PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alle laufenden Rechnungen sind bezahlt



Lexy
11.08.2008, 12:15
das ist so ein cooles Gefühl, das hatte ich schon laaaaaaaange nicht mehr

Ich habe alle Rechnungen bezahlt, und es ist noch Geld übrig.


Vorgeschichte:

Letztes Jahr kam selten der Unterhalt für meinen Sohn, hat uns wieder tief reingeritten. Seit Januar kommt er regelmäßig plus 50Eus abzahlen auf Rückstand.
Dann hatten wir ja im April den Mist wegen der fehlenden Lohnsteuerkarte, und im Mai die Falschberechnung wegen der Pfändung. Und JETZT haben wir endlich alles schier. Keine offenen Rechnungen mehr, Heizöl war letzten Monat die letzte größere Ausgabe.

es ist soooooooooo genial, zu wissen das man bis zum nächsten Geldeingang (gut) leben kann und vor allem ruhig schlafen...

Hab sogar schon 50Eus in die Keksdose gepackt, und nachher kommen nochmal 50Eus dazu, weil der Unterhalt heute gekommen ist.

das musste ich gerade loswerden :D DIeses Gefühl hatte ich schon über 1 Jahr nicht mehr.

Nicht Aufgeben
11.08.2008, 12:22
Hallo Lexy,

da freue ich mich glatt mit Dir, denn diese Arien (Unterhalt nicht bezahlt) dürften nicht nur Dir und mir hier bekannt sein ;) Aber man schafft es immer wieder und es geht immer weiter.

Genieße dieses Gefühl, es ist herrlich. Ich freue mich auch immer, wenn ich zum Monatsletzten doch noch 20 € übrig habe.

Lunajane
11.08.2008, 12:26
Glückwunsch Lexy !!! :)

Wie kann ich Deine Freude nachempfinden!!! Und weiter so! Es geht wieder nach oben !!!!!!!!!


Nachhaltig ärgert mich immer wieder maßlos, dass "Mistkerle" (ich weiß, es gibt auch andere ...:rolleyes: ), durch Einsacken des KU in die eigene Tasche, die EX-Familie richtig derb in die Sch... ziehen.

Schön dass das jetzt bei Dir klappt!! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die "Einsicht" des Kindesvater von Dauer ist!!!

LG
Luna

null-dispo
11.08.2008, 12:30
Hallo,

Glückwunsch zu deinem neuen schöneren Lebensgefühl:p

Ich habe das seid einem Jahr auch - keine Angst mehr das man etwas nicht überweisen kann, am Ende des Monats sogar noch etwas übrig, bevor frisches neues Geld kommt.

Aber am schönsten ist es abends im Bett zu liegen und nach ein paar Minuten einschlafen zu können, ohne noch Geld im Kopf hin und herzuschieben. Löcher zu stopfen und zu grübeln, was man noch zu Geld machen kann.

Habe heute auch unser Geld für August abgeholt - schön die drei Wochenumschläge gepackt und heute abend wird erstmal der Kühlschrank gefüllt.

Haushaltsbuch - Kontoführung - Barausgaben alles wird akribisch täglich aktualisiert. Vor Anschaffungen die 100,00 Euro übersteigen habe ich immer noch Angst und rechne die erstmal drei Tage durch z.B. Kleidung etc. halt Konsumgüter von denen man nicht satt wird dafür gebe ich jetzt höchst ungern Geld aus. Habe immer Angst das es dann woanders fehlen könnte.

Jede gute Firma muss täglich ihr Budget verwalten und Privatpersonen müssen das auch, dass habe ich durch die Inso gelernt.;)

lieben gruss
nulli

lilifee
11.08.2008, 12:31
Hallo Lexy,

freue mich auch mit Dir, :D

Weiterhin alles Liebe und das es so weitergeht

wünscht Lilifee.

Lexy
11.08.2008, 12:37
Glückwunsch Lexy !!! :)

Wie kann ich Deine Freude nachempfinden!!! Und weiter so! Es geht wieder nach oben !!!!!!!!!


Nachhaltig ärgert mich immer wieder maßlos, dass "Mistkerle" (ich weiß, es gibt auch andere ...:rolleyes: ), durch Einsacken des KU in die eigene Tasche, die EX-Familie richtig derb in die Sch... ziehen.

Schön dass das jetzt bei Dir klappt!! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die "Einsicht" des Kindesvater von Dauer ist!!!

LG
Luna

Danke, aber ich denke sehr lange wird das nicht anhalten das er zahlt. in der Regel kommt von 12Monaten nur 9Monate der UNterhalt.

Problem ist: mit Unterhalt liegen wir ca 150Eus über HartzIV, ohne liegen wir drunter, beantragen lohnt nicht, da wir ja den Monat abwarten müssen, und den MOnat drauf zahlt er meist wieder, und er meldet sich auch nie wenn er nicht zahlen kann.

Das ärgerliche ist, wir können NICHTS!!! absolut GAR NICHTS dagegen tun. da er ja zahlungswillig ist gibts auch keine Gehaltspfändung. So müssen wir weiter jeden Monat zittern.

Aber erstmal geniesse ich, das der Unterhalt jetzt da ist :D. Über den nächsten Monat mach ich mir noch keinen Kopf.

Rächer
13.08.2008, 16:27
Okay, Lexy, Zahlungswilligkeit ist die eine Sache, aber wenn der Unterhalt immer wieder mal ausbleibt, gibts da keine Chance, hier doch über ne Gehaltspfändung was zu machen? Denn offensichtlich verdient er ja genug, dass er das auch bezahlen könnte von seinem geld, aus welchen Gründen auch immer dies aber nicht tut.

Lexy
13.08.2008, 19:04
Okay, Lexy, Zahlungswilligkeit ist die eine Sache, aber wenn der Unterhalt immer wieder mal ausbleibt, gibts da keine Chance, hier doch über ne Gehaltspfändung was zu machen? Denn offensichtlich verdient er ja genug, dass er das auch bezahlen könnte von seinem geld, aus welchen Gründen auch immer dies aber nicht tut.


nein leider nicht, die RIchter hier sagen, solange er zahlungswillig ist, gibt´s keine Pfändung. Und meist setzte er nur einen Monat komplett aus und zahlt dann im MOnat darauf wenigstens einen Teil = Zahlungswillig, Seit Januar zahlt er übrigens fast 100Eus extra auf den RÜckstand = Zahlungsvereinbarung mit dem JuA, seit diesem Monat bekomm ich alles was er überher zahlt, vorher hat die UNterhaltsvorschußkasse das einkassiert.

Hab sogar schon versucht anzuleiern das das JuA eine Neuberechnung macht, denn irgendwelche PRobs muss er ja haben, sonst könnte er ja zahlen. Mir geht´s dabei nicht darum ihm noch mehr aus der Tasche zu leiern, sondern mit einer Summe "X" im Monat rechnen zu können. Selbst wenn das weniger ist, hauptsache ich weiß, das und das kommt sicher.

letztes Jahr hat er über 1200Eus nicht gezahlt, ist eigendlich keine große Summe, aber wenn du damit rechnen musst, sind 300Eus mehr oder weniger im Monat verdammt viel. Unterhaltsvorschuß gibt´s nicht mehr, da ich wieder verheiratet bin ausserdem ist mein Sohn über 12J.

Wir liegen mit dem Unterhalt ca 150-180 Eus über HartzIV-Satz und kommen ganz gut über die RUnden ohne UNterhalt liegen wir das in etwa darunter.

Das letzte Jahr hat uns wieder tief in die sch*** geritten, wenn denn mal Unterhalt kam waren wieder Löcher zu stopfen. Wir waren im Juni ohne HEizöl, weil wir es nciht geschafft haben im letzten Jahr Geld für die Heizölrechnung beiseite zu legen. Seit Januar zahlt er wieder regelmäßig, und JETZT, im August, sind wir wieder auf dem laufenden mit allem.

flipflop
14.08.2008, 10:03
nein leider nicht, die RIchter hier sagen, solange er zahlungswillig ist, gibt´s keine Pfändung. Und meist setzte er nur einen Monat komplett aus und zahlt dann im MOnat darauf wenigstens einen Teil = Zahlungswillig, Seit Januar zahlt er übrigens fast 100Eus extra auf den RÜckstand = Zahlungsvereinbarung mit dem JuA, seit diesem Monat bekomm ich alles was er überher zahlt, vorher hat die UNterhaltsvorschußkasse das einkassiert.


Hallo Lexy,

ich nehme an, daß ein Unterhaltstitel besteht. Vor allem, wenn es einen Unterhaltsvorschuß vom JA gab.

Mit diesem Titel kannst du JEDEN Monat bei ihm eine Gehaltspfändung veranlassen, in dem er seinen Unterhalt nicht in VOLLER Höhe zahlt. Da entscheidet kein Richter mehr vorher. Der Kindesvater kann nur mit den Mitteln der Erinnerungen oder Vollstreckungsgegenklage etwas dagegen tun. Dann entscheidet der Richter.

Viele Grüße
flipflop

ColinArcher
14.08.2008, 10:31
Da gratuliere ich dir von ganzem Herzen und drücke dir die Daumen das es so bleibt.

Wenn der Grund deiner Geschichte ausbleibende Unterhaltszahlungen sind lass dir doch den Unterhalt titulieren das machen die Jugendämter doch auch.

Lexy
14.08.2008, 13:20
Hallo Lexy,

ich nehme an, daß ein Unterhaltstitel besteht. Vor allem, wenn es einen Unterhaltsvorschuß vom JA gab.

Mit diesem Titel kannst du JEDEN Monat bei ihm eine Gehaltspfändung veranlassen, in dem er seinen Unterhalt nicht in VOLLER Höhe zahlt. Da entscheidet kein Richter mehr vorher. Der Kindesvater kann nur mit den Mitteln der Erinnerungen oder Vollstreckungsgegenklage etwas dagegen tun. Dann entscheidet der Richter.

Viele Grüße
flipflop


Ja es gibt einen Titel, aber ich muss immer erst den ganzen Monat abwarten ob er zahlt oder nicht, weil er theoretisch den ganzen Monat dafür Zeit hat. UNd wenn ich dann am 30. zum Gericht gehe mit dem Titel, dauert es auch nochmal mindestens 4 Wochen bis der GV losdackelt, ausserdem wissen wir gar nicht wo er arbeitet. und gilt dann nur für diesen einen Monat.

Ausserdem lass ich das übers JuA laufen und die wollen immer eher vermitteln. und sind in allem etwas langsamer.... Selbstverständlich könnte ich das auch über einen Anwalt laufen lassen, aber ich weiß wie schlimm es ist etwas nicht zahlen zu können und denke halt auch immer das man das friedlich lösen kann. Das letzte Jahr war nun wirklich extrem, meist läuft es besser.

flipflop
14.08.2008, 14:25
Ja es gibt einen Titel, aber ich muss immer erst den ganzen Monat abwarten ob er zahlt oder nicht, weil er theoretisch den ganzen Monat dafür Zeit hat. UNd wenn ich dann am 30. zum Gericht gehe mit dem Titel, dauert es auch nochmal mindestens 4 Wochen bis der GV losdackelt, ausserdem wissen wir gar nicht wo er arbeitet. und gilt dann nur für diesen einen Monat.

Ausserdem lass ich das übers JuA laufen und die wollen immer eher vermitteln. und sind in allem etwas langsamer.... Selbstverständlich könnte ich das auch über einen Anwalt laufen lassen, aber ich weiß wie schlimm es ist etwas nicht zahlen zu können und denke halt auch immer das man das friedlich lösen kann. Das letzte Jahr war nun wirklich extrem, meist läuft es besser.

Hallo Lexy,

bei allen mir bekannten Unterhaltstiteln steht darauf, daß der Unterhalt im Vorraus - spätestens bis zum 3. des Monats - zu zahlen ist. Geh zum Anwalt und laß den eine Lohn- und/oder Kontopfändung aufgrund des Titels machen. Die Kosten dafür darf der Vater zahlen. Wetten, wenn das ein- zweimal so läuft, erhöht das bei ihm die Bereitschaft den fälligen Unterhalt zu zahlen unheimlich.

Wenn er dann mal dich vorher informiert, daß es im nächsten Monat ihm nicht möglich ist, kannst du ja immer noch ausnahmsweise zustimmen den Unterhalt mal einen Monat auszusetzen und ihm die Möglichkeit geben diesen nachzuzahlen.

Den Umweg über das JA würde ich nicht gehen.

Grüße
flipflop

Drumsdrödel
14.08.2008, 16:21
Nachhaltig ärgert mich immer wieder maßlos, dass "Mistkerle" (ich weiß, es gibt auch andere ...:rolleyes: ), durch Einsacken des KU in die eigene Tasche, die EX-Familie richtig derb in die Sch... ziehen.

Schön dass das jetzt bei Dir klappt!! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die "Einsicht" des Kindesvater von Dauer ist!!!

LG
Luna

Meine Ex zahlt seit 2000 keinen Unterhalt für unsere Tochter, es gibt also auch "Mistweiber" auf dieser Welt