PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unterhaltsflucht § 170 stgb ???



Sarah_NRW
05.06.2008, 22:06
ein unterhaltspflichtiger elternteil setzt sich ins ausland ab.

hier in deutschland ist ein verfahren anghängig wg. Verdacht auf verl. der UH-pflicht, noch keine klage erhoben.

der elternteil will entweder nach GB oder nach korsika, dort arbeiten.

dem kind wird dies mitgeteilt.
nun ist er/sie weg .


was kann der hier verbliebende elternteil tun ?
im ausland pfänden lassen ist das möglich ? UH-titel liegt vor.

damit die emotionen hochkochen, habe ich diesen thread absichtlich neutral geschrieben. danke

junghans2805
05.06.2008, 22:09
damit die emotionen hochkochen, habe ich diesen thread absichtlich neutral geschrieben. dankeMeinst Du nicht vielleicht eher:
damit die emotionen nicht hochkochen, habe ich diesen thread absichtlich neutral geschrieben. danke

Sarah_NRW
05.06.2008, 22:17
danke junger hans. damit sie nicht hochkochen.

wie aufmerksam von dir. ;)
hast du auch eine antwort ?

junghans2805
05.06.2008, 22:22
hast du auch eine antwort ?Nein, leider nicht, aber ich warte mal ganz in Ruhe ab, ob Deine Hoffnung in Erfüllung geht (die Hoffnung mit den Emotionen).

kalle
06.06.2008, 07:41
Ganz neutral:
Hat der Gläubiger einen vollstreckbaren Titel, kann er pfänden.
Auch im Ausland.

Dazu muss er
a) die Adresse des Schuldners wissen
b) die Vollstreckungskosten vorstrecken

Ob die Pfändung erfolgreich ist, hängt ab vom
a) Land, in dem sich der Schuldner befindet
b) Engagement des Gläubigers

Wie hoch ist eigentlich der Anteil von unterhaltsflüchtigen Müttern?

totale-pleite
06.06.2008, 08:29
Ganz neutral:
Hat der Gläubiger einen vollstreckbaren Titel, kann er pfänden.
Auch im Ausland.

Nur bedingt. Selbst wenn du weißt wo der Schuldner lebt und arbeitet kann es sein, dass in DEM Land deutsche Unterhaltstitel keine Rechtskraft besitzen. Da hilft dir auch kein unendliches Engagement.

kalle
06.06.2008, 14:10
Ich hab das mal so neutral ("Engagement") formuliert.

Was eine Gläubigerin bereit ist zu "investieren" und zu "riskieren" ... weiß man´s?

Der Mutterinstinkt kann ja schon mal heftig sein ...

Felsenbirne
06.06.2008, 14:26
Ohne emotionen

Wenn man nicht genau weiß wo er ist.

Wenn man nicht genau weiß was er hat.

Wenn man nicht genau weiß ob etwas pfändbar ist dann hilft eigentlich nur warten bis er wieder in Deutschland ist.

Jeder Verfolgungsversuch und jeder Vollstreckungsversuch ist in Zivilsachen erst einmal vor zu finanzieren.

Und ich nehme mal an das Kind hat eben nicht das Geld um erfolgreich den Schuldner zu verfolgen und gegen ihn zu vollstrecken.

Wie überall der gewöhnlliche Aufenthalsort und eventuelles Vermögen muß bekannt sein.


Und wenn da dann noch rein zufällig wie so oft noch andere schneller sind dann helfen selbt die Kenntnisse über den Aufenthalt und den Arbeitgeber nicht.

Weil dann muß man sich hinten einreihen bis man dran ist.



Ich rate dazu den Titel schön in die Schublade zu legen. und das ganz emotions los.

Udo Fröhliche
06.06.2008, 15:33
mal (ganz emotionslos ;) ) ein Link zu "Vollstreckung in Korsika"...

ein PDF-Verzeichnis des Generalkonsulats der BRD:
http://www.marseille.diplo.de/Vertretung/marseille/de/04/Hinweise__rk/Anwaelte,property=Daten.pdf

mit Fachanwälten für Unterhaltszahlungen/Vollstreckungen etc.

Kann man vielleicht vorab die Chancen und Kosten erfragen...

Und ein Merkblatt zur Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen in GB:
http://www.london.diplo.de/de/04/Rechtliche__Konsularische__Dienste/Aufenthalt__in__GB/Unterhaltsanspruechen__seite.html


Vielleicht hilft es...

Gruß

Udo


Wie hoch ist eigentlich der Anteil von unterhaltsflüchtigen Müttern?
die zum Arbeiten nach GB oder Korsika gehen... hm... über null komma ??? :cool:

callboy
06.06.2008, 19:29
mich haben die damals in spanien aufgetrieben, dass ging richtig zur sache. ich war zahlungswillig und habe dann auch gezahlt.
aber ehelich gesagt wollte ich es erstmal abwarten, was passiert.

unterhaltspflichtige mütter gibt es auch, aber meistens haben die dann eh kein kontakt mehr zum kind wg. drogensucht etc.


hier in meiner nachbarschaft wohnt jemand, der will nicht zahlen. hat auch schon alles versucht, ausland, ltd., etc.

jetzt hat er richtig stress mit der staatsanwaltschaft....



aufgrund seines gesamtverhaltens hat er das sorgerecht schon verloren. dass er sein kind regelmässig sehen darf, ist wirklich eine absolute grosszügigkeit der mutter, dass muss mal ganz klar gesagt werden. ich habe meine fehler eingesehen. mein kind bedeutet mir alles und ich zahle, wenn auch nur wenig, aber gerne !!!

Felsenbirne
07.06.2008, 17:56
Dazu passt die heutige Meldung:


Unterhaltsansprüche in anderen Ländern sollen in Europa schneller durchsetzbar werden.

Die EU-Justizminister einigten sich am Freitag in Luxemburg für diese Fälle auf die Abschaffung des "Exequatur-Verfahrens", wonach Ansprüche nur über das Außenministerium geltend gemacht werden konnten.

In Zukunft soll sich etwa eine Deutsche, die für ein Kind einen Unterhaltsanspruch gegen den Vater in Frankreich durchsetzen will,

direkt an eine Zentralstelle in jedem Land wenden können, die ihr bei der Durchsetzung des Anspruchs hilft.

Eine weitere Überprüfung durch ein französisches Gericht entfiele.

Zudem sollen künftig in der EU alle Arten von Unterhaltsansprüchen durchsetzbar sein, nicht nur die für Kinder.

Die Mitgliedstaaten müssen noch technische Fragen klären, daher soll der Beschluss im zweiten Halbjahr fallen.


Es ist also zuwarten angesagt und dann kann das ja vielleicht in 7 Monaten sehr viel einfacher gehen.


Nur man muß eben wissen wo der Schuldner genau ist.


Ermittlungen werden sicher nicht von den Behörden durchgeführt.

junghans2805
07.06.2008, 18:08
Dazu passt die heutige Meldung:Nett, dass Du uns nicht dumm sterben lassen willst, wenn Du jetzt auch noch die Quelle angeben würdest? Dann können wir mal selber lesen, abgesehen davon, dass sich das so gehört mit der Quellenangabe.

Anni2
09.06.2008, 18:45
Weil dann muß man sich hinten einreihen bis man dran ist.



Aber nicht bei laufendem Unterhalt!!!

joshua64
09.06.2008, 18:55
Must FB verstehen,zu Kaisers Zeiten gabs noch keinen KU. :D


Gruss

joshua

Anni2
09.06.2008, 19:09
Must FB verstehen,zu Kaisers Zeiten gabs noch keinen KU. :D


Gruss

joshua

Ach so, na dann. Aber wir sind ja (fast) alle hier, um was dazu zu lernen. Ob jung oder Alt... :rolleyes:

Lunajane
10.06.2008, 11:58
Und ich nehme mal an das Kind hat eben nicht das Geld um erfolgreich den Schuldner zu verfolgen und gegen ihn zu vollstrecken.


Kinder haben entscheidende Vorteile! Grundsätzlich besteht Anspruch auf einen Beratungshilfeberechtigungsschein und PKH.

Das Jugendamt kann auch sehr ungemütlich werden. Ich weiß allerdings nicht, ob deren Kompetens an der Deutschen Grenze enden (kann es mir aber nicht vorstellen).

Von daher kann es auch "armen" minderjährigen Kindern gelingen, ihre Ansprüche mit einem gescheiten Rechtsbeistand durchzusetzen.

LG
Lunajane

junghans2805
10.06.2008, 12:24
Ich weiß allerdings nicht, ob deren Kompetens an der Deutschen Grenze enden (kann es mir aber nicht vorstellen).Natürlich endet deren Kompetenz an der deutschen Grenze. Hinter der Grenze fängt nämlich die Kompetenz der niederländischen, französischen oder was auch immer Ämter an.

Lunajane
10.06.2008, 12:43
Natürlich endet deren Kompetenz an der deutschen Grenze. Hinter der Grenze fängt nämlich die Kompetenz der niederländischen, französischen oder was auch immer Ämter an.

Sry Junghans, hab mich blöd ausgedrückt, bzw. was geschrieben was ich so nicht meinte. Selbstverständlich hat das Jugendamt nur innerhalb Deutschland "Amtshoheit". Es gibt aber mit Ländern übereinkommen im Wege der "Amtshilfe". Die im jeweiligen Land zuständige Behörde "übernimmt" quasi den Fall im Sinne des Jugendamtes.

Die Ausführungs-/Ausübungsgewalt hingegen erlischt für das hiesige Jugendamt völlig.

LG
Lunajane

Anni2
10.06.2008, 12:49
Natürlich endet deren Kompetenz an der deutschen Grenze. Hinter der Grenze fängt nämlich die Kompetenz der niederländischen, französischen oder was auch immer Ämter an.

Das Jugendamt kann aber innerhalb Europas z.B. pfänden, was sehr schwierig ist, ist das Europäische Land nicht in der EU. Das Problem hatte ich mit der Schweiz!

junghans2805
10.06.2008, 13:00
Das Jugendamt kann aber innerhalb Europas z.B. pfändenDas habe ich nicht bezweifelt, sh. dazu aber auch die weitere Erläuterung meiner Vorposterin.

Anni2
10.06.2008, 13:12
Das habe ich nicht bezweifelt, sh. dazu aber auch die weitere Erläuterung meiner Vorposterin.

Naja, meine Betonung sollte auch eher auf Nicht-EU-Länder liegen, weil halt immer wieder darüber gesprochen wird, was in der EU alles verinfacht werden soll. Und ich bin halt geprägt.