PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlusstermin steht fest jetzt Albträume



null-dispo
21.07.2008, 22:52
Hallo,

wollte mal fragen, ob es euch auch so gegangen ist kurz vorm Schlusstermin.:mad:

Also seit mein Schlusstermin feststeht, (habe mich erst super drüber gefreut) habe ich ständig nachts den gleichen Albtraum. Ich gehe zum Briefkasten, Post vom TH. Der erste Satz ist: Die Bank xxxx hat ihnen im Schlusstermin die Restschuldbefreiung versagt. Alle Vollstreckungsmaßnahmen beginnen ab jetzt mit voller Härte.

Dann werde ich wach, bin schweissnass und mit schlägt das Herz bis zum Hals.

Ich habe mir nichts vorzuwerfen, ein reines Gewissen, kein Gläubiger hat eine vuH angemeldet. THin sagt alles läuft gut, Rechtspfleger sagt alles im grünen Bereich. Aber trotzdem diese Panik seid ich den Termin im Internet gelesen habe.

Wie habt ihr die Zeit bis zum Schlusstermin überstanden, gibt es da Tricks???

Eigentlich bin ich ja froh hat 10 Monate gedauert, aber die letzten Wochen werden jetzt nochmal richtig fies.

gruss nulli

camilla
21.07.2008, 23:06
jetzt reg Dich mal nicht auf.
Ich denke solche Träume sind normal, damit verarbeitet man ja und erkennt wie sehr einen das doch belastet. Ist doch auch kein Wunder.
Setz Dein Wissen und die Realität daneben. Nimm Baldrian-Tropfen, trink ein Glas guten Rotwein vorm Einschlafen, tu Dir was Gutes !

Du wirst sehen, so ein Schlusstermin ist das langweiligste was Du je erlebt hast.
Ich finds normal dass man da ominöse Ängste hat und irgendwie nicht fassen kann dass man ohne "Strafe" die Schulden loswird.
Aber glaub mir, jeder Termin zur Verlängerung des Bücherei-Ausweises bot mehr Aufregung !

null-dispo
21.07.2008, 23:12
Danke camilla,

miterleben brauch ich den ja nicht mal, wird schriftlich durchgeführt, weis nur das Datum.:)

Das mit dem Bücherei-Ausweis hat mir schon mal ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, wenn das aufregender ist, hab ich bestimmt schon schllimmere Tage überstanden. Aber ich vergesse sowas gerne, wenn eine gewisse Zeit vergangen ist. Habe bestimmt Probleme mit dem Langzeitgedächniss.:p

gruss nulli

null-dispo
21.07.2008, 23:15
Mal aus purer Neugier gefragt.....

sind hier in der gesamten Forumsgeschichte eigentlich Fälle bekannt, wo die RSB versagt wurde?:mad:

Denke aber, dass niemand darüber schreiben würde, oder??

gruss nulli

Jolly_Jumper
21.07.2008, 23:18
Habe bestimmt Probleme mit dem Langzeitgedächniss.:p

Wie jetzt? Das Langzeitgedächtnis, so sagt man, funktioniert mit zunehmendem Alter wieder.

gruss nulli

Und wenn du das nächste Mal aufwachst, drehst du dich halt um und zeigst der Bank mit den vier x, den berühmten Finger. Sag denen, dass ihr Wisch in deinem Briefkasten völliger Blödsinn ist. Die können dir die RSB gar nicht versagen. Und dann sagst du denen noch, dass du jetzt weisst, wie du dich gegen Zwangsvollstreckungsmaßnahmen zu wehren hast. Alles klar?

Schlaf gut!

null-dispo
21.07.2008, 23:26
Danke Jolly,

das mit dem Verlust von unnützen, schlimmen Daten aus dem Hauptspeicher ist eigentlich eine feine Sache. ;)

Bei mir trifft der Spruch 100 % zu, die Zeit heilt alle Wunden. War ich mal auf jemanden böse, habe ich einige Zeit später sogar den Grund vergessen. War ich mal schlimm krank (5vor12), kann ich nach Jahren sogar darüber lachen wie kanpp es war.

Mit zeitlichem Abstand gesehen, kann ich über die ganze Schei....die mir passiert ist nur lächeln. Ich weis jetzt schon das ich über diesen Beitrag in ein paar Wochen den Kopf schütteln werde und denke: Ne wie peinlich ist das denn. Wie war ich denn da drauf?

Danke für den Tipp mit dem bösen Finger.

Werd ich heut nacht direkt mal ausprobieren.

gruss nulli

Lucky_Luke
21.07.2008, 23:28
Leiden sollst Du, Nulli! Richtig leiden!!! :p

Wegen Schuldenbuckeln wie Dir mußte die Citigroup die hiesige Citibank verkaufen. Da ist die Zwangsvollstreckung die gerechte Strafe für das, was Du angerichtet hast. :mad:

null-dispo
21.07.2008, 23:33
Ne Luky,:p

muss dich mal wieder entäuschen, war nie bei der Citigroup oder Citiebank.:mad:

Spka, Creditminus und Hey Dicker, macht ihr noch was anderes in Sachen Altersvorsorge? Das waren meine Gläubiger jetzt heissen die aber Westforderung.....Hoist und nichtgemeldet!

Sorry FA vergessen mit der Wahnsinns-Forderung von kanpp 300 Euro.

gruss nulli

Lucky_Luke
21.07.2008, 23:37
Ne Luky,:p

Ich spendiere Dir mal ein 'c'.

muss dich mal wieder entäuschen, war nie bei der Citigroup oder Citiebank.:mad:

Mal wieder? Wie Recht Du doch hast...

Spka, Creditminus und Hey Dicker, macht ihr noch was anderes in Sachen Altersvorsorge? Das waren meine Gläubiger jetzt heissen die aber Westforderung.....Hoist und nichtgemeldet!

gruss nulli.

null-dispo
21.07.2008, 23:43
Ach Lucky,

danke für das c hab es direkt mal oben eingesetzt:p


lg nulli

Lucky_Luke
21.07.2008, 23:45
Ach Lucky,

danke für das c hab es direkt mal oben eingesetzt:p


lg nulli

Das ist fein. Ich danke Dir. :)

*Vorratrüberreich* c c c c c c c c c c c c c c c c c c c

null-dispo
21.07.2008, 23:53
Danke Lucky,

Vorrat an hohem c ist angekommen und gespeichert:)

Werde jetzt ins Bett gehen und hoffentlich gut schlafen...

lg nulli

Archimedeus
22.07.2008, 16:29
und wieder gut geträumt?

Gruß Archie :)

null-dispo
22.07.2008, 22:35
Hallo archi,

ja letzte Nacht habe ich ganz gut geschlafen, da war mein Feind nicht die Bank sondern mein Mann, der hat mich auf die Tanzfläche gezerrt und wollte wie wild Disco-Fox tanzen, dass es mich aus den Sandalen gehauen hat. War voll peinlich wie die Leute gegrinst haben. Habe meinem Mann das heute morgen erzählt und der hat auch so blöd gegrinst.:mad:

War das am Ende gar kein Traum:confused:

Nach einem langen Saunaabend, werde ich heute bestimmt tief und traumlos ruhen.:cool:

schlaft alle gut

nulli

AlexandraC
23.07.2008, 01:50
Leiden sollst Du, Nulli! Richtig leiden!!! :p

Wegen Schuldenbuckeln wie Dir mußte die Citigroup die hiesige Citibank verkaufen. Da ist die Zwangsvollstreckung die gerechte Strafe für das, was Du angerichtet hast. :mad:

Ne, das waren mein Mann und ich :D

Nulli, ich wünsche dir ein viele ruhige Nächte und tritt dem Typ beim Disco-Fox ordentlich auf die Hühneraugen.

Lg Alex

Claus Triebiger
23.07.2008, 13:44
Hallo Nulldispo

wenn nun endlich der Schlußtermin anberaumt wurde, und das schon nach zehn Monaten, kann man Ihnen nur gratulieren, denn wenn nach dem Schlußtermin der Aufhebungsbeschluss kommt, sind Sie in vielfacher Hinsicht wieder ein freier Mann (zumindest insolvenzrechtlich und vertragsrechtlich gesehen). Der Schlußtermin ist nicht anderes, als was bisher auch schon gelaufen ist. Bisher ist mindestens ein Termin (auch schriftlich) abgehalten worden. Der Schlußtermin heißt nur deswegen Schlußtermin, weil er die letzte Gläubigerversammlung darstellt, nicht weil mit Ihnen Schluß gemacht wird.
Versagungsanträge hätten, da es sich Ihrer Darstellung nach um ein schriftliches Verfahren handelt, längst gestellt werden können. Da das anscheinend nicht passiert ist, ist das auch im Schlußtermin nicht zu erwarten.

Aber selbst wenn ein Versagungsantrag noch gestellt werden würde, so wird IHnen Zeit und ausreichend Gelegenheit gegeben, auf einen solchen Antrag zu antworten. Sie würden auf einen Antrag eines Gläubigers hin, diesen Antrag zugeschickt bekommen und hätten Gelegenheit Stellung zu nehmen. Erst wenn das geschehen ist, würde ein Beschluss gefällt werden, gegen einen solchen Beschluss hätten beide, Sie und der Gläubiger, die Möglichkeit Beschwerde einzulegen, nächste Instanz wäre das Landgericht, schließlich unter gewissen Voraussetzungen der BGH. Bis zur wirklichen Versagung ist es also ein weiter Weg, der Schlußtermin hierfür nicht die entscheidende Instanz.

Sie fragen danach, ob jemandem schon einmal eine Versagung passiert ist. Sicher gab es diese. In der FAchliteratur nachzulesen. Gemessen aber an der hohen Zahl der Verfahren, die gut ausgingen, ist das ein bedeutungsloser Klacks. Von unserer Praxis her gesehen kann ich sagen, dass wir etwa 1500 Insolvenzverfahren bislang gerichtsanhängig gemacht haben und nur bei 2 Personen wurde bislang eine Versagung ausgesprochen. Das waren aber beides Fälle, in denen die betreffenden Personen während des Insolvenzverfahrens umgezogen sind und ihre Adresse dem Gericht nicht bekanntgaben, sich auch nicht ummeldeten.

Wenn Sie also Ihren Pflichten nachgekommen sind, kann auch übel wollender Gläubiger Ihnen nichts anhaben (oder nur wenig).

Wir haben schon viele Versagungsanträge erlebt, bis auf die beiden wurden aber alle vom Gericht zurückgewiesen, weil sie nicht ausreichend von den Gläubigern glaubhaft gemacht wurden oder aber Gründe genannt wurden, die nur obskur zu nennen sind (Einer Frau wurde ein Versagungsantrag gestellt, weil sie jeden Abend chinesisch essen gehen würde, das ist nun wirklich nicht in der INsO als Negativpunkt normiert)

Sollte es tatsächlcih zu einem Versagungsantrag noch kommen, werden Sie informiert, dann stellen Sie den Text eben ins Forum, man wird dann schon eine adäquate Antwort finden.

Grüße
Claus Triebiger

null-dispo
23.07.2008, 17:36
Lieber Herr Triebiger,

vielen vielen Dank für diesen tollen Beitrag.:p

Ich glaube er hat nicht nur mir sehr viele Ängste genommen, sondern jedem der ihn gelesen hat und auch noch auf den Schlusstermin wartet.:p oder auf die Erteilung der Restschuldbefreiung.:)

Es lief in meinem Verfahren bisher alles so problemlos, dass ist vielleicht immer noch auf das dicke Ende warte. Als mein RA und ein befreundeter Schuldenberater hörte wer meine Thin ist, meinten die nur besser geht nicht.

Jetzt kurz vor dem Schlusstermin weis ich was sie meinten, es wurden nicht mal etwas über hundert Euro Genossenschaftsanteile gekündigt, zur Masse gezogen oder von mir ausbezahlt werden müssen. Sie hat uns alles gelassen, lässt mich als unterhaltspflichtige Person drin und hat auch nicht vor, wenn die Tochter eine Ausbildung macht für ein paar Euro netto diese rauszunehmen.

Von daher ärger ich mich über solche Beiträge in denen man liest, dass einige TH den Insolanern das Leben so schwer machen. Da bekommt man teils ein schlechtes Gewissen.:o

Ja das mit den zehn Monaten ging wirklich schnell, der erste Schlusstermin wäre ja schon nach 8 Monate gewesen, aber da noch jemand nachgemeldet hat und im Beschluss kein Punkt stand das nachträglich angemeldetet Forderungen geprüft würden, wurde der Termin aufgehoben und verschoben.

Das einzige was ich machen kann, ist immer wieder zu schreiben, dass es auch Verfahren gibt die ruhig laufen um anderen ein bischen Mut zu machen, so wie sie es mit diesem Beitrag geschafft haben.

Für alle hier, die für andere da sind mal ein dickes Dankeschön und ihr seid echt Klasse.lg

nulli

Archimedeus
23.07.2008, 19:00
@ Null-Dispo

Nach meiner Statistik kommt immer auf 1000 Verbraucherinsolvenzen eine Versagung der RSB.

und du bist 998, also beruhige dich wieder.

Gruß Archie :)

null-dispo
23.07.2008, 21:28
Danke archie,

meine Mutter meinte zwar immer, 30.000 Mann im Stadion und ich krieg den Ball an den Kopp aber hoffe die Zeiten sind vorbei.:p

Bin jetzt wieder total entspannt und meine Dortmunder Jungs führen mit 2:0 gegen die Bayern. :D

Oje hoffentlich ist Nr. 1000 nicht einer von "uns". :mad:

lg
nulli

zini
09.08.2008, 16:10
Danke archie,

meine Mutter meinte zwar immer, 30.000 Mann im Stadion und ich krieg den Ball an den Kopp aber hoffe die Zeiten sind vorbei.:p

Bin jetzt wieder total entspannt und meine Dortmunder Jungs führen mit 2:0 gegen die Bayern. :D

Oje hoffentlich ist Nr. 1000 nicht einer von "uns". :mad:

lg
nulli


hallo nulldispo,

wenn ersteres zuträfe, dann solltest du dringend lotto spielen ... dann bist im falle eines falles fein raus.

und falls das nicht zutrifft, wird eh alles gut.

null-dispo
25.08.2008, 12:34
Hallo Ihr Lieben,

mein Mann hat heute seinen Schlusstermin - es ist keine Forderung aus unerlaubter Handlung angemeldet worden, dass wissen wir von der SB beim TH und von den Protokollen der Prüfungstermine, die wir bekommen haben.

Meine Frage ist vielleicht dämlich, aber kann man davon ausgehen, dass alles glatt gelaufen ist, denn wir haben vor dem Termin heute, keinerlei Post vom AG bekommen. Das Verfahren wird schriftlich durchgeführt. Hätte jemand einen Versagungsantrag gestellt, hätten wir dann nicht Post bekommen müssen?

Wann bekommt man denn wohl den Beschluss über die Ankündiung der Restschuldbefreiung - gibt es da Fristen oder liegt das eher am AG wie viel die zu schaffen haben.

Im I-Net steht man bei uns ca. einen Monat nach Schlusstermin Restschuldbeefreiungsankündigung und Aufhebung Also zwei Einträge an einem Tag. Aber muss man jetzt noch einen Monat warten um zu wissen, was heute gelaufen ist?

Ich bin nächste Woche dran, also interessiert es mich natürlich brennend. Habe einen Gläubiger weniger als mein Mann ansonste handelt es sich um die gleichen und die LBS hat sich bisher gar nicht gerührt, bei beiden nicht.

Glaubt ihr ich könnte morgen oder übermorgen mal unsere SB beim Treuhänder anrufen, ob die was weis?

Danke für eine Antwort....

gruss nulli