PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Kleiner" Erfolg,doch nur ein Tropfen... :(



SüsseMaus
01.03.2005, 12:50
auf den heißen Stein....


Hallo ihr Lieben,

ich kämpfe mich jeden Monat (wie ihr wohl auch fast alle) durch,und tilge meine Schulden.
Im Februar habe ich einen "kleinen" Erfolg verbuchen können. Bis dahin hatte ich 2 Inkassobüros an die ich zahlen musste, nun ist es nur noch eins,und die Abschlußbestätigung kam gestern ins Haus geflattert.
Das sollte mich ja eigentlich freuen,doch kaum mit einer Sache fertigt,flatterte mir eine neue Rechnung meines Steuerberaters in die Hände (Steuererklärung für 2003) samt Betrag den ich ans Finanzamt abführen muss. Die beiden Sachen belaufen sich auf insgesamt 477,15€ :(

Ich frage mich warum es NIE aufhört,es wird nur schrittweise weniger und immer wenn ich denke ich kann aufatmen kommt so ein Hammer...

In einer Woche bekomme ich wegen eines guten Abschlusses ca 220€ und weiss nun nicht mehr wo ich das Geld hin überweisen soll...
- Versandhaus (da konnte ich letzten Monat schon nicht zahlen)
- BfA ( denen zahle ich auch Raten)
- KFZ-Rechnung (da bin ich schon ein Jahr nun dran und habe ein riesen schlechtes Gewissen,weil nur kleine Raten gingen die ganzen 12 Monate)
- Letztes übrig gebliebenes Inkassobüro (nur noch eine Rate offen und ich hätte es dann alles hinter mir)

Über das Finanzamt mache ich mir erst nen Kopf wenn der Bescheid eingangen ist,und mit meinem Steuerberater kann ich ,wie immer Gott sei Dank eine Ratenzahlung eingehen.

Was würdet Ihr mir raten? 220€ sind ja auch nicht viel?

Grisu
01.03.2005, 12:58
Ich frage mich warum es NIE aufhört,es wird nur schrittweise weniger und immer wenn ich denke ich kann aufatmen kommt so ein Hammer...

Willkommen im Club :D

LG
Grisu

working-girl
01.03.2005, 14:42
>
Willkommen im Club :D

>LG
>Grisu

Ja Grisu, treu nach dem alten Spruch

Und wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwoher noch ein Ar...tritt her :D

Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso
(Wilhelm Busch)

Netten Gruß oller Feuerdrache

Sheila

Bankquest
01.03.2005, 15:02
Ich würde dir vor allen raten, den Steuerberater abzuschaffen.
Die sind nutzlos wie ein Kropf und kosten Geld obendrein. Du wirst doch wohl noch ein paar Rechnungen selber verbuchen können, es gibt so gute Software.

Bankquest

MORPHEUS
02.03.2005, 07:42
Ich schließe mich Bankquest voll und ganz an - wofür brauchst Du einen Steuerberater? Buchführung für Selbständige ist im kleinen Rahmen absolut ************ und in 2 Stunden erlernbar und bei Deinen Einkommensverhältnissen ist der sicherlich überflüssig wie ein Kropf.

MORPHEUS

Sanne
02.03.2005, 07:50
Ist doch eigentlich ganz einfach, wem du die 220 Euro überweist.

Wer macht den meisten Stress? Mit wem kann man sich normalerweise nie einigen...

Na, die Inkassobrüder. Begleiche diese Rechnung und du hast wieder ein Stück Seelenfrieden mehr.

LG
Sanne

fiesemotte
05.03.2005, 11:53
Und wieviel hast Du den Inkasso-Leich..fled.. bereits zuviel bezahlt? Mal nachgerechnet? Ich würde das Geld dem kleinen KFZ-Werkstättler geben, der hat das Geld am dringendsten nötig.
Fiesemotte

SüsseMaus
07.03.2005, 17:49
Und wieviel hast Du den Inkasso-Leich..fled.. bereits zuviel bezahlt? Mal nachgerechnet? Ich würde das Geld dem kleinen KFZ-Werkstättler geben, der hat das Geld am dringendsten nötig.
Fiesemotte

Na viel zuivel auf alle Fälle,aber ich habe es nun so gemacht,dass ich den Betrag einfach in 3 Teile aufgeteilt habe,dass (fast)jeder ein bisschen etwas abbekommt.
Der leidtragende Gläubiger ist mal wieder der,der am wenigsten untenommen hat. Ist echt ein bescheidenes Gefühl wenn man mit dem wenigen Geld das man tilgen kann, noch abwägen muss wer was bekommt und wer evtl den Monat wiedermal leer ausgeht... :mad: