PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tja.....



Grisu
23.02.2005, 01:09
Hartzer, Schuldner oder was auch immer.....ziemlich austauschbar



Schröder und Clement treffen sich zum Essen mit Gästen im Bundeskanzleramt.

Fragt einer der Gäste: "Herr Schröder, worüber unterhalten Sie sich denn den ganzen Tag?"

- Schröder:"Wir planen gerade Hartz 5."

- Gast: "Und wie sieht das aus?"

- Schröder: "Wir isolieren 6 Millionen Arbeitslose und einen Zahnarzt ..."

Der Gast schaut etwas verwirrt: "Wieso einen Zahnarzt?"

- Clement klopft Schröder auf die Schulter und meint: "Was habe ich dir gesagt, Schrödi. Keiner wird nach den Arbeitslosen fragen ..."


Irgendwie wiederholt sich eben doch alles irgendwann......

:mad:

Pettersson
23.02.2005, 06:43
http://www.faz.net/imagecache/{5C3B7E52-DD75-484A-9328-A740FDBF8717}picture.jpeg

Präsident des Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn


„Hartz IV muß durch Hartz V ergänzt werden"

"Wir müssen konsequent den Niedriglohnsektor ausbauen."

"Als Notanker brauchen wir kommunale Jobs, die in Höhe des heutigen Arbeitslosengeldes II bezahlt werden. Die Kommunen sollten die ihnen anvertrauten Arbeitskräfte aber nicht selbst einsetzen, sondern meistbietend über Honorarverträge an die private Wirtschaft verleihen."

fanthomas
23.02.2005, 08:15
---den Typ habe ich auch gefressen.

fanthomas
23.02.2005, 09:59
--zudem wird es auch ohne W. Sinn und Hartz V dazu kommen, dass Deutschland immer mehr zum Niedriglohnsektor wird.
Wer gestern abend um 21 Uhr ZDF gesehen hat, kennt den Beitrag zum Thema
EU Dienstleistungsfreiheit.
Es soll nach EU Vorgaben so kommen, dass Unternehmen z.B. aus Polen hier in D tätig werden und diese sich aber nicht nach dem hiesigen Recht u. den Tarifen zu richten brauchen, sondern nach denen aus Polen.

Das bedeutet: Reinigungsektor Tariflohn 8,69€ die Stunde, in Polen 1,75€
Urlaubstage nur noch 18. Schon denken auch die ersten deutschen Unternehmen nach, eine Auslandsgesellschaft zu gründen, um so ebenfalls dieses Lohndumping zu betreiben.

Die Westfleisch eG Rote Mühle macht da schon einmal den Anfang und gliedern die Mitarbeiter für diesen Zweck in ein Subunternehmen aus. Für Klagen kann der Mitarbeiter dann nach Polen oder sonst wohin fahren. Welche deutschen Gerichte oder Anwälte wollen und können das übernehmen?

Unsere Regierung kennt diesen Vorgang und wird wie immer nichts dagegen unternehmen. Die Schere zwischen Arm und Reich wird wohl noch größer werden. Das ist Sprengstoff genug. Der nächste Krieg zeichnet sich ab -
Gegner diesmal Deutschland gegen Deutschland

Christian Maltry
23.02.2005, 11:18
"Hartz IV muß durch Hartz V ergänzt werden


Prof. Dr. Dr. hc Hans-Werner Sinn, seit 1999 Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung und Geschäftsführer der CESifo GmbH. Seit 1991 Direktor des Center for Economic Studies (CES) der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 1984 dort Professor für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft. Autor diverser Bücher. Laut Financial Times „einer der einflussreichsten Ökonomen Deutschlands“, laut Für Prof. Dr. Wolfgang Wiegard, Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (Fünf Wirtschaftsweisen ), ist Sinn der politisch einflussreichste Ökonom in Deutschland.



Aus dem gleichen Interview (http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~E822BAFF22267446EAB83589624DBAC43~ATpl~Ecommon ~Scontent.html) , das in einer Zeitung erschien, hinter der angeblich immer ein kluger Kopf stecken soll, hab ich mal einen Satz rausgenommen (ja, ja, ich weiß: völlig aus dem Zusammenhang gerissen)

„Damit ein verheirateter Arbeitsuchender in der Stunde 5 Euro mehr erhält als mit dem Arbeitslosengeld II, muß er brutto zwischen etwa 25 Euro und 45 Euro pro Stunde verdienen.“

Dann rechnen wir mal:
Arbeitsloser, verheiratet, zwei Kinder (von denen im Statement nicht die Rede ist, mit denen wir aber einen Durchschnittsfall bekommen):

Regelleistung Eltern: 621,- €
Regelleistung Kinder: 414,- €
Kosten der Unterkunft: 479,61€
Gesamt: 1.514,61€

./. Kindergeld 308,- €

ALG II Anspruch 1.207,- €

„Stundenlohn“ bei 168 Std ca 7,19 €
darauf die 5 Euros ca. 12,19 €
Monatsnetto demnach 2.047,92 €

Entspricht bei Steuerklasse III (Stand 2004), 2 Kinderfreibeträgen, Kirchensteuerpflicht in Bayern und einem Krankenkassenbeitrag von 14,5% einem

Bruttoeinkommen von ca. 2820,- €

Entspricht in etwa Montagearbeiter bei Siemens (Quelle IG-Metall) in höchster Lohngruppe zum Vergleich durchschnittliches Bruttoarbeitsentgelt lt BfA 2.471,58 €

Dazu im Vergleich die Zahlen von Herrn Sinn,

Brutto bei 25,-/Stunde 4.200,- €/Monat

Entspricht in etwa Ingenieur Arbeitsgruppenleiter Energieversorgungsunternehmen (Quelle Hans-Böckler-Stiftung), 170% des durchschnittlichen Bruttoarbeitsentgeldes

Brutto bei 45,-/Stunde 7.560,- €´/Monat

Etwas über den Diäten eines Bundestagsabgeordneten, ohne pauschalen Kostenersatz und ohne Zuwendungen von Energieversorgungsunternehmen, 305% des durchschnittlichen Bruttoarbeitsentgeldes


Das wirft Fragen auf:

Habe ich, schließlich bin ich kein Professor und Doppeldoktor, etwa falsch gerechnet?
Dann könnte man deutschen Ingenieuren und Bundestagsabgeordneten ja fast schon den ALG II - Bezug empfehlen. Das bringt dann zwar 5,- e die Stunde weniger, aber dafür hat man dann auch Zeit, alle Bücher von Prof. Dr. Dr. Sinn zu lesen.

Liege ich aber richtig –

- ist PISA dann doch ein Virus, der auch nicht vor Professoren halt macht?

- kann man sich dann, wenn Prof. Dr. Dr. Sinn schon bei so einer einfachen Rechnung daneben liegt, auf die ungleich komplizierteren gesamtwirtschaftlichen Berechnungen und die daraus gezogenen Schlussfolgerungen verlassen?

oder, um es mit Sinn zu sagen, „Ist Deutschland noch zu retten?“

und:

Wo ist der kluge Kopf der FAZ geblieben?


ratlos,
cam

pleitegaier
23.02.2005, 11:44
unser Christian Maltry, Administrator hat`s wieder mal gebracht ! BRAVO ! BRAVO !

Ich habe nur eine Frage (wenn`s erlaubt ist):

Könnte man sowas (oder ähnliches) nicht auch in dieser oder ähnlicher Form an unsere Führungs- und Regierungspersönlichkeiten senden ??? Als Petition zwar möglich, wird aber abgelehnt, da solche Äußerungen dort nicht erwünscht werden. Oder taugt das alles doch nix ??? ... ich habe da gerade was gelesen von ....

Aber ich wollte nicht von diesem tollen, sachlichen und mit einem sehr guten Beispiel versehenen Beitrag ablenken !

Pettersson
23.02.2005, 12:40
Vom Meister Sinn kamen ja schon so einige „sinnige“ Vorschläge:

- das Renteneintrittsalter auf mindestens 67 Jahre anzuheben

- die Ausweitung der Wochenarbeitszeit auf 44 Stunden

- die massive Privatisierung der Rentensysteme

- eine straffe Kürzungen der Gelder für den Aufbau Ost

- zeitnaher Umbau der Sozialhilfe in "Geld nur für Arbeit"

- Geldleistungen für Immigranten, wenn überhaupt, nur im Gegenzug für Arbeitsleistung

- Betriebe des Westens sollten noch mehr als bisher ihre Produktion in den Osten Europas verlagern, um dort das Potential an billigen Arbeitswilligen abzuschöpfen

- Anstatt die ostdeutschen Länder und deren Arbeitslose weiter zu subventionieren, müsse ein Niedriglohnsektor geschaffen werden, in dem sich die Leute ihren Lebensunterhalt zusammenverdienen sollen

TheEl
23.02.2005, 15:46
"Wir müssen konsequent den Niedriglohnsektor ausbauen."


... dann sollten diese Verbrecher auch den Menschen, die dem Billiglohnsektor zugeführt werden sollen, auch wieder ein bezahlbares Leben, eine finanzierbare Existenz verschaffen. Wenn wir schon globalisieren, dann bitte richtig.

Es geht aber nicht an, den Menschen in diesem Land das Leben politisch gewillkürt oder kapitalistisch gebilligt ins unermessliche (ja bereits in grässliche) zu verteuern und unbezahlbar zu machen, trotz Kenntnis der Massenarmut, der Massenarbeitslosigkeit, dem neue Herr an Billiglöhner, zudem noch ungebremst die Preistreiberei und verbrecherischen Ausnützung von Börsen-, Kartell - und Monopolinteressen aufzubürden und zuzusehen, wie das Kapital als göttliche Allmacht noch den letzten sozialen oder ethischen Funken aus unserer Gesellschaft verdrängt und die Menschen dem totalen Primitivismus auf Gedeih und Verderb auf Lebzeit auszuliefern.

Am Ende des Prozesses steht dann wohl die gänzlich Privatisierung der Volksvertretung, des Parlaments, der Politiker unter dem globalen Druck völlig entarteter Kapitalinteressen in einem völlig entmenschlichten System, indem es NICHTS lebenswertes mehr gibt.

Verbrecher !

Gertrude
24.02.2005, 08:19
Der Gipfel ist aber:

"Die Kommunen sollten die ihnen anvertrauten Arbeitskräfte aber nicht selbst einsetzen, sondern"

UND JETZT KOMMTS:

"meistbietend über Honorarverträge an die private Wirtschaft verleihen"

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!! Das muss man sich mal richtig auf der Zunge zergehen lassen.

War gestern, als ich das gelesen hab, zu sprachlos, um darauf zu posten.

Kann man gegen so ein ausnehmendes Expemplar von - mir fällt kein würdiger Ausdruck ein - WIRKLICH NICHTS unternehmen???????????

Gertrude

Günther Molloch
24.02.2005, 09:24
Was wollt Ihr eigentlich,

als STAAT kann ich doch mit meinen SKLAVEN machen was ich will, ich bezahl die doch mit ALG II usw.

Hab schliesslich dazugelernt wie Unternehmer denken.

Nachdem ICH mittlerweile die meisten städtischen Einrichtungen in GmbH's umgewandelt habe, z. B. beim Müll/Recycling, und damit im Wettbewerb auf dem Bau (Entkernung, Entrümpelung ...) recht erfolgreich agiere, verleihe ich demnächst meine Arbeiter unter dem "Polenpreis"(da kann ich gut gegenhalten und noch Profit machen) an die Privatwirtschaft.

Im Augenblick schulen "WIR" gerade um, Langzeitarbeitslose machen Ruderkurse im Trockendock, und dann gehts rund:
die vermieten wir dann nach Ägypten, solln sich die am Nil aber mal warm anziehen, gegen unsere Arbeitslöhne und Qualität "MADE IN GERMANY" kommen die da unten nicht an, und als Exportweltmeister sind wir doch unschlagbar !!

Schöne Grüsse noch

gez. Minister für Arbeit und Wirtschaftlichkeit

Günther Molloch

Grisu
24.02.2005, 13:17
verleihe ich demnächst meine Arbeiter unter dem "Polenpreis"

...wie meinst denn das nu? demnächst??? :cool: