PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handy Vertag vorzeitig kündigen wegen Geldmangels



hastemalnemark
19.08.2008, 16:54
Hallo,

bin neu hier und nicht ganz sicher ob ich dies im richtigen Forum poste.

Ich bin seit längerer Zeit Hartz 4 Empfänger und es fällt mir zunehmend schwerer meinen Laufzeitvertrag fürs Handy zu bezahlen. Habe dauernd mit Rücklastschriften und den dazugehörigen Anschlusssperren und Gebühren zu kämpfen. Ich würde wirklich gerne Mahnverfahren, Inkasso etc. vermeiden und deshalb kündigen.

Da ich wenig telefoniere, würde ich gerne zu einer Guthabenkarte wechseln.

Weiss jemand ob Eplus kulanzhalber die Kündigung vor Ablauf der Mindestlaufzeit ermöglicht und wenn ja, gibt es vielleicht eine Vorlage wie so eine Kündigung geschrieben werden sollte?

Bin für jede Hilfe dankbar.

Inkassomitarbeiter
19.08.2008, 17:04
Der Anbieter muß hier nicht zustimmen und wird in der Regel einen Schadenersatz wegen der vorzeitigen Vertragsbeendigung geltend machen.

Ich würde hier einfach mal höflich schriftlich anfragen... mehr als "Nein" kann der anbieter ja nicht sagen.

Grüße

Jonas

Felsenbirne
19.08.2008, 18:24
Wieviel Monate leuft denn der Vertrag noch?

Und ist im dem Vertrag auch das Handy gleich mit bezahlt?

Wie hoch ist die Gebühr monatlich?

Also Kündigen kann man immer nur der Vertragspartner wird das nicht akzeptieren.

Also versuchen sollte man aber ich denke die spielen nicht mit.

null-dispo
19.08.2008, 18:31
Hallo,

haben das auch versucht - Eplus hätte dann die nicht gezahlte Grundgebühr in Rechnung gestellt wären bei uns 450 Euro gewesen.

Wir hätten sie mit in die Inso nehmen können, hatte aber Angst, da der Vertrag erst ein halbes Jahr lief bei Insoeröffnung lief und dachten das eine vuH angemeldet würde.

Also haben wir den Vertrag nicht mit in die Inso genommen aber sofort zum Ablauf der regulären Vertragslaufzeit gekündigt.

Die Gebühr bezahlen wir aus dem nichtpfändbaren und telefonieren aber nur die Freiminuten runter.

Eplus lässt sich aber auf umschreiben ein, wenn du jemanden weist der den Vertrag übernehmen will versuch das mal.

Oder versuch das subventionierte Handy zu verkaufen und zahl damit die Summe die Eplus in Rechnung stellt, wie lange würde der Vertrag noch laufen und wie hoch ist die monatliche Grundgebühr?

Könnte der Handyverkauf die Kosten decken??

gruss nulli

gruss nulli

Lucky_Luke
19.08.2008, 18:36
Meine Erfahrung mit e-Plus und O² sagt, daß es nicht klappt. Aber versuchen solltest Du es trotzdem. Vielleicht gerätst Du ja an einen SB, der nicht nur Grütze im Kopf hat.

Exberliner
19.08.2008, 19:30
Hallo,

haben das auch versucht - Eplus hätte dann die nicht gezahlte Grundgebühr in Rechnung gestellt wären bei uns 450 Euro gewesen.

Wir hätten sie mit in die Inso nehmen können, hatte aber Angst, da der Vertrag erst ein halbes Jahr lief bei Insoeröffnung lief und dachten das eine vuH angemeldet würde.

Nur zum Verständnis, der Vertrag war aktiv und laufend bezahlt?

Also haben wir den Vertrag nicht mit in die Inso genommen aber sofort zum Ablauf der regulären Vertragslaufzeit gekündigt.

Hättet Ihr den Vertrag, unter der Voraussetzung meine Frage wird mit "Ja" beantwortet, mit in die Inso genommen dann hätte dieser ohne weiteres durch den TH gekündigt werden können.

Die Gebühr bezahlen wir aus dem nichtpfändbaren und telefonieren aber nur die Freiminuten runter.

Eplus lässt sich aber auf umschreiben ein, wenn du jemanden weist der den Vertrag übernehmen will versuch das mal.

Oder versuch das subventionierte Handy zu verkaufen und zahl damit die Summe die Eplus in Rechnung stellt, wie lange würde der Vertrag noch laufen und wie hoch ist die monatliche Grundgebühr?

Könnte der Handyverkauf die Kosten decken??

gruss nulli

gruss nulli

Gruß
Exi

null-dispo
19.08.2008, 20:22
Hallo Exi,

ja der Vertrag war Aktiv und wurde laufend bezahlt. Keine Rückstände, bis heute nicht.

Ich habe aber erst durchs Forum erfahren, dass der TH den hätte kündigen können, als ich dann mal in der Kanzlei nachgefragt habe, ob die den kündigen meinte die SB dafür wäre der TH nicht zuständig, Nur wenn Rückstände vor der Eröffnung gewesen wären, hätten die zur Tabelle gemeldet werden können.

Da wir in Inso den Vertrag bedienen können, telefonieren wir halt nur die in der Grundgebühr enthaltenen Freiminuten ab. Haben jeder ein neues Handy erhalten und wie gesagt zum Vertragsende schon jetzt gekündigt.

Hatten aber gedacht, das die 450 Euro Grundgebühr als vuH angesehen wird, weil 6 Monate nach Vertragsbeginn zahlungsunfähig.

Deshalb hatten wir uns entschieden den weiter laufen zu lassen.

gruss nulli

schusselchen
20.08.2008, 07:00
Könnte der Handyverkauf die Kosten decken??



Dann aber vorher prüfen, ob das Handy freigeschaltet ist. Manche funktonieren nur mit einem Chip vom Anbieter oder sogar nur mit einem individuellen.

Wenn Verkauf, dann bringt es erfahrungsgemäß idR bei Amazon mehr als bei ebay.

LG

Schusselchen

luke_07
20.08.2008, 13:11
Dann aber vorher prüfen, ob das Handy freigeschaltet ist. Manche funktonieren nur mit einem Chip vom Anbieter oder sogar nur mit einem individuellen.
LG
Schusselchen

Hi!
Vielleicht gibt es ja einen Handyhändler in deiner näheren Umgebung, der ganz uneigennützig den Vertrag an einen anderen Kunden weitervermitteln würde? Wenn du ihm in Aussicht stellst, dann dort dein Kartentelefon zu erwerben...? Ich würde da einfach mal ganz freundlich an das Gute im Menschen appellieren! Über den "SIM- Lock" deines Telefons kann er dir dann auch Auskunft geben. Oder du legst mal die Karte eines Freundes ein und guckst obs damit funzt:-) Jedenfalls würd ich nicht in so eine Filiale der "Großen" gehen, wie vodafone oder so, eher so ein kleinerer Laden.
Noch ne Idee: vielleicht gibts ja in deinem Bekanntenkreis ein Kind/Jugendlichen, der seinen ersten Vertrag bekommen soll. Evtl. wäre demjenigen ja mit einer kürzeren Laufzeit zum Ausprobieren gedient? Dann könnte er deinen ja übernehmen...?

Liebe Grüße und ich drück die Daumen,

luke_07

hastemalnemark
21.08.2008, 07:56
Vielen Dank für die vielen Antworten. Der Vertrag würde noch ca. ein Jahr lauen, das Handy habe ich selbst bezahlt.

Ich werds auf jeden Fall mal probieren, vielleicht hab ich ja Glück.

Is schon blöd, dass man immer erst was machen kann wenns zu spät ist und man in der Insolvenz ist.