PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Absturz, kann ich den Fall aufhalten?(lang)



nachtsonne
06.03.2005, 20:35
Hallo ihr!

Ich schreibe zum ersten Mal und traue mich kaum. Und so ganz passend fühle ich mich hier auch (noch?) gar nicht... Vielleicht habt ihr Tipps, dass es erst gar nicht so schlimm wird?

Folgende Situation:

Ich studiere noch, bin gleichzeitig im Erziehungsurlaub und bekomme ca. 1000¬ pro Monat von meinen Eltern (bekommen wegen ihnen auch kein Bafög). Mein Mann ist seit August arbeitslos. Er wurde fristlos gekündigt und bekommt deswegen ein halbes Jahr kein Arbeitslosengeld - das heißt wir leben von "meinen" Taschengeld-Euronen. Ich habe das erst heute aus ihm herauskitzeln können, dachte mir gleich dass da was faul ist. Er sagte bisher er bekommt Arbeitslosengeld. Jedenfalls haben wir ein Riesenproblem: wir haben ziemlich viele laufende Kosten. Wir müssen unser Eigenheim abbezahlen (noch ganz neu, erst eingezogen - hätte ich das alles geahnt!!), die Restrate vom neuen Auto (auch kurz vorm Rausschmiss gekauft, grrrrrrrr) steht noch aus (schlappe 5000), dazu diverse Ausgaben (wahnsinnig viel Benzingeld, Betreuungsgeld für die Kita des Sohnes und alles was das Leben so fordert).

Was mich halb wahnsinnig macht, ist, dass mein Mann irgendwie keinen Zug dahinter hat, diese Situation zu ändern. Im Gegenteil sogar, er macht sinnlose Ausgaben (überredete mich teilweise dazu was er sich ab heute abschminken kann) - kaufte sich z.B. erst nen neuen Kicker! Er räumt seinen Kram nicht auf, ich habe keinen Durchblick über unsrere gemeinsamen Finanzen - seine schon gar nicht! Meine angelegten Ordner werdne nur von mir benutzt. Ich denke sogar er verheimlicht mit Ansicht Briefe und Kontoauszüge. Ich habe keine Ahnung was wir wann abzahlen usw. Ich werde morgen einen Banktermin ausmachen, vielleicht können die mich aufklären über Darlehen etc., wo ich mit drin hänge. Komme mir trotzdem blöd vor, weil wir die Unterlagen doch haben müssten... dabei ist sein bruder vom Fach - nämlich Bankkaufmann bei dieser bank! Aber mein Mann verschweigt ihm möglichst alle Probleme und lügt ihn genauso an, will ja sein Gesicht wahren! Gut - seinen bruder mag ich auch nicht, deswegen auch lieber ein anonymer Banktermin.
ich würde gern dann genau auflisten: einnahmen, ausgaben. aber ich vermute, mein mann macht da wieder nicht mit oder nur halb, wenn er grad lust hat - dann ist es aber für die katz!
meine ersparnisse von früher schwinden zusehends, ich habe schon einige rechnungen fürs haus bezahlt (türen, einrichtung) udn jetzt fehlts fürs auto z.b.. ich mag nicht mehr! ich habe das gefühl ich werde immer mehr in die schulden reingezogen - dabei würde ich danach leben, aber mein mann machts immer schlimmer - a la "augen zu und weiter kaufen". er hat auch keine böcke z.b. seine bewerbungen zu notieren um evtl. was vom arbeitsamt dafür zu bekommen usw. wnen ich das thema geld nur anschneide, wird er laut und streitet nur noch.

was soll ich tun? nachträgliche gütertrennung ist da wohl auch quatsch, bzw. schon zu spät... aber er kann doch nicht alle meine rücklagen aufbrauchen und mich mit in die schuldenfalle ziehen!!!! oder?

danke fürs zuhören und evtl. tipps und lg!

nachtsonne

Gestrandeter
06.03.2005, 20:45
Vieleicht hilft es !

Bezüglich der Gütertrennung, die kann auch jetzt noch für die Zukunft gemacht werden.
In Bezug auf die bisher gemachten Schulden haftest Du voll mit sofern Du Unterschrieben hast.
Auch bei einem Gemeinsamen Konto haftest Du für Überziehung mit.

Lösungsansatz:
1. Zunächst mal Gütertrennung ab dato wenn möglich.
2. Getrennte Girokonten ohne Mitverfügung
3. Das Bankgespräch suchen, und denen die Situatuion erklären, und sofern möglich das Haus (wenn gesichert wäre das Du es halten kannst, evtl. mit Eltern) auf Deinen Namen komplett umschreiben.

Sofern Punkt 3 nicht möglich ist dann gibt es noch Variante B.
Die muß ich kurz raussuchen und poste Sie dann gleich.

nachtsonne
06.03.2005, 20:53
Danke schon mal!!!

Weißt du wie man das mit der Gütertrennung angeht? Wo muss ich da hin? Kostet das was?

Wenn das Haus auf mich überschrieben wird - heißt doch dann auch, dass ich alles alleine abzahlen muss, oder? Das schaff ich doch nie! Jetzt ist das abzahlen schon auf ca. 30 Jahre berechnet, dauerts dann nicht 60? Höchsten vom späteren Erben oder meine Eltern zahlen die zweite Hälfte dazu, aber wieso sollten sie... hey, ich bin so ahnungslos in sachen Finanzen, deswegen kostets mich auch riesen Überwindung zur Bank zu gehen und hier sowas (bestimmt stockdummes) zu fragen.. *seufz*

meier
06.03.2005, 20:55
Du musst genau trennen:
seine, Deine, Eure (dann sinds auch Deine) Schulden u. dagegen das Plus(Vermögen).

Nach dieser Bilanz kannst Du dann handeln:
allein oder gemeinsam(aber nur miteinander, nicht gegeneinander-sonst macht alles null Sinn !!)

meier

Gestrandeter
06.03.2005, 21:02
Ist eine abgewandelte Form aus meinem Kaufvertrag, und ich weiß nicht inwieweit rechtlich bindend bei nachträglicher Eintragung ins Grundbuch.
Müßte in Deinem Fall auch mit der Bank abgestimmt werden und auf Deine Bedürftnisse geändert.

in (xx) wäre evtl. für Dich passend

Rücktrittsvorbehalt:
Frau XXX ist zum Rücktritt berechtigt wenn:
(Frau XXX erhält das Wohnhaus zu Alleineigentum wenn)

a. Ihr Ehemann XXX Vertragswidrig das Anwesen ganz oder teilweise belastet oder Veräußert.

b.Ihr Ehemann in Vermögensverfall gerät, insbesondere wenn über sein Vermögen das Insolvenzverfahren eröffnet, oder die Eröffnung mangels Masse abgelehnt wird oder in das Grundeigentum oder einen Teil hiervon Zwangsvollstreckung betrieben wird.

c. Die Ehe geschieden wird oder die Scheidung beantragt wird und nicht durch Ehevertrag sichergestellt ist, dass das Grundeigentum nicht dem Zugewinnausgleich unterliegt.

d. Wenn Ehemann verstirbt und Testamentarisch auf dem Erbwege das anteilige Anwesen ausschließlich an die Ehelichen Kinder geht.

Zur Ausübung des Übertragungsrechtes auf Frau XXX ist das vorliegen EINES Grundes ausreichend.

Das geht noch weiter und es gibt noch Gestaltungsmöglichkeiten.

Einfach Fragen und alle Rechtsexperten sind auch gefragt wie das mit nachträglicher Eintragung aussieht.

Bei mir steht es im Kaufvertrag und ist Grundbriefrechtlich gesichert.

meier
06.03.2005, 21:02
Wenn Du so ahnungslos bist, dann such Dir schnellstens jemanden, der sich auskennt und dem Du vertraust, sonst kommst Du nicht mehr aus der Grube.

Und Gütertrennung hat nur Sinn für zukünftige Sachen, und da wärst Du gut beraten, selbst keine Unterschriften und Verpflichtungen mehr einzugehen, bis alles aufgeklärt ist.

Am besten Ihr löst die Probleme MITEINANDER und offen.

Andere Ratschläge machen sonst keinen Sinn.

meier

nachtsonne
06.03.2005, 21:04
Also alles was ich nach der Hochzeit bekommen habe (z.B. haben mir meine Eltern ein Sparbuch auf meinen Namen überschrieben) gehört jetzt auch ihm, oder nicht?

Kann ich das gemeinsame Konto (mit einem dicken Minus) irgendwie so festlegen, dass nur noch draufgezahlt werden kann und erst im Plus wieder abgehoben werden kann und danach nicht mehr überzogen? (wollte das auch die bank fragen, aber vielelicht wisst ihr es auch schon?)

danke!

Gestrandeter
06.03.2005, 21:08
Kontokorrent kündigen (sperren) bei gemeinsamem Konto schwierig !

Gestrandeter
06.03.2005, 21:09
Ihr könnt das Ehevertraglich immer noch regeln.
Und bei dem Sparbuch handelt es sich doch sicherlich um eine Geldzuwendung als Zinsloses Darlehen Deiner Eltern.

Sanne
07.03.2005, 07:45
Guten Tag,

nein, Ihr werdet den Fall nicht aufhalten können.

Dein Mann und Du haben ganz verschiedene Vorstellungen über Geld.

Meiner Erfahrung nach, funktioniert es nur, wenn beide an einem Strang ziehen. Das sehe ich bei deinem Mann nicht.

Jemand der fristlos entlassen wird und somit ein halbes Jahr Sperre bekommt, da muss etwas vorgefallen sein. Und wer in der heutigen Zeit so seinen Arbeitsplatz aufs Spiel setzt, zudem wenn Kind und Haus, welches abzuzahlen ist, nicht bedenkt, handelt verantwortungslos.

Dein Mann lebt in den Tag hinein und schert sich um Kontoauszüge bzw. Nichtvorhandensein von Geld einen ...

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Bei uns war es so, dass ich die Umschläge und das Geld darin verteilt habe und mein Partner es wieder herausnahm für Lotto, Zusatz-Benzin, Wein etc. Jedenfalls für alles andere, als es eigentlich gedacht war.

Es war wie gegen Windmühlen kämpfen. So kommst du dir bestimmt auch vor.

Vielleicht hört es dich jetzt in deinen Augen vermessen an, aber erfahrungsgemäß geht es nicht gut, wenn einer so handelt und der andere so.

Eine Trennung bewahrt vor Ruin und Schaden. Es sei denn, er zieht mit Dir endlich an einem Strang und macht die Augen vor der Realität auf. Es ist kein Geld da!

Liebe hin oder her, massive Geldprobleme können eine Beziehung massiv zerstören und an die Substanz gehen.

Manchmal versäumt man es, sich vor der Ehe über grundlegende Sachen auszutauschen. Ich kann mich davon leider auch nicht freisprechen.

LG
Sanne

presto
07.03.2005, 07:50
moin,

und gleich mal eine entschuldigung für die folgenden krassen worte vorweg.
ich habe ja viel verständnis, wenn jemand in einem loch sitzt (dein mann). aber ich habe kein verständnis, wenn das zu einem dauerzustand wird.
ich habe das aus genau der anderen perspektive erlebt - halbes jahr habe ich mir das angeschaut, dann war schluss mit guten worten und verständnis.
was man dann machen kann?

setze ganz klar und unmissverständlich eine frist: "bis xx hast du ..."
erkläre ihm, dass du in alle unterlagen, die dich interessieren einblick zu bekommen hast. wenn nicht, dann gütertrennung mit allen konsequenzen
er hat mit zur bank zu gehen.
er hat sich sofort, täglich 1x zu bewerben - auch wenns keinen sinn machen mag - den arsch soll er bewegen!
übernimm du jetzt das regiment, erkläre ihm wo es lang geht. so lange, wie es nötig ist und bis er wieder aufrecht steht.
macht er alles nicht mit, dann mach einen warnschuss vor den bug: schmeiß ihn raus. zunächst temporär.
hilft das alles nicht, sieh zu, dass der warnschuss ein "treffer versenkt" wird.
...sonst kommt genau das, was du befürchtest: du wirst mit in den strudel geraten. entweder ihr schafft das gemeinsam, oder du musst dich (und das kind !) alleine durchschlagen.
liebe mag blind machen - aber frag mal einen blinden, ob er nicht doch lieber sehen würde.

viel erfolg

fiesemotte
07.03.2005, 09:03
Hi,

also mein Ex ist Alki und Spieler. Ich habe es mehr als 25 Jahre lang versucht. ALLES, was ich geschaffen habe, hat er torpediert. Du hast nur 2 Chancen:
entweder Du richtest Dich auf ein Leben ohne ihn ein oder Du zwingst ihn per Gericht alles offen zu legen und sich zu ändern. Alles weitere wäre vergebene Liebesmüh. Also nimm Dein Leben in die Hand.

Ist das Haus von Dir alleine aus nicht zu halten, dann verkauf es und kaufe oder miete Dir eine Wohnung/Häuschen. Ab sofort getrennte Konten ohne Kontovollmacht. Alles was Du bezahlst hast und vor allem alles was Du mit in die Ehe brachtest, ist Deines. Das Sparbuch Deiner Eltern gehört nicht ihm, sondern war ein Darlehn oder ein Geschnek an das Kind - kapiert?

Das Bankkonto bzw. die Überziehung einfrieren und zurück zahlen und hierüber Quittungen/Bankbelege unbedingt aufbewahren, denn die kannst Du im Falle des Hausverkaufes und eines Überschusses von seiner Hälfte abziehen. Ach ja, Trennung einleiten. Du änderst ihn nicht und gerätst sonst unter die Räder.
Wer hat den wagen gekauft, hast Du da mit unterschrieben? Wenn nein, ist nur dein Mann dafür verantwortlich.

Um es mal ganz knallhart auszudrücken:
Dein Mann verhält sich wie ein Zuhälter und presst Dich und das Kind aus. Im Interesse des Kindes mußt Du da was unternehmen. Er ist und bleibt der Kindsvater und da darfst Du nicht dran rütteln. Also keine Erpressungen um das Kind zu sehen oder so ähnliches. Das Kind MUSS außen vor bleiben. Ansonsten ist der Herr Dein Feind, der Dein Leben bedroht. Also kämpfe.
Bis zu dieser Erkenntnis habe ich 25 Jahre gebraucht. Ich hätte mir und unseren Kindern vieles im Leben erspart, wenn ich entweder die Ehe, ich wußte ja von seinem Vorleben, nicht eingegangen oder sie anders gesteuert oder sie früher beendet hätte. Heute bin ich frei aber ein Teil meiner Insolvenz beruht auf gemeinsamen Schulden, die es nicht gäbe ohne ihn.
Fiesemotte

Felsenbirne
07.03.2005, 09:13
Grundsätzlich gilt,

Du mußt nur für das haften wo du eine Bürgschaft oder Mitverpflichtung unterschrieben hast.

Das bedeutet, dass Güterstand Zugewinngemeinschaft grundsätzlich für getrennt eingebrachtes Vermögen ohne Zugewinn keine Rolle spielen sollte.

Nur und das ist von Wichtigkeit:

Das getrennt eingebrachte Vermögen auch die 1000 monatlich der Eltern sollten nun wirklich zu erst auf ein separates Konto wo niemand außer dir verfügungsberechtigt ist gehen.

Also ein neues Konto bei einer anderen Bank muß her.

Die Konten bei denen eine Mitverpflichtung besteht müssen so schnell als möglich gekündigt werden, da sonst für den Mann weiter Schulden aufgehäuft werden können.

Es ist ratsam sofern dein Mann mitspielt Gütertrennung zu vereinbaren aber das geht halt nur wenn beide mitspielen.

Neue Anschaffungen gleich welcher Art sollten immer genau auf der Rechnung den Vornamen der Person tragen die bestellt und bezahlt.

Mit dieser sehr sauberen Trennung ist sicher zu stellen, dass zukünftig es fast unmöglich wird, dass dein Mann weitere Schulden zu deinen Lasten oder den Lasten der Familie macht.

Wenn also dein Mann weder an das Kindergeld noch an das Geld von Deinen Eltern kann stehen dir monatlich erst mal 1150 € zur Verfügung.

Das Auto, wer hat den Brief und auf wen ist es angemeldet?


Wenn alles auf den Mann läuft ´dann gibt es nur eins, ihm klar zu machen, dass kein Cent für Versicherung und Steuer von dir gezahlt wird, wenn er nicht bereit ist den Brief auf dich zu übereignen.

Nur mit diesem Hebel kann man den Schaden für die Zukunft begrenzen.

In geraumer Zeit gibt es dann auch für Euch das ALO II und da bekommt ihr dann ALO II und so hättet ihr auch die Möglichkeit zumindest die Schuldzinsen zu erhalten.

Das hieße mit harten und klaren Trennungen könnt ihr die Probleme in Griff bekommen und es gäbe eine vernünftige Perspektive.

Also sauber Trennung aller finanziellen Einnahmen und Ausgaben.

Dann bleibt nur noch das Haus.

Hier sollte zumindest ein Deckel im Grundbuch durch entsprechen Eintragung Eigentümergrundschuld / Wohnrecht oder ähnliches eine weitere Verschuldung ausschließen.

Wenn dein Mann es ehrlich meint, wird er das sicher mit tragen und so eure Zukunft sichern.

fit-for-future
07.03.2005, 10:34
Hallo,

kann mich nur Sanne, Presto un Motte anschließen.
Jeder darf hinfallen, aber er muss zu seiner Verantwortung stehen, ich sag aus eigener Erfahrung, ich hab auch den Schein aufrecht erhalten (wollen) ggü. Geschwistern, Partnerin usw. und das hat mich dahin gebracht wo ich heute stehe.
Wenn er nicht bereit ist zu seiner Verantwortung, und das ist in seiner Situation eindeutig die Familie, zu stehen und das mußt du ihm klipp und klar sagen, dann kann das für Dich nur heißen, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, weil an diesem Punkt oder kurz davor steht ihr.
Wenn möglich solltet ihr zusehen, dass ihr Euer Häuschen, auch wenns sehr schwerfällt, möglichst schnell verkauft, bevor die Bank es zwangsweise tut.
Ich sehe es auch so, dass er dich zum Banktermin zu begleiten hat und wenn er das nicht tut, setzt ihm die Pistole auf die Brust.

Viel Glück
Tom

Felsenbirne
07.03.2005, 11:26
Mit dem Satz das Ende mit Schrecken ist es doch nicht getan.

Selbst Scheidung und Trennung, Auszug lösen nicht die jetzt schon vorhandenen Schuldprobleme.

Und eine Lösung die beide für das Problem gemeinsam suchen ist ganz sicher besser als nur wegen des schöden Geldes viel mehr kaputt geht.

Das Haus zu verkaufen ohne ihn geht nicht.
Die Schulden zu begrenzen ohne ihn geht nicht.
Das Vermögen zu behalten ohne ihn geht nicht und weiter zu studieren wird sicher auch schwierig.

Also die vernünftige rein sachliche Lösung muß gesucht werden.

Was sicher eine sehr starke Disziplin erfordert.

nachtsonne
09.03.2005, 13:38
Danke für eure Tipps!

Letztens hat er mir die PINs für sein und die laufenden Darlehen gegeben (geben müssen!) damit ich jederzeit im Netz nachschauen kann - jetzt sind sie natürlich wieder verschwunden und ich Depp hab sie mir nicht gleich sofort seperat notiert.
Beim suchen der PINs in seinem Ramschladen ist mir natürlich gleich noch ein schöner Premiere-Brief in die Hände geraten - als wenn wirs so fett hätten, dass wir uns auch noch Premiere-Komplett leisten können. Und mir beteuert er es sei ein kostenloses ProbeAbo und es läuft nicht weiter nach 3 Monaten! Ha! Soweit ich lese sind die drei Monate vor wenigen Tagen um gewesen! Ich könnt kotzen, jetzt steht das Abo für ein Jahr - allerdings von seinem Konto, zum Glück.
Das Auto ist auf meinem Namen - ich hätte es ja damals auch sofort zahlen können (wenn der blöde Autoverkäufer nicht gesagt hätte Leasen sei günstiger *grrrr*), nur jetzt nicht mehr! Das Haus ist auf beide.

Sagt mir bitte nochmal konkret wo wir hinmüssen wegen der Gütertrennung!!!!! Ich will das gleich in Angriff nehmen, weiß aber nicht wohin. Und ich schleif ihn einfach mit.

Eigenes Konto habe ich zum Glück schon. Muss nur checken ob er dazu eine Vollmacht hat, das werde ich ja dort schnell rausbekommen und wenn ja, ändern können.

Kann sein Konto mir eigentlich jetzt schon egal sein??? Also alles was er da macht sind nicht meine Schulden, richtig so???

Kindergeld und Erziehungsgeld steht nur mir zu - wie begründe ich das denn? Das läuft nämlich zur zeit leider aufs gemeinsame Konto.

Ihr sagtet, ich soll mir schnell kompetente Hilfe holen - aber wo? Gibt es kostenlose Beratungsstellen?

Danke für eure Hilfe!!!

Im Moment wäre mir schon sehr nach Trennung, muss ich zugeben. Nur wie kann ich mir ne Wohnung leisten??? Kann ich wohl vergessen.

LG, Lara

nachtsonne
09.03.2005, 13:50
Und noch etwas:

wir leben ja quasi vom Geld meiner Eltern - meint ihr ich sollte ihnen auch erzählen, was bei uns finaziell Sache ist??? Ich habe keinen sehr persönlichen Bezug zu ihnen und meine Mutter neigt zu Wutausbrüchen und Vorwürfen, was es nicht leichter macht - andererseits sind sie nicht dumm, haben mehr Erfahrung, können sich vielleicht mit für mich schlau machen, mir Tipps geben. Was meint ihr? Klar wärs mir peinlich, andererseits bin ich halt auch noch recht unerfahren mit meinen 25 Sommern und ist es da nicht natürlich, sich an die alten Hasen zu wenden? Und wenn ich mich in ihre Lage versetze, wäre es mir schon lieber, wenn mich mein Kind über solche Schwierigkeiten informiert - auch wenn es sich selbst in die Sch... geritten hat. Ach, ich weiß nicht...oder doch lieber versuchen es still auf die Reihe zu kriegen?

meier
09.03.2005, 13:55
--alle gemeinsamen Konten auflösen !

-- Kindergeld auf eigenes Konto umleiten

--Ehevertrag mit Gütertrennung und allem was dazugehört beim Notar (der weiss was da wichtig ist !!)machen und dann trägt dieser es beim Eheregister (Amtsgericht) ein

--wenn das Auto auf Deinen Namen läuft, musst Du das Problem allein lösen, also weg damit, verkaufen, Leasingnachfolger suchen oder oder ...

--genauso muss eine Lösung für alles her, was Euch gemeinsam gehört und bezahlt ist (kann man im Ehevertrag regeln) oder wo gemeinsame Schulden sind, z.B. das Haus

usw......................

Gruss

meier

Felsenbirne
09.03.2005, 14:00
Gütertrennung wird in einem Vertrag vor dem Notar erklärt.

Den nächsten Notar anrufen und fragen was er insgesamt haben will.

Gleichzeitig eine Liste aufstellen was ihm und was dir gehört damit ihr die dann gleich separat habt.

Wenn die von beiden mit Datum unterschrieben ist geht die Liste den Notar nichts an außer dass ihr privatschriftlich eine Liste erstellen wollt.

Achtung Wert gering halten der Notar will immer vom Wert sein Honorar.

Schauen wo überall Haftung übernommen wurde?

Überall wo gemeinsame Bürgschaft oder Verpflichtung, bleibt jeder im Zweifel der Bank gegenüber verpflichtet.

Da das Haus auf beide steht wird die Bank auch beide bis nimmerlein also entgültiger Tilgung in Anspruch nehmen.

Da daher auch die Sicherheiten für die Konten bestehen ist es ratsam bei ener anderen Bank ein neues Konto zu eröffnen und darüber dann zu separieren.

Kindergeld und Erziehungsgeld läßt sich bei den Stellen mittels formlosen Schreiben auf neues Konto umleiten, wenn nicht von Arbeitgeber gezahlt wird.

Natürlich müssen die Eltern informiert werden.

Anwälte kannst du meiden die sind zu aller erst am Streit und deinem Geld interessiert und weniger daran dass ihr vieles privat regelt.

Alles was ihr zuvor regelt, davon kann er keine Gebühren kassieren und für die Regelung die letztendlich ihr finden müßt, kann er kaum etwas beitragen.

meier
09.03.2005, 14:00
...........gute Hasen !!!!!!!!!!!!

Na aber, sofort einschalten und Karten auf den Tisch, da ist doch die ersehnte Quelle des Vertrauens und der Hilfe, die Du suchst, besonders wenn sie DICH unterstützen.

meier

MORPHEUS
09.03.2005, 14:00
Hi Nachtsonne, Du hast ja schon vieles an Antworten bekommen, viel sinniges, manches weniger.

Ein ernst gemeinter seriöser Rat kann nur lauten: Du mußt zu einem Anwalt.

Du bekommst Beratungshilfe für einen Fachanwalt für Familienrecht oder schau mal ins Forum www.keine-werbung-de.cam (heißt wirklich so). Und keinee falsche Scheu, so geht es nicht weiter.
Bezüglich den Konten mußt Du ebenfalls klare Verhältnisse schaffen, d.h. entweder alleinige Kontovollmacht für Dich (er hat keinen Zugriff mehr drauf) oder ein neues Konto, wo nur Du Zugriff drauf hast und die Ausgaben managet. Weswegen ist er eigentlich gekündigt worden? Habt Ihr dagegen geklagt - KüSchuKla?!)

MORPHEUS

Felsenbirne
09.03.2005, 14:20
Hi Nachtsonne, Du hast ja schon vieles an Antworten bekommen, viel sinniges, manches weniger.

Ein ernst gemeinter seriöser Rat kann nur lauten: Du mußt zu einem Anwalt.



Immer diese Empfehlung zu Lasten der Frager zu Gunsten der Geier.

Erst wenn es wirklich nicht anders geht kann man diesen Damen und Herren etwas verdienen lassen.

Ohne wirkliche Streit geht man nicht zum Anwalt um das Wenige noch an diese Spezies zu zahlen und dann wirklich überschuldet zu werden.

MORPHEUS
09.03.2005, 14:42
Christian, ich bin schon etwas verblüfft, daß Du derartige Links löscht... aber nun gut.

Felsenbirne, das ist kompletter Unsinn. Die Materie von Nachtsonne ist viel zu komplex als daß auch nur einer hier im Forum, inkl. der Praktiker, eine vernünftige, seriöse allumfassende Antwort geben könnte. Daß Anwälte auch "Geier" sein können bestreite ich als letzter.

MORPHEUS (selbst Ass.jur. :)

HaraldXY
09.03.2005, 14:52
Liebe Nachtsonne,

einige Bewertungen zu Deinem Mann kann ich zustimmen. auch wenn ich ihn nicht kenne.

Gar nicht zustimmen kann ich den Empfehlungen sofort zur Bank zu rennen und die Konten einzufrieren. Das führt sofort zu entsprechenden Maßnahmen seitens der Bank. Kreditkündigung!!!

Wer heutzutage Verständnis seitens der Banken erwartet ist schon sehr naiv!!!

Zuerst solltest Du, sofern das Sinn macht, mit Deinen Eltern reden. Vielleicht sind die ja in Geldangelegenheiten nicht so weltfremd wie Dein Mann, (sorry) und Du selbst. Vielleicht kennen sie aber auch einen Anwalt, der zu einem vertretbaren Honorar berät.

Auf jeden Fall solltest Du Deinem Mann unmißverständlich begreiflich machen, wo es lang geht. Sollte Dein Mann nicht mitziehen, dann kannst Du auch anders vorgehen: Sperre seine Kontokarte wegen Verlust bei der Zentralstelle für Kartensperrungen. Sollten Kreditkarten (Visa etc.) vorhanden sein: Sofort sperren lasse, wegen Kartenverlust!!!

Wichtig ist erst mal: Ruhe bewahren!!! Der Karren steckt schon tief im Dreck, durch überhastetes Handel kommt er nur noch tiefer rein!!!

Viele Grüße und viel Glück

HaraldXY

HaraldXY
09.03.2005, 15:15
Nachtrag:

Da ihr ja noch zusammen lebt, dürfte es ja auch möglich sein, die entsprechenden Karten an sich zu nehmen. Davon braucht Dein Mann ja nichts zu merken. Der schläft ja auch mal.......

Ob eine solche Ehe noch zu retten ist hängt davon ab, wie sich Dein Mann verhält. Deine Schilderungen hören sich jedenfalls nicht gut an.

Ich wünsche Dir viel Glück.

HaraldXY