mit 1 Mann und nur wenige Aufträge.
Ich hab Ihn dann mit Aufträgen aus meinem Unternehmen versorgt (als Sub) eingesetzt. (Er hat dabei gut verdient)
"Nicht das hier einer Ausbeuter zu mir sagt":)

Nun ja Er hat 02 fast das gesamte Jahr für mein Unternehmen gearbeitet.
03 lediglich am Anfang und ganz sporadisch.
Kommentar von Ihm:

Er hätte viel zu tun und keine Zeit.
Tatsächlich hat Er sich ne Geliebte zugelegt (gleich 2) und hatte einfach keine Lust zu arbeiten.
Kurzum ab 03/2003 hat Er gar nix mehr gemacht, da meine Tante arbeiten ging (Bäckerei)
und ein Haus besitzt (vor der Ehe).
Meine Tante hat Mieteinnahmen aus Sonnestudio Kneipe und Wohnung (im Haus)
Kneipenwirt hat gekündigt und Ihr Mann (Typ) hat 2003 dann die Kneipe geführt nur bis 07/03 (Konzession meine Tante)
Nachdem Meine Tante in beim po........ :mad: erwischt hat, hat Sie Ihn rausgeschmissen.
Das war am 03.01.2004
Es folgt Trennungsjahr mit Antrag auf Scheidung.
Trennungsjahr war am 04.01.2005 rum und nu will Er Unterhalt und Zugewinnausgleich.

Meine Tante is ganz Durcheinander und hat mich gestern Abend angerufen und bat mich um Hilfe.

Forderung nach Unterlagen von Ihm gemäß Anwalt:

Bilanzen aus 2001 ? und dann 2002+2003 von 2004 will Er nix an Unterlagen (bisher)
Er listet Mieteinnahmen auf (Haus war vor der Ehe vorhanden)
Er gibt an das Er nix hat und auch keine Aufträge und beantragt PKH.

Ich hab halt auch ein Helfersyndrom::D

Unterlagen mit Zahlungen aus meinem Betrieb und auch von Angebotenen Aufträgen kann ich vorlegen als Nachweis das Er seine angebliche Mittellosigkeit selbstverschuldet hat.
Er besitzt (während der Ehe angeschafft) einen Geländewagen 3 Jahre alt, hat noch immer sein Baugeschäft, arbeitet auch (Tasche).

Gibt es eine Möglichkeit das die PKH im versagt wird.?

Dann müßte Er ja den Anwalt+Gericht bezahlen=Er hat Geld somit also kein Anspruch auf Ehegatten Unterhalt. ????

Zugewinn betrifft alles in der Ehe angeschaffte ?
Haus und entsprechende Mieteinnahmen war aus erster Ehe Jahre zuvor.
Auto war vor Ehe

Mieteinnahmen während Ehe =ZUGEWINN ?

Arbeiten am/im Haus kleine Reparaturen,Tapeten,Rauhputz in Wohnung= Zugewinn ? wenn durch meine Tante und Typ ausgeführt in Eigenarbeit. ??

Einfahrt wurde neu gemacht (Material habe ich meiner Tante besorgt und berechnet, wurde bislang noch nicht bezahlt, da Familie = Zugewinn ?

Arbeit wurde von Typ von sich aus gemacht ohne Auftrag meiner Tante. Und nun will Er mit seiner Baufirma per Rechnung Geld einfordern ???
Beantragt aber PKH = das ist doch Schizo............

Laßt mal Eure Phantasie spielen ???


Uuffffff..... das war glaube ich mein längster Tread.

Wenn Ihr Rechtschreibfehler findet, dürft Ihr die gerne behalten (kostenlos)

Danke im voraus an alle.

PS: Hab mit meiner Tante am DI nen Anwaltstermin also es brennt.
brauche Sprit(infos) für meinen Außenborder damit Gestrandeter mal kurz mobil wird und schippern kann.

Gestrandeter
10.03.2005, 12:42
Nachtrag :

was geht Ihn die Bilanz 2001 an ??? da waren Sie doch gar nicht verheiratet.

Und im Trennungsjahr gilt da auch noch Zugewinn ??

MORPHEUS
10.03.2005, 15:10
Nix für ungut Gestrandeter, aber a) waren so viele Rechtschreibfehler drin, daß ich die gar nicht behalten könnte ;) und b) daß mit dem Dienstag Anwalt Termin ist sicherlich eine sehr, sehr gute Idee.

MORPHEUS :eek:

Gestrandeter
10.03.2005, 15:22
Hey Morph,


sind wir ja einer Meinung....

aber tacheles mal, hat jemand Ahnung von Zugewinn, damit ich ein paar Infos für den Dienstag zur Verfügung hab?

Ich denke mal: Haus war vor der Ehe also auch Ertäge aus Haus.
Somit zählen Einnahmen aus Haus nicht zum Zugewinn.....

Gestrandeter
10.03.2005, 20:17
Einmal Hochhief !!:(


Ist hier im Forum Niemand geschieden und hat Erfahrung mit der genannten Problematik ?

Oder weiß einer von euch ein anderes Forum was sich mit Scheidung und Zugewinnausgleich beschäftigt ?

Schucksel
11.03.2005, 21:47
Hallo Gestrandeter!

Bin durch Zufall gerade auf deine Frage gestoßen (+ ein paar wenige Rechtschreibfehler :D )
Na, eine Antwort habe ich leider eh nicht - und die wäre jetzt sowieso zu spät.
Aber mich würde brennend interessieren, WAS jetzt bei dem Anwalt rauskam bezüglich Zugewinngemeinschaft (bei mir in der Family läuft gerade so ne ähnliche Chose ab :mad: )
Herzlichen Dank :)

Gestrandeter
11.03.2005, 21:56
@ schnucksel

Termin ist am Dienstag = posting war gestern.

Dennoch sobald ich was weis am DI post ich es mal.

VG
Alex

Pancho
11.03.2005, 23:03
Nix für ungut Gestrandeter, aber a) waren so viele Rechtschreibfehler drin, daß ich die gar nicht behalten könnte ;) und b) daß mit dem Dienstag Anwalt Termin ist sicherlich eine sehr, sehr gute Idee.

MORPHEUS :eek:

@ Morpheus: damit das Zitat nun gegenwärtig ist und die "sehr, seeehr gute
Idee" als "pikantes" dressing nicht unerwähnt bleibt.

... tja Gestrandeter, so ist nun `mal die Sicht des Olymps!

Diese Götter, auch wenn es nur zweitrangige waren (sind?), träumen heute
noch davon, sich an den Leiden des gemeinen Volkes zu ergötzen und sich
über es zu stellen!

Ich bin zwar ein verweifelter Schuldner, aber mein Selbstwertgefühl werde
ich mir trotzdem nicht nehmen lassen.

Gruß
Pancho