PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : franjo und verona



frau-hölle
06.05.2008, 21:37
ich habe heute mittag gelesen, dass verona nicht mithaften muss, für die 16 mio schulden, wegen der gütertrennung.

man kann sich schlecht vorstellen, dass keiner der gläubiger viel bekommt, irgendwie müssen die doch miteinander verknüpft sein als ehepartner, oder ?

ich hafte für alle verbindlichkeiten von meinem ex, einfach deshalb, weil wir zur zeit der pleite seiner firma zusammengelebt haben.

als mein mann damals versucht hat, seine firma zu retten, habe die bei der bank aber ganz genau gefragt, wies denn so aussieht, geld gabs nicht im endeffekt.

Grisu
06.05.2008, 21:39
ich habe heute mittag gelesen, dass verona nicht mithaften muss, für die 16 mio schulden, wegen der gütertrennung.

man kann sich schlecht vorstellen, dass keiner der gläubiger viel bekommt, irgendwie müssen die doch miteinander verknüpft sein als ehepartner, oder ?

ich hafte für alle verbindlichkeiten von meinem ex, einfach deshalb, weil wir zur zeit der pleite seiner firma zusammengelebt haben.

als mein mann damals versucht hat, seine firma zu retten, habe die bei der bank aber ganz genau gefragt, wies denn so aussieht, geld gabs nicht im endeffekt.

Franjo ist nicht in der Inso sondern seine GmbH.....was soll Verona damit zu tun haben?

Grisu

joshua64
06.05.2008, 21:41
Doch,die Gläubiger bekommen was,die Quote liegt bei 0,4 %.
Mehr als bei mir,da ist sie 0,0 %. :p
Gruss an die Citi......

Gruss

joshua

camilla
06.05.2008, 21:44
ich habe heute mittag gelesen, dass verona nicht mithaften muss, für die 16 mio schulden, wegen der gütertrennung.

man kann sich schlecht vorstellen, dass keiner der gläubiger viel bekommt, irgendwie müssen die doch miteinander verknüpft sein als ehepartner, oder ?

ich hafte für alle verbindlichkeiten von meinem ex, einfach deshalb, weil wir zur zeit der pleite seiner firma zusammengelebt haben.

als mein mann damals versucht hat, seine firma zu retten, habe die bei der bank aber ganz genau gefragt, wies denn so aussieht, geld gabs nicht im endeffekt.

zum einen ist, wie Grisu schon sagte, die GmbH pleite, und damit hatte Verona ja nun nix zu tun.
Inwieweit die auf den Franjo als Geschäftsführer durchgreifen wird sich zeigen, aber auch dann sind das seine Schulden und nicht Veronas.

Frau Hölle, Du haftest ganz sicher nicht für Schulden vom Ex nur weil ihr zusammengewohnt habt. Entweder ihr habt die Firma zusammen geführt oder Du hast unterschrieben bzw. gebürgt

Inkassomitarbeiter
07.05.2008, 00:45
Hey Hölle... war das die Bild der Frau?

Wirf die Zeitung weg und lies sie nicht mehr...


Wir haben einen Kunden der hat ~€ 50.000,00 Schulden... nein nicht insgesamt nur bei uns, nur wegen Strom... insgesamt ist es wohl "etwas" mehr. :cool:

Der kommt mit dem Porsche, oder dem Benz, manchmal auch mit dem Bentley, wenn wir aus versehen im für uns untrennbaren Geflecht seiner privaten Anlagen und gewerblichen Anlagen die falsche mit Sperrung bedrohen... was heißt seiner?

Ihm gehören ja weder die Autos, noch die Häuser, angeblich nicht mal die Maßanzüge die er trägt.... das alles gehört seiner Frau!

Einen Luftsprung würde ich machen könnte man grundsätzlich den Ehepartner belangen... dieser liebe Mann macht keinen großen Hehl daraus alles absichtlich gegen die Wand gefahren zu haben, Subunternehmer und Partner betrogen zu haben um fett abzuräumen und die kurzfristigen Gewinne schnell seiner Frau überschrieben zu haben... das alles natürlich etwas komplizierter eingefädelt und rechtlich wasserdicht, aber im Kern trifft es das.

So machen Leute Schulden um damit reich zu werden! :rolleyes:

Hoffentlich brennt seine Alte bald mit einem jüngeren Toyboy durch, das würde dem Sack recht geschehen... würde dann ausnahmsweise selber und höchstpersönlich rausfahren um seine mikrige Einzimmerwohnung die ihm dann noch staatlich bezahlt bleibt zu sperren, der hat eine regelrechte Blutspur in Form von Insolvenzen durch das halbe Land gezogen und man darf ihn nicht mal Betrüger nennen ohne dafür verklagt zu werden! :mad:

Franjo ist doch nur ein kleiner Fisch und Verona nur mit ihm verheiratet, Franjo hat zwar ein par Fernseher verschenkt aber deswegen ist er doch noch kein echter Scheißkerl... Und seine Schulden bleiben seine ob er nun verheiratet ist oder nicht.

Grüße

Jonas

Flo2oo6
07.05.2008, 04:32
Hey Hölle... war das die Bild der Frau?

Wirf die Zeitung weg und lies sie nicht mehr...


Wir haben einen Kunden der hat ~€ 50.000,00 Schulden... nein nicht insgesamt nur bei uns, nur wegen Strom... insgesamt ist es wohl "etwas" mehr. :cool:

Der kommt mit dem Porsche, oder dem Benz, manchmal auch mit dem Bentley, wenn wir aus versehen im für uns untrennbaren Geflecht seiner privaten Anlagen und gewerblichen Anlagen die falsche mit Sperrung bedrohen... was heißt seiner?

Ihm gehören ja weder die Autos, noch die Häuser, angeblich nicht mal die Maßanzüge die er trägt.... das alles gehört seiner Frau!

Einen Luftsprung würde ich machen könnte man grundsätzlich den Ehepartner belangen... dieser liebe Mann macht keinen großen Hehl daraus alles absichtlich gegen die Wand gefahren zu haben, Subunternehmer und Partner betrogen zu haben um fett abzuräumen und die kurzfristigen Gewinne schnell seiner Frau überschrieben zu haben... das alles natürlich etwas komplizierter eingefädelt und rechtlich wasserdicht, aber im Kern trifft es das.

So machen Leute Schulden um damit reich zu werden! :rolleyes:

Hoffentlich brennt seine Alte bald mit einem jüngeren Toyboy durch, das würde dem Sack recht geschehen... würde dann ausnahmsweise selber und höchstpersönlich rausfahren um seine mikrige Einzimmerwohnung die ihm dann noch staatlich bezahlt bleibt zu sperren, der hat eine regelrechte Blutspur in Form von Insolvenzen durch das halbe Land gezogen und man darf ihn nicht mal Betrüger nennen ohne dafür verklagt zu werden! :mad:

Franjo ist doch nur ein kleiner Fisch und Verona nur mit ihm verheiratet, Franjo hat zwar ein par Fernseher verschenkt aber deswegen ist er doch noch kein echter Scheißkerl... Und seine Schulden bleiben seine ob er nun verheiratet ist oder nicht.

Grüße

Jonas

Im Grunde also nur Marktwirtschaft!
lasst den Franjo in ruhe schließlich ist der mit Verona
bestraft genug :D

Wer ist hier wohl mehr an den Prannger zu stellen,
ein Franjo oder eben Damen und Herren in der Bundeshauptstadt
die sich selber mal wieder einen Schluck aus der Steuerbuttel genehmigen innerhalb von kürzester Zeit!

Tommyneu
07.05.2008, 06:43
...oder eben Damen und Herren in der Bundeshauptstadt
die sich selber mal wieder einen Schluck aus der Steuerbuttel genehmigen innerhalb von kürzester Zeit!

Ich könnte kotzen. DAS sind die geldgierigen Blutsauger!
Rechtlich mag ihnen diese Erhöhung zustehen; moralisch ist es unter aller Sau.

Immer mehr Leute kratzen bald den Putz von den Wänden (auch die, die 12 Stunden und mehr am Tag arbeiten) und die Säcke leben wie die Maden im Speck.
Wenn ich da jetzt so drüber nachdenke, habe ich mit meiner anstehenden Inso (Unterlagen sind abgegeben, eröffnet ist noch nicht) immer weniger Probleme.

troubleshooter
07.05.2008, 08:31
ich habe heute mittag gelesen, dass verona nicht mithaften muss, für die 16 mio schulden, wegen der gütertrennung.

man kann sich schlecht vorstellen, dass keiner der gläubiger viel bekommt, irgendwie müssen die doch miteinander verknüpft sein als ehepartner, oder ?



Wenn ich diese typisch deutsche Fragestellung lese, wird es mir schlecht.

Erstens ist der Mann nicht insolvent, sondern seine Firma. Das nennt man Haftungsbeschränkung und ist weder anrüchig noch gar verwerflich.
Es gehört ganz einfach zu den gesetzlich tief verankerten Spielregeln.

Diese "das-kann-doch-nicht-sein"-Einstellung, die sich durch nichts rechtfertigt, gepaart mit irgendwelchen Handwerker-Dummsäcken aus Ostfriesland, die sich von gleichermassen dummbeuteligen RTL-Reportern zu angeblich betrügerischen Geschäftsleuten begleiten lassen, ist exakt das, was bei uns in Deutschland Unternehmer in Schwierigkeiten sofort zu verbrechern abstempelt.

Im Geschäft liegen Erfolg und Misserfolg nun mal dicht nebeneinander. Wer daran teilnehmen will, geht Risiken ein. Wer das nicht will, soll es lassen und sein Maul halten.

Es kann nun einmal sein, dass ein Gläubiger bei einer GmbH mit 10.000 Euro ausfällt, der GF aber Millionär ist und seine Frau sogar Multimillionär.

Wo ist das Problem? Die Spielregeln liegen vorher auf dem Tisch, wer sie nicht akzeptieren will oder kann, soll sich an einen anderen Tisch setzen.

Gruß

Shooter (der bei so einer Einstellung stinkesauer wird)

Kopf_hoch!
07.05.2008, 08:32
Ich nehme mir mal die Freiheit die "Leistungsträger", "High Potentials" und "Entscheider" unseres Landes als Vorbild anzusehen.:D

Und habe wegen meiner PI eigentlich nun gar kein schlechtes Gewissen mehr.:D


Aber was ist mit diesem Chef von der Sparkasse Düsseldorf, der den Fernseher angenommen hat und Millionenkredite gab???

Muss der jetzt wenigstens für den Schaden des Steuerzahlers haften??

troubleshooter
07.05.2008, 08:40
Das muss er sicher nicht.

Es ist auch vermessen, im Zusammenhang mit Unternehmenszusammenbrüchen immer vom "Schaden des Steuerzahlers" zu reden. Wo bitteschön entsteht der? Das will ich aber mal ganz konkret wissen.

Gruß

Shooter

Depechie
07.05.2008, 09:39
Es ist auch vermessen, im Zusammenhang mit Unternehmenszusammenbrüchen immer vom "Schaden des Steuerzahlers" zu reden. Wo bitteschön entsteht der? Das will ich aber mal ganz konkret wissen.

Das Unternehmen und dementsprechend die Pleite muss nur gross genug sein... dan springt gerne auch mal Vater Staat in die Bresche und pumpt Steuergelder hinein, Gelder die eigentlich die unfähigen Vorstände zahlen müssten.

Im Fall Franjo passt dieser Vergleich aber sicher nicht ;)

troubleshooter
07.05.2008, 09:57
Auch das würde ich nicht überbewerten.

Das ist alles peanuts gemessen an dem, was Vater Staat für Bergleute ausgibt, die seit Jahren etwas produzieren, was kein Mensch braucht oder für Bauern, die man künstlich am Leben erhält.

Gruß

Shooter (der jede Form von Subvention ablehnt und für schädlich hält)

kalle
07.05.2008, 10:03
Sparkassen (in D) sind i.d.R. "Anstalten des öffentlichen Rechts", siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Anstalt_des_öffentlichen_Rechts
und da steht:
" ...
Der Staat haftet kapitalbezogen für seine Anstalten des öffentlichen Rechts.
..."
Also wohl doch "zu Lasten des Steuerzahlers" ...

kalle
07.05.2008, 10:04
Da hast Du auch wieder Recht, trouble.

troubleshooter
07.05.2008, 10:08
Ja, Kalle. Du hast aber etwas wesentliches vergessen.

Bei Unternehmenszusammenbrüchen wird immer gerne von immensen Schulden gesprochen, aber die Sicherheiten verschwiegen. Ganz auf die blauen Augen hat er die Kohle sicherlich nicht bekommen.

Wenn doch, hat er richtig fette Zinssätze bezahlt, so dass die Bank in 5 jahren auf die 16 Mio schon 8 Mio Zinsen kassiert hat (Zahlen mal fiktiv, weiss ja auch nix genaues).

Ich mag einfach dieses Gejammere der Banken nicht.

Auch unter der Berücksichtigung von gezahlten Steuern und Abgaben hat der Steuerzahler äußerst selten einen Schaden aus einer Firmenpleite. Das wird einfach dramatisiert, weil es so hip ist, Unternehmer zu verprügeln.

Gruß

Shooter

kalle
07.05.2008, 10:11
Ja, ich schätze auch, dass der Schaden durch die WestLB und IKB und Konsorten den Steuerzahler etwas mehr belastet als irgendeine Unternehmer-Pleite es je könnte!

kalle
07.05.2008, 10:20
Stand April 2008 laut FTD:
IKB: 8 Milliarden (!) Euro
WestLB: 5 Milliarden (!) Euro
macht allein für diese beiden (nach Adam Riese) 13 = Dreizehn
13.000.000.000,00 Euro!!

frau-hölle
07.05.2008, 11:50
aber so`n hummer ist doch schon ein dekadentes autochen. der frist richtig, ich glaub 25 liter auf 100 km. :o

troubleshooter
07.05.2008, 12:01
aber so`n hummer ist doch schon ein dekadentes autochen. der frist richtig, ich glaub 25 liter auf 100 km. :o

Wenn Du ihm richtig auf den Pinsel trittst, nimmt er sich sogar mehr. Was ist daran aber jetzt dekadent?

Gruß

Shooter

frau-hölle
07.05.2008, 12:11
Wenn Du ihm richtig auf den Pinsel trittst, nimmt er sich sogar mehr. Was ist daran aber jetzt dekadent?

Gruß

Shooter


also hier bei mir ( neu: rechtsrheinisch: s.o. ) heisst dekadent so etwas wie: absolut angeberisch, bewusst übertrieben-versnobt und dazu stehend :cool:


falls du verstehst....

troubleshooter
07.05.2008, 12:16
:eek: Bei mir (linksrheinisch) hörst sich das als "dekadent" oder "versnobt" abstempeln anderer nach "Neidkomplex" an.

falls du verstehst........

Übrigens: Dekadenz ist ein großes Wort

http://de.wikipedia.org/wiki/Dekadenz

Gruß

Shooter

frau-hölle
07.05.2008, 12:21
dekadenz gleich kultureller niedergang. ok, ich gebe zu , dass hat mit einem hummer nicht so viel zu tun. oder doch ?

apropros neid:
in dus wohnen und mit nem hummer über die kö fahren, dass ist nicht das, worauf ich neidisch bin. ausserdem hatte ich das schon, es war zwar kein hummer aber so was ähnliches. :)



aber klar, veronas blubb-millionen die hätte ich schon gern. und deren stundenlohn für die hier werden sie geholfen-kampagne ist auch nicht zu verachten. klar bin ich neidisch :p:p

troubleshooter
07.05.2008, 12:29
aber klar, veronas blubb-millionen die hätte ich schon gern. und deren stundenlohn für die hier werden sie geholfen-kampagne ist auch nicht zu verachten. klar bin ich neidisch :p:p

Hej, das wollt' ich hören. Und das ist sowas von nett und menschlich, es auch mal zu sagen.

Sonst begegnen mir nämlich nur völlig reine Wesen, die über jeden Zweifel erhaben sind. Ich fühle mich schon ganz schlecht mit meinem verdorbenen Charakter.

You made my day. :D

Gruß

Shooter

Depechie
07.05.2008, 13:32
Ich fühle mich schon ganz schlecht mit meinem verdorbenen Charakter.

:eek: Du hast einen verdorbenen Charakter? Na den hast Du bisher aber gut verstecken können... oder??? :D :D ;)

troubleshooter
07.05.2008, 13:39
:eek: Du hast einen verdorbenen Charakter? Na den hast Du bisher aber gut verstecken können... oder??? :D ;)


Gelernt ist gelernt. ;)

frau-hölle
07.05.2008, 16:13
aber eines verstehe ich nicht. der hummer gehört eigentlich gar nicht franjo, sondern seinem bruder.
komisch finde ich nur, dass der das kennzeichen d-fp .....
hat, also die initialen von franjo. heisst der bruder auch irgendwas mit f ?

der bmw gehört verona und der porsche der mama.
also er hat gar kein auto. daher auch nicht pfändbar.

troubleshooter
07.05.2008, 16:28
Frau Hölle, beim pfänden sind wir noch gar nicht. Da müssen wir unsere voyeuristische Ader noch ein Weilchen mit Warten quälen.

Das mit den Kennzeichen wusste ich noch gar nicht. Mein Auto scheint Louis Armstrong zu gehören, das Auto meiner Frau wahrscheinlich Brigitte Bardot.

Üben Sie für die Aufnahmeprüfung als Veronas Nachfolgerin? :)

Inkassomitarbeiter
07.05.2008, 16:32
Frau Hölle, beim pfänden sind wir noch gar nicht. Da müssen wir unsere voyeuristische Ader noch ein Weilchen mit Warten quälen.

Ach vielleicht geht er ja auch wegen Insoverschleppung in den Bau... noch lustiger als ne Pfändung! :D

Grüße

Jonas

troubleshooter
07.05.2008, 16:37
Ja, und da wird das reiche Sch.. von den anderen ordentlich gepiesakt.

Was können wir uns dann dran weiden.

Wisst Ihr was: Ich fürchte der Großteil unseres Volks ist so doof und wir machen Witze drüber.

Gruß

Shooter (der sowieso 80% aller Füherscheine einkassieren würde und das Wahlrecht nur auf Antrag nach Prüfung vergäbe)

Inkassomitarbeiter
07.05.2008, 16:54
Shooter (der sowieso 80% aller Füherscheine einkassieren würde und das Wahlrecht nur auf Antrag nach Prüfung vergäbe)

Das finde ich eine schöne Idee, andauernd fahren sie mir in mein kleines Auto und besonders das mit dem Walrecht finde ich auch schön, Wale sollten viel mehr Rechte haben, alle Tiere sollten viel mehr Rechte haben...

Grüße

Jonas


P.S. du hast den Weltfrieden vergessen!


M ö ö ö ö ö P Systemmeldung: Dem Poster wurde soeben die Fahrerlaubnis und das Wahlrecht entzogen! :D :D :D :D

Depechie
07.05.2008, 16:57
Ja, und da wird das reiche Sch.. von den anderen ordentlich gepiesakt.

Was können wir uns dann dran weiden.
Alles ist relativ.

Franjo war ja mal vor längerer Zeit bei Christiansen in der Talkrunde und liess da sowas von saublöden Sprüchen vom Stapel... nach dem Motto "Der Deutsche ist stinkend faul, das erste was ich von Arbeitnehmern höre ist, ich will 5 Wochen Urlaub..."

Richtig so! Da ist es doch besser man lässt andere für sich malochen und gönnt sich selbst das Luxusleben das man sich so sehr verdient hat... fragt sich nur auf wessen Kosten ;)

Aber Troubleshooter hat schon irgendwie Recht... was soll man von einem Land halten, dessen Alt-Bundeskanzler feist grinsend das Gesetz mit Füßen tritt und unter sein Ehrenwort stellt... und dafür von vielen Menschen als absoluter Ehrenmann angesehen wird.

Oder ein Ex-Bundesinnenminister, der jeden kleinen Ladendieb mit drakonischen Strafen überziehen wollte... selber aber Millionen auf schwarze Konten verschob und absolut kein Unrechtsbewusstsein hat.

Muss ich auch mal ausprobieren: eine Bank überfallen und dann vor Gericht sagen, ich habe mein Ehrenwort gegeben dass ich sie überfalle... anstatt einer Strafe bekäme ich das Bundesverdienstkreuz weil ich solch eine Gefahr nur wegen meines Ehrenwortes auf mich genommen habe :D

troubleshooter
07.05.2008, 17:01
alle Tiere sollten viel mehr Rechte haben...

Grüße

Jonas



Ich stimme Dir in diesem Punkt zu, [/FB-Modus on] ja pflichte Dir sogar bei [/FB-Modus off].

Insbesondere die Rechte des Inneren Schweinehundes werden in dieser Republik unter unser aller Augen tagtäglich mit Füßen getreten.


Gruß

Shooter


M ö ö ö ö ö P Systemmeldung: Dem Poster wurde soeben das passive Wahlrecht zurückübertragen. Fahrerlaubnis bleibt dauerhaft entzogen!

JONAS for President, Shooter for Chauffeur

troubleshooter
07.05.2008, 17:14
Alles ist relativ.


Richtig so! Da ist es doch besser man lässt andere für sich malochen und gönnt sich selbst das Luxusleben das man sich so sehr verdient hat... fragt sich nur auf wessen Kosten ;)



Logo, ist das richtig so. Das musst Du ein bisschen schmerzfreier sehen. Es hindert Dich keiner dran, auch irgendein ein Ding aufzuziehen und es entsprechend aufzublasen. Dann sitzt Du bei Christiansen und schwingst Sprüche.

Mit dem Risiko, dass jeder Dödel seine Schadenfreude auslebt, wenn es schief geht und sich aufregt, dass man Dir persönlich einfach nix ansieht, dass sich einfach die Haut nicht lösen und verfärben will und dass Dir einfach nicht die Zähne ausfallen wollen.

"Verflixt aber auch, so ein Unternehmer-Drecksack, der muss doch irgendwie kaputt gehen".

Gruß

Shooter (der das als großes gesellschaftliches Problem ansieht)

camilla
07.05.2008, 17:18
ich hab heute gelesen, dass die Franjo-Firma 461 Gläubiger hat.
Ich finde da hat einer ganze Arbeit geleistet, da lohnt sich so eine Inso doch mal richtig

Grisu
07.05.2008, 17:21
ich hab heute gelesen, dass die Franjo-Firma 461 Gläubiger hat.
Ich finde da hat einer ganze Arbeit geleistet, da lohnt sich so eine Inso doch mal richtig

Ich glaub die haben auch online vertickt und da gibbet wohl jede Menge Kunden die auf Kaufpreiserstattung gewartet haben wg fehlerhafter Ware......

LG
Grisu

Depechie
07.05.2008, 17:24
Es hindert Dich keiner dran, auch irgendein ein Ding aufzuziehen und es entsprechend aufzublasen.
Oh doch, mich hindert etwas daran: dafür bin ich nicht kaltschnäuzig und -blütig und unverfroren genug ;)

Inkassomitarbeiter
07.05.2008, 17:25
ich hab heute gelesen, dass die Franjo-Firma 461 Gläubiger hat.
Ich finde da hat einer ganze Arbeit geleistet, da lohnt sich so eine Inso doch mal richtig

Aus der etwas anderen Webzeitung, dem Schandmaennchen:

"Die Zahl des Tages verdanken wir Franjo Pooth. Bis zu 27 Millionen Euro an Verbindlichkeiten soll er mit seiner Firma Maxfield angehäuft haben. Den Betrag wollen 15 Gläubiger nun aus ihm rausklagen. Schon wird gemunkelt, dass Veronas Feldpooths Mann wegen Insolvenzverschleppung Knast drohen könnte.

Als ob ihn das jucken würde.

So, wie der Kerl Sparkassenfutzis besoffen quatschen kann, ist seine Begnadigung durch Hotte Köhler doch nur eine Formalität. "

Grüße

Jonas

troubleshooter
07.05.2008, 17:31
So, wie der Kerl Sparkassenfutzis besoffen quatschen kann, ist seine Begnadigung durch Hotte Köhler doch nur eine Formalität. "
Grüße

Jonas

Musst Du unbedingt die Finger in diese staatskundliche Wunde legen? Eben war Gras über die Sache gewachsen und kein Mensch wusste mehr, dass wir einen Sparkassendirektor als Staatsoberhaupt haben.

Gruß

Shooter

troubleshooter
07.05.2008, 17:36
Oh doch, mich hindert etwas daran: dafür bin ich nicht kaltschnäuzig und -blütig und unverfroren genug ;)

O.K. das ist ein Argument.

Felsenbirne
07.05.2008, 19:04
Warum wurde der Thread eigentlich aufgemacht?

Dass da irgend eine GmbH in Inso ist?

Passiert doch täglich in Deutschland etwa 20 mal.

Dass da eventuell ein Gesellschafter / GF in Durchgriffshaftung genommen wird ?

Auch das passiert täglich mindestens 10 mal.

Dass da irgend ein GF dem Bank oder Sparkassenmitarbeiter etwas größre Geschenke gemacht hat und dafür der Bänker nun seinen Job los ist?


Dass grundsätzlich nie eine weitere Person auch nicht die Ehefrau haftet völlig egal welcher Güterstand besteht ?


Oder dass da nun die Gläubiger Zivilklagen gegen den GF einreichen um vielleicht ein paar 100.000 € als Titel zu bekommen der aber niemals wirklich bezahlt wird?

Leute das ist eine ganz normale Pleite und nicht einmal eine wirklich große.


Kaum einer der Gläubiger sieht irgend wann in 4 oder 5 Jahren mehr als ca 0,4 % Quote.

Und sollte wirklich irgend wer etwas von Franjo zu bekommen haben wird er froh einem Vergleich zustimmen der sicher nicht mehr als etwa 30 % ausmacht und den Vergleicsbetrag stellt eben irgend eine Verwandte nur dann zur Verfügung wenn der Gläubiger sich auf den Vergleich einläßt.


Also das Thema ist eigentlich kein Thema, denn wie immer werden die Schulden bezahlt nur eben von den Gläubigern.


Richtig große Pleiten sind doch immer mit wirklichen Summen verbunden.


Holzmann / Schneider der Baulöwe/ Kirsch / oder Herrstatt/ Mobilkom Schmidt oder in USA Enron.


Also Insolvenzen über gerade mal 20 Mio € ist doch nichts besonderes.

Und dass bei durchschnittlich informierten Schuldnern,

die eben auch vor der Ehe oder noch in der Ehe sehr genau über Haftungsrisiken nachdenken und diese versuchen auszuschließen,

das sollte eben jeder sich selbst als Dummheit anrechnen

und eben nicht denen vorwerfen,

die eben genau das Richtige gemacht haben.

Jeder Schuldner ist immer alleine für seine Schuld verantwortlich und eben auch dann wenn er aus verständlichen Gründen irgendwo mit unterschrieben hat.

Denn mit der Unterschrift ist er/ sie eben für die gesamte Schuld auch haftend.


Niemand muß mit unterschreiben und deshalb geht dem Partner das Schuldenproblem des anderen eben nichts an.


Und die Verona muß sich eben keine Gedanken um ihre Millionen machen was interessiert sie es.

Nur werbewirksam kann sie an der Geschichte richtig Geld verdienen und das sei ihr gegönnt.

Ach ja noch eine Zunft verdient richtig mit.

Die Anwälte auch ihnen sei es gegönnt da es genug überschlaue Geld verbrennende Mandanten gibt.


Und dann noch die Bild jede Woche 3 Schlagzeilen

franzose
11.05.2008, 13:17
Na, ja !
wenn man liest das er 5 Monate vor sein Insolvenzmeldung,
ein Grundstück im Wert von 3 Millionen Euro seine Frau überschrieben hat,
und das die Staatsanwaltschaft daraus kein Strafrechtliche Relevanz sieht, dann läuft etwas schief .

deagle
11.05.2008, 14:24
Wollte eigentlich nicht.... tu es aber doch...

Hier wird definitiv zuviel "gelesen"...

Wenn er seinen Hintern da irgenwie raus bekommt... Schön für ihn!

Wenn er, für was, zu was auch immer verknackt wird... Pech für ihn!


Egal was bei der ganzen Geschichte rauskommt, die Presse wird ihn weiterhin zerlegen wie bisher!

camilla
11.05.2008, 14:27
Na, ja !
wenn man liest das er 5 Monate vor sein Insolvenzmeldung,
ein Grundstück im Wert von 3 Millionen Euro seine Frau überschrieben hat,
und das die Staatsanwaltschaft daraus kein Strafrechtliche Relevanz sieht, dann läuft etwas schief .

was sollte denn daran schief laufen ??
Das Grundstück gehörte ihm als PRIVATperson. Jetzt ist die GmbH insolvent. Das hat nunmal nix miteinander zu tun. Wenn ihm Insolvenzverschleppung nachgewiesen wird und auf sein Privatvermögen zurückgegriffen wird, dann sieht die Sache anders aus

Jolly_Jumper
11.05.2008, 16:23
Er steht nun mal im Blickfeld der Öffentlichkeit. Übrigens, durch die Wahl der Gemahlin selbst gewählt. Und ich finde es einfach nur sch****, dass er sein Leben öffentlich so weiterlebt, als wär nix gewesen.

Gleichzeitig kämpfen einige seiner Gläubiger darum, den eigenen Betrieb zu halten. Klar sind Firma und Privatleben getrennt. Aber muss er unbedingt von Party zu Party springen, wo er genau weiss, dass die Kamera dabei ist?

Nein. Ein Schuldner muss nicht in Sack und Asche gehen. Aber etwas Demut gegenüber den GL darf schon sein.

(Nix Bildzeitung und nix Neid.)

andreas2504
11.05.2008, 16:23
was leider keiner erwaehnt ist, das in der maxfield gmbh mehrere geschaeftsfueherer taetig waren.

franjo war definitiv nicht der kaufmaennische geschaeftsfuehrer. dazu waere er naemlich deutlich zu blond.
seine taetigkeit beschraenkte sich darauf, die firma nach aussen hin darzustellen und den gruessaugustzuspielen.

der hummer war im uebrigen, wie der restliche fuhrpark auch, durch das unternehmen maxfield geleast.
gehoerte also weder ihm, noch einem imaginaeren bruder, persoenlich.

falls tatsaechlich vergehen gegen das gmbh-gesetz zum vorwurf gereicht werden, so wird die staatsanwaltschaft hier die qual der wahl haben, wem von den gf.ern der prozess zu machen ist.
aus langeweile grad mal eben alle gleichzeitig anzuklagen wird wohl nicht der fall sein.

btw: wer sind wir, das wir ueber das unternehmerische geschick, miss- oder -erfolg, richten koennen?
hat er einfach nur pech gehabt, oder waren die herren zu bloede? oder wurde geld rausgesaugt? vollkommen egal, es geht uns echt nichts an.

ich wuensche dem franjo, der im uebrigen ein netter kerl ist, das er recht bald wieder seine ruhe hat, und nicht in aller oeffentlichkeit demontiert wird.

lg
andreas

Flo2oo6
11.05.2008, 17:18
nun lasst es mal Wirklich den Franjo immer runter zu machen!
Ist es so Erhebend mit den Fingern auf Andere zu Zeigen?
Es ist wirklich Komisch, wenn dies einem von Euch passieren würde,
wären hier die TaTüs in Mengem gezückt!

Oder ist es etwa der Neid keinen Fensehrer abbekommen zu haben ?:p

Jolly_Jumper
11.05.2008, 18:20
nun lasst es mal Wirklich den Franjo immer runter zu machen!
Ist es so Erhebend mit den Fingern auf Andere zu Zeigen?
Es ist wirklich Komisch, wenn dies einem von Euch passieren würde,
wären hier die TaTüs in Mengem gezückt!

Auch hier würde schnell bemerkt, ob es jemanden privat runterreißt, oder eher nicht. Und auch hier wird meist schnell klar, welche Prioritäten gesetzt sind. Dem entsprechend, musste sich auch hier schon so manch einer verschiedenen Meinungen anhören.


.

Bankenmafiajäger
12.05.2008, 13:26
Na, ja !
wenn man liest das er 5 Monate vor sein Insolvenzmeldung,
ein Grundstück im Wert von 3 Millionen Euro seine Frau überschrieben hat,
und das die Staatsanwaltschaft daraus kein Strafrechtliche Relevanz sieht, dann läuft etwas schief .

Das ist absolut korrekt und auch der Staatsanwalt handelt dabei absolut korrekt.
Denn jeder darf mit seinem Vermögen machen was er will.

Etwas völlig anderes wäre es, wenn Franjo "verschwiegen" hätte, dass er dieses Grundstück auf Verona überschrieben hat, oder behauptet hätte, die Überschreibung wäre viel früher stattgefunden.

Das wären dann Straftaten gewesen, denn die Gläubiger wären über ihre Anfechtungsmöglichkeiten getäuscht worden.

So aber haben Franjos Gläubiger das Recht, die Überschreibung anzufechten.

Das haben sinngemäß in einem Strafrechtsurteil - BGH-Richter - festgestellt.

Felsenbirne
14.05.2008, 13:29
Na, ja !
wenn man liest das er 5 Monate vor sein Insolvenzmeldung,
ein Grundstück im Wert von 3 Millionen Euro seine Frau überschrieben hat,
und das die Staatsanwaltschaft daraus kein Strafrechtliche Relevanz sieht, dann läuft etwas schief .


Wieso denn das?

Offensichtlich ist es Dir nicht möglich zwischen mein und dein zu unterscheiden.


Weder Franjo noch Verona haben Schulden oder sind irgend wie in der Haftung.

Jedenfalls ist das der juristische Stand der Dinge.


Und die GmbH ist eine juristische Person also irgend jemand der weder verwandt noch verschwägert oder sonst wie irgend etwas mit den Eheleuten Pooth zu tun haben.


Dass Franjo Angestellter einer oder mehrere GmbHs ist und GF hat eben nichts mit den privaten Übertragungen zu tun.


Denke mal an Leo Kirsch der nun die Bundesliga Medienrechte vermarktet.

Felsenbirne
14.05.2008, 13:36
Grundstücksübertragungen kann man nicht geheimhalten zu mindest nicht in Deutschland.

Denn der Notar muß immer das Finanzamt und die Gemeinde informieren und die Verträge der Gemeinde vorlegen die das gesetzliche Vorkaufsrecht hat und es gegebenenfalls auch wahren kann.

Auch wäre es verschwiegen worden wäre es eben kein Straftatbestand weil es ja das Privateigentum der Eheleute ist.

troubleshooter
14.05.2008, 13:38
Wieso denn das?

Offensichtlich ist es Dir nicht möglich zwischen mein und dein zu unterscheiden.


Weder Franjo noch Verona haben Schulden oder sind irgend wie in der Haftung.

Jedenfalls ist das der juristische Stand der Dinge.


Und die GmbH ist eine juristische Person also irgend jemand der weder verwandt noch verschwägert oder sonst wie irgend etwas mit den Eheleuten Pooth zu tun haben.


Dass Franjo Angestellter einer oder mehrere GmbHs ist und GF hat eben nichts mit den privaten Übertragungen zu tun.


Denke mal an Leo Kirsch der nun die Bundesliga Medienrechte vermarktet.

Felsenbirne, einen großen Applaus für diesen Beitrag. Ich pflichte Dir vollkommen bei.

Es ist dieses Dummgelaber von "das gibts doch nicht, der hat doch..", das in Deutschland einen Unternehmer fix und fertig macht, nur weil sein Unternehmen pleite gegangen ist.

Diese Geisteshaltung rekrutiert sich aus einer Mischung von Neid und Schadenfreude. So typisch Deutsch eben. Toll!

Gruß

Shooter

Felsenbirne
14.05.2008, 13:49
Der Thread ist ohnehin völlig unsinnig wer ist denn in dem Zusammenhang wirklich der Schuldige?


Natürlich kann man sagen dass ein völlig unfähiger Glücksritter letzlich den Zusammenbruch durch Unfähigkeit verursacht hat.


Das aber ist doch nur die Auswirkung.

Nein die Gläubiger die sind eigentlich selbst schuld.

Nicht die Kleinen sondern die Großen / die Banken die ermöglichten dass der Franjo so auf den Putz hauen konnten nur weil er eine Verbindung zu Verona hatte oder auch einen vermögenden Vater.


Also wie so oft die Kreditgeber die eben nicht genau geschaut haben.

Kerdit kommt von dem Wort Glauben.


Und wer der GmbH glaubt ohne die Sicherheiten zu haben der trägt das Risiko.

Auch jeder Auftragnehmer wie zum Beispiel eine Druckerei die daran pleite ging.


Abkürzung von GmbH


Gehst du mit bist du Hin

Depechie
14.05.2008, 15:55
Und ich dachte immer GmbH heisst:

Geh' mal Bier holen... :confused:

So werden Illusionen zerstört :D

troubleshooter
14.05.2008, 16:05
Und ich dachte immer GmbH heisst:

Geh' mal Bier holen... :confused:

So werden Illusionen zerstört :D


Tatsächlich heißt es meines Wissens Gesellschaft mit beschissenen Hosen.

Felsenbirne
14.05.2008, 16:42
Alle drei Deutungen sind richtig.

Nur immer vom jeweiligen Standpunkt.


Also der Gläubiger oder Lieferant weiß eben :

gehst Du mit der GmbH gibst also Kredit dann bist Du im Zweifel hin also dein Geld los.

Und das mit dem Bier ist ja von dem bekannten Politiker oder einem der Durst hat aber hat keinen wirtschaftlichen Bezug zur GmbH.

Depechie
14.05.2008, 16:50
Und das mit dem Bier ist ja von dem bekannten Politiker oder einem der Durst hat aber hat keinen wirtschaftlichen Bezug zur GmbH.
Och... nicht unbedingt... es gibt sicher immer mal wieder einige Geschäftsführer die angesichts der brenzligen finanziellen und auch wirtschaftlichen Lage ihres Unternehmens sich lieber ein paar Bierchen genehmigen... oder auch härtere Sachen, je nach Grad der Schieflage :D

Grisu
14.05.2008, 16:51
Wirtschaft = Bier......also ich seh den Bezug :D

Pleitegeier2008
18.05.2008, 18:11
Natürlich wird die Gesellschaftsform der GmbH gewählt um Privatvermögen zu schützen und nicht noch die gesamte Family, im Falle einer Pleite, mit hinunter zu ziehen.
Vollstreckt wird also nur über eventuelle Masse der GmbH bzw. deren Grundsicherungseinlage, daher die bechränkte Haftungshöhe.
Dass unser Naivchen "Engelchen Verona" aber nun selbst gegen die Fa. ihres Franjo´s als Insolvenzläubigerin auftritt finde ich ziemlich Dreist, unabhängig davon ob dies gesetzlich zulässig ist oder nicht.
Die Quotenbefriedigung der Gläubiger wird dadurch geschmälert.
Hinter so einer Millionenpleite stecken auch Schicksale von Mitarbeitern, Zulieferern, kleinen Subunternehmern usw. denen das Wasser jetzt bis zum Hals steht.
Dies dramatischen Schicksale Achselzuckend dann als Unternehmerrisiko abzutun ist recht kaltschnäuzig.
Der Auftritt von Verona in den Medien und auch das ihres Pleitiers empfinde ich als unverschämt.
Jeder andere Schuldner würde längst in irgendeinem Loch in U-Haft schmoren und wäre stundenlangen Verhören der Ermittler ausgesetzt die wissen wollten wo die Kohle ist.
Hoch lebe der Promibonus!! :mad:

troubleshooter
19.05.2008, 08:37
Na also. Das sind doch unsere beiden Komplexe wieder. Und zwar in Reinkultur. An Dummheit nicht zu überbieten.

Felsenbirne
19.05.2008, 12:43
Natürlich wird die Gesellschaftsform der GmbH gewählt um Privatvermögen zu schützen und nicht noch die gesamte Family, im Falle einer Pleite, mit hinunter zu ziehen.
Vollstreckt wird also nur über eventuelle Masse der GmbH bzw. deren Grundsicherungseinlage, daher die bechränkte Haftungshöhe.
Dass unser Naivchen "Engelchen Verona" aber nun selbst gegen die Fa. ihres Franjo´s als Insolvenzläubigerin auftritt finde ich ziemlich Dreist, unabhängig davon ob dies gesetzlich zulässig ist oder nicht.

Also Du scheinst ja wirklich jede gesetzlich richtige und eindeutige Regelung in Frage zu stellen.

Das was Du hier von Dir gibst ist wirklich aus der Welt.



Die Quotenbefriedigung der Gläubiger wird dadurch geschmälert.
Hinter so einer Millionenpleite stecken auch Schicksale von Mitarbeitern, Zulieferern, kleinen Subunternehmern usw. denen das Wasser jetzt bis zum Hals steht.
Dies dramatischen Schicksale Achselzuckend dann als Unternehmerrisiko abzutun ist recht kaltschnäuzig.
Der Auftritt von Verona in den Medien und auch das ihres Pleitiers empfinde ich als unverschämt.
Jeder andere Schuldner würde längst in irgendeinem Loch in U-Haft schmoren und wäre stundenlangen Verhören der Ermittler ausgesetzt die wissen wollten wo die Kohle ist.
Hoch lebe der Promibonus!! :mad:


Mit einer solchen völlig unmöglichen Einstellung die jeder Rechtsauffassung widerspricht wird zwar der Neidfaktor bedient der aber eben niemals mit dem Recht in Einklang stehen kann.


Fakt ist:

Schuldner ist immer eine Person ( natürliche oder juristische Person)


So und wenn man nun ganz stinklangweilige Eheleute betrachtet, wo eben einer der beiden Millionär ist und dem Ehepartner nun sagen wir 50.000 € vor 2 Jahren geliehen hat.


Und nun der Schuldner in Insolvenz geht dann ist doch selbstverständlich der Vermögende Ehepartner Gläubiger und meldet natürlich seine Forderung als Masseforderung beim IV an.


Was denn sonst?


Und hier ist es ja nicht einmal der Ehemann sondern eine juristische Person die in Insolvenz ist.


Bitte sortiere Deine Sinne in Richtung juristisch sauberer Zuordnung und nicht dummen Stammtischgeschwätz was eben oft einfach unsinnig ist.

Felsenbirne
19.05.2008, 12:56
In einem Insolvenzverfahren sind alle Gläubiger gleich.

Und alle Gläubiger melden ihre Forderung an.

Und das Gesetz kennt da eben nur Gläubiger und Schuldner.

Und Verwandschaftsgrade oder sonst etwas das gibt es bei der Beurteilung eben nie.

Es spielt eben keine Rolle wie reich oder eng verwandt der Gläubiger ist.


Und das gilt immer und unabdingbar.


Völlig egal ob Kindschaftsverhältnis oder Ehegatten .

Natürlich gibt es Eheleute wo einer mehrfacher Millionär ist und der andere in der Insolvenz und eben Hauptschuldner mit der größten Schuldsumme ist.


Es ist eben so:


Es gibt keine Sammelinsolvenz weil der Schuldner immer nur eine Person ist.

fiesemotte
19.05.2008, 13:32
DANKE FELSENBIRNE, DANKE ANDREAS2504!!!!!!!!!!

Das sind die einzigen beiden Kommentatoren hier die kapiert haben was Sache ist. Hier selber insolvent sein, keine Ahnung haben aber dicke Hose machen und über andere herziehen, das hab ich so richtig gerne. Hü und hot werden miteinander vermengt und Firmen-Leasing gleich Privatbesitz genannt. Gott wieviel Dummheit ist hier versammelt und wieviel Neid. Dazu kommt, das der Frontmann der Firma Maxfield wohl die Sache ausbügeln soll, die die anderen GFs verbrochen haben. Klasse, DER Staatsanwalt kann sich jetzt schon mal auf einen weiteren Prozess einstellen.

Zudem wird zusammen geschnippelt auf Seiten der Medien - auch ohne Ahnung von Tuten und Blasen zu haben - was das Zeugs hält. Getreu dem Motto: wird schon was kleben bleiben und ne Leiche gibt es in jedem Keller.

Ich wünsche Franjo und Verona, das sie, beide und gemeinsam, heile diese Geschichte überstehen. RTLII das Verona gefeuert hat, sollte sich schämen und die Marmelade soll sich unterstehen die Werbung mit Verona zu unterbrechen. Für mich kommt nämlich solches mit einer Vorverurteilung gleich und mit Sippenhaft.

An die anderen mal nur so:
Hat jemand euch gezwungen selbständig zu sein und reinzufallen, hat jemand euch gezwungen, die Couch auf Abzahlung zu kaufen, hat jemand euch gezwungen, die Handys zu benutzen, hat jemand euch gezwungen, Kredite aufzunehmen für dies und das, hat jemand euch gezwungen, euch an Spekulationen zu beteiligen oder Vermögen machen zu wollen mit Häusern oder Wohnungen, hat jemand euch gezwungen, euch nicht finanzierbare Häusken zu bauen/kaufen? Also kehrt mal schön vor eurer eigenen Tür. Überall sonst hätte ich solche miesen Threads vermutet aber nicht hier. Wißt ihr, was eure Gläubiger über euch denken? Gierige Yellowpresskonsumierer - was anderes fällt mir nicht ein.
Fiesemotte

Depechie
19.05.2008, 14:13
Weia, hier müssen ja demnächst blutdrucksenkende Mittel verteilt werden... :rolleyes:

Halten wir es einfach mit J.W. von Goethe:
Lass Neid und Missgunst sich verzehren,
Das Gute werden sie nicht wehren.
Denn, Gott sei Dank! Es ist ein alter Brauch:
So weit die Sonne scheint, so weit erwärmt sie auch.

troubleshooter
19.05.2008, 14:30
Ich schäme mich oft, Deutscher zu sein.

Statt sich mit jemandem zu freuen, der Erfolg hat und auch mal mit jemandem zu leiden (=Mitleid) der einen Misserfolg hat, ist bei uns jeder der Erfolg hat gleich ein Schwein, ein Bonze oder sonstwas.

Wenn er denn endlich Misserfolg hat, schlägt die Schadenfreude Rad und jeder Pöbel, der vorher gerne das Freibier des Bonzen gesoffen hat, zeigt mit dem Finger auf ihn.

Das wirklich schlimme ist aber, das es ausgerechnet hier passiert, wo sich sicherlich eine Menge rumtrollen die bei jedem Versandhaus von Flensburg bis Kempten und von Nettetal bis Görlitz blacklisted sind und die Handyprovider alle mit Vornamen kennen.

Die Frage "wie kriege ich mein Auto am TH vorbei" ist bei ihnen natürlich legitim und jeder, der einen halbseidenen Tipp beisteuert ist ein Robin Hood.

Boah, wie ekelig.

Shooter

Inkassomitarbeiter
19.05.2008, 14:37
Ich wünsche Franjo und Verona, das sie, beide und gemeinsam, heile diese Geschichte überstehen. RTLII das Verona gefeuert hat, sollte sich schämen und die Marmelade soll sich unterstehen die Werbung mit Verona zu unterbrechen. Für mich kommt nämlich solches mit einer Vorverurteilung gleich und mit Sippenhaft.

Nun ja du hast ja recht... aber die Promiuhren laufen da eben anders!

Ob es Verona wirklich geschadet hat das sie bei RTL rausgeflogen ist das steht auf einen ganz anderen Blatt... auch negativer Rummel um einen Star oder ein Sternchen kann sich positiv für den Betroffenen auswirken.

Es wird tonnenweise Papier bunt damit bedruckt welcher Promi wen vögelt, oder nicht vögelt, welche Krankheiten und Schuhgrößen sie haben, oder haben könnten... Selbst "Schauspieler XY hat seiner Frau heute nicht die Wagentüre geöffnet, naht die Scheidung?" Ist eine Schlagzeile wert... incl. weiterer Schlagzeilen über mögliche neue Partner.

Da ist es bei einem bunten Par wie den beiden doch nicht verwunderlich das die Presse sich darauf stürzt... und sich das nebenbei ja auch nicht negativ auf die Auflagen auswirkt... das ist eben so.

Wenn du dich über so etwas aufregst Motte wirst du nicht mehr fertig damit und endest entweder in der Klapse oder fängst an Kioske auzubomben, die sind voll mit dem Zeug! ;)

Grüße

Jonas

Lucky_Luke
19.05.2008, 14:42
Weia, hier müssen ja demnächst blutdrucksenkende Mittel verteilt werden... :rolleyes:

Halten wir es einfach mit J.W. von Goethe:
Lass Neid und Missgunst sich verzehren,
Das Gute werden sie nicht wehren.
Denn, Gott sei Dank! Es ist ein alter Brauch:
So weit die Sonne scheint, so weit erwärmt sie auch.

Ich hätte hier noch eine Packung Bisobeta 10 kostengünstig abzugeben. :D

Haut se, haut se
Immer auf die Schnauze
Haut se mit vergnügtem Sinn
Immer in die Fresse rin

Depechie
19.05.2008, 14:43
Ich schäme mich oft, Deutscher zu sein.
Na, jetzt wird aber doch ein bisschen dick aufgetragen :rolleyes:

Guckt z.B. mal nach England wie die Presse dort mit Promis umgeht... aber hallo! Wenn da einer einen Fehltritt tut wird der richtig fertiggemacht... (David Beckham, Max Mosley um nur zwei Beispiele zu nennen).

Sicher wird im Zusammenhand mit Franjo und Verona unheimlich viel Unsinn geschrieben, aber man darf auch nicht vergessen wie Franjo sich aufgespielt hat als er noch "erfolgreich" war. Da hatte er diverse Talkshowauftritte in denen er doch in einige riesen Fettnäpfchen getappelt ist. Dort hat er z.B. mal alle Arbeitnehmer Deutschlands per se zu urlaubsgierigen Faulenzern abgestempelt... auch nicht die feine Art.

Ich denke mal beide Seiten solten sich in mehr Zurückhaltung üben.

Jolly_Jumper
19.05.2008, 14:49
Ja! Ich bekenne Yellowpresskonsument zu sein. Allerdings kann man sowas auch mit dem nötigen Abstand konsumieren.

Und ich finde sein Verhalten in der Öffentlichkeit zum kotzen. Das ist meine persönliche Meinung. Unabhängig von der Presse.

Die Geister, die er rief.....

(Motte, es gibt hier drin so viele, die sich ihrer Schulden schämen. Die ein sau schlechtes Gewissen gegenüber den GL haben. Ich glaube kaum, dass die Tourifotos von der Shoppingtour an ihre GL schicken würden. Er tut es. Denn seine Geister sind nun mal die Paparazzi, die er sonst so sehr zu schätzen wusste.)

troubleshooter
19.05.2008, 14:55
Nee, Depechie. Hier gehts nicht um die Regenbogenpresse. Der gesteh' ich noch zu, dass die sensationslüstern und inkompetent ist.

Es geht darum, dass es ausgerechnet hier passiert.

Das ist ja etwa so, wie wenn man sich im Ehebruch-Forum aufregt, dass Boris Becker mal in der Wäschekammer war.

Gruß

Shooter

Inkassomitarbeiter
19.05.2008, 14:56
Ja! Ich bekenne Yellowpresskonsument zu sein. Allerdings kann man sowas auch mit dem nötigen Abstand konsumieren.

Das ist süß... aber es ist Unsinn!
Wenn du konsumierst unterstützt du es aktiv! ;)

Grüße

Jonas

Depechie
19.05.2008, 15:02
Es geht darum, dass es ausgerechnet hier passiert.
Okay... aber das ist doch nur normal. Denn würde es hier nicht passieren hiesse dass das die Schuldner (ich sage jetzt einfach mal pauschal "Schuldner" obwohl ich natürlich weiss dass hier nicht nur überschuldete Menschen posten ;) ) die besseren Menschen wären... dem ist aber leider nicht so... sie haben die gleichen Schwächen wie jeder andere Mensch auch...

Lucky_Luke
19.05.2008, 15:10
[...]
Das ist ja etwa so, wie wenn man sich im Ehebruch-Forum aufregt, dass Boris Becker mal in der Wäschekammer war.

Gruß

Shooter

Ich rege mich auch darüber auf, daß es davon keine Fotos gibt.

Pleitegeier2008
19.05.2008, 15:11
Hoppla wen habe ich denn da alles geweckt?? :D
Ich würde nun vorschlagen dass wir für die Pooths bzw. Maxfield einen Sammelaufruf starten, soviel Verständnis rührt mich zu Tränen.
Vielleicht könnt ihr euch ja aus dem Verhalten des Großkotzpleitiers etwas für euere Wohlverhaltensphase lernen.

Viel Spaß noch!! ;)

Lucky_Luke
19.05.2008, 15:12
Ja! Ich bekenne Yellowpresskonsument zu sein.
[...]


Oh, meinem Pferd ist die 'Financial Times' wohl nicht mehr gut genug. Tropft zu wenig Blut heraus?

troubleshooter
19.05.2008, 15:22
Vielleicht könnt ihr euch ja aus dem Verhalten des Großkotzpleitiers etwas für euere Wohlverhaltensphase lernen.



Ich nehme an, dass Du nur noch nachts oder verschleiert durch Dein Pfälzer Provinznest schleichst?

So viel Anstand solltest Du schon an den Tag legen, bei Deiner Biographie. :rolleyes:

troubleshooter
19.05.2008, 15:31
Ich rege mich auch darüber auf, daß es davon keine Fotos gibt.

Mir wär die Tonspur lieber. "Bin ich jetzt schon drin, oder was?"

Lucky_Luke
19.05.2008, 15:34
Ich nehme an, dass Du nur noch nachts oder verschleiert durch Dein Pfälzer Provinznest schleichst?
[...]


Wieso das denn? Seit wann haben Pfälzer Schamgefühle?

Udo Fröhliche
19.05.2008, 15:35
@Pleitegeier

Ich glaube zu verstehen, was du mit deiner Signatur ausdrücken willst, aber könntest du die bitte abändern!

Der Tod zahlt alle Schulden!

Dieser Spruch impliziert, dass der "Tod" ein Mittel sein kann um sich von Schulden zu befreien.... und das ist er nicht... ich halte ihn für die schlechteste aller Varianten, da er ein schlimmer Verlust für das Umfeld bedeutet/bedeuten kann. Zumal die nahen Anverwandten diese Schulden auch erben werden!

Ich finde diese Signatur überhaupt nicht passend für ein Schuldnerforum, in dem viele Ratsuchende sich umschauen, nach einer Rettung oder Hilfe aus ihrer Not suchen... und da spielen Selbstmordgedanken leider unterschwellig auch eine Rolle...

Und diese Gedanken muss man mit einem unüberlegten Spruch nicht noch unterschwellig unterstützen.

Vielleicht bewerte ich das Thema ja etwas über... mir ist es aber wichtig, das hier in aller Klarheit anzumerken!

Also würde ich dich bitten diese Signatur zu ändern, danke!

Udo

Udo Fröhliche
19.05.2008, 16:09
Danke! ;-)

Pleitegeier2008
19.05.2008, 16:13
@Pleitegeier

Also würde ich dich bitten diese Signatur zu ändern, danke!

Udo

Hallo Udo,
ich habe gemäß deines nachvollziehbaren Wunsches meine Signatur geändert.
Ich bitte vielmals um Entschuldigung und hoffe dass ich die Angelegenheit damit bereinigen konnte.


@alle anderen:

Ich glaube wir sollten einen Beileidsthread für Maxfield bzw. deren Verantwortliche aufmachen incl. Spendenaufruf und Schweigeminute.
Na ja, eines muss man Herrn Pooth lassen, er hat gekleckst und nicht gekleckert.
Hoffentlich habt ihr keine defekten Maxfield MP3-Player erworben, mit Garantie wird da wohl nichts. :D

Pleitegeier2008
19.05.2008, 16:14
Wieso das denn? Seit wann haben Pfälzer Schamgefühle?


Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert oder so ähnlich... ;)

troubleshooter
19.05.2008, 16:40
Hallo Pleitegeier. Interessante Signatur.

Bist Du noch in der Selbstzerfleischungs- und Kasteiungsphase?

Was ist passiert? Welche Schuld hast Du auf Dich geladen? Oder sind es nur Schulden? Das ist nämlich durchaus ein Unterschied.

Beichte mal, es kann sein, dass man Dir die Augen öffnet und Du Dir selbst ganz schnell die Absolution erteilst.

Dann kannst Du wieder nach vorne gucken ( ja, auch als Pfälzer :D ) und alles wird gut (oder so:cool: )

Gruß

Shooter

Pleitegeier2008
19.05.2008, 16:52
Hallo Pleitegeier. Interessante Signatur.

Bist Du noch in der Selbstzerfleischungs- und Kasteiungsphase?

Was ist passiert? Welche Schuld hast Du auf Dich geladen? Oder sind es nur Schulden? Das ist nämlich durchaus ein Unterschied.

Beichte mal, es kann sein, dass man Dir die Augen öffnet und Du Dir selbst ganz schnell die Absolution erteilst.

Dann kannst Du wieder nach vorne gucken ( ja, auch als Pfälzer ) und alles wird gut (oder so)

Gruß

Shooter

Mit deinen SM Phantasien liegst du leider falsch, da steh ich nicht so drauf, ausserdem bin ich hetero.
Meine Beichtväter und Augenöffner suche ich mir auch selbst aus, trotzdem Danke.
Was hat es eigentlich mit deiner Signatur auf sich???
Franjo hat das irgendwie besser hingekriegt. ;)
Ja, ja, das freie Unternehmertum hat so seine Tücken!! :rolleyes:

Viel Spaß noch!!! :D

Felsenbirne
19.05.2008, 16:52
Das einzigste was in dem Thread wirklich falsch und unpassend ist, ist die Zuordnung der vermeintlichen Gläubiger zur Position des Schuldners.


Eine GmbH vertreten durch den GF Franjo Pooth also eine juristische Person ist in Insolvenz.


Und nun verlangen oder wünschen sich die allerschlausten hier dass die vermeintlichen Gläubiger.

Nun unterschiedlich zu behandeln sind.


Also für Verona oder auch Franjo so er denn Geld geliehen hat

und Forderungen gegen die GmbH besitzt,

sollen anders als die Sparkasse Düsseldorf als Gläubiger behandelt werden.


Es spielt eben keine Rolle was früher war.


Die GmbH ist in Insolvenz und alle Gläubiger auch Verona haben die absolut gleichen Rechte.


Jedes Insolvenzverfahren dient doch ausschließlich der Wahrung der Rechte der Gläubiger.


Und wenn Franjo oder auch Verona eine Forderung hat dann haben sie eben die gleichen Rechte wie alle anderen.


Und natürlich steht ihnen die gleiche Quote zu wie allen anderen Gläubigern.

Ist das so schwer zu verstehen?

troubleshooter
19.05.2008, 16:55
Mit deinen SM Phantasien liegst du leider falsch, da steh ich nicht so drauf, ausserdem bin ich hetero.
Meine Beichtväter und Augenöffner suche ich mir auch selbst aus, trotzdem Danke.
Was hat es eigentlich mit deiner Signatur auf sich???
Franjo hat das irgendwie besser hingekriegt. ;)
Ja, ja, das freie Unternehmertum hat so seine Tücken!! :rolleyes:

Viel Spaß noch!!! :D

Also einfach nur abgebrannter Dummschwätzer? Da bin ich ja beruhigt.

Gruß

Shooter

Depechie
19.05.2008, 16:58
Und wenn Franjo oder auch Verona eine Forderung hat dann haben sie eben die gleichen Rechte wie alle anderen.
Falls Franjo aber Gesellschafter seiner GmbH ist gilt das für ihn gerade nicht! Ich sage nur mal als Stichwort "eigenkapitalersetzende Darlehen"...

Pleitegeier2008
19.05.2008, 17:00
Also einfach nur abgebrannter Dummschwätzer? Da bin ich ja beruhigt.

Gruß

Shooter

Du solltest mit dir nicht so hart ins Gericht gehen, alles wird gut.

Gruß

Pleitegeier2008

Lucky_Luke
19.05.2008, 17:02
Also einfach nur abgebrannter Dummschwätzer? Da bin ich ja beruhigt.

Gruß

Shooter

Sag doch gleich 'Pälzer'.

troubleshooter
19.05.2008, 17:03
Du solltest mit dir nicht so hart ins Gericht gehen, alles wird gut.

Gruß

Pleitegeier2008

Einen gewissen Wortwitz kann man Dir ja nicht absprechen. Ungewöhnlich bei Deiner Herkunft.

Gruß

Shooter

Lucky_Luke
19.05.2008, 17:05
... "eigenkapitalersetzende Darlehen"...

Du wirst doch in einem Franjoundverenabashingthread nicht mit solch gruseligen Worten um Dich werfen...

troubleshooter
19.05.2008, 17:08
Falls Franjo aber Gesellschafter seiner GmbH ist gilt das für ihn gerade nicht! Ich sage nur mal als Stichwort "eigenkapitalersetzende Darlehen"...

Selbst das muss dann im Falles eines Falles einer gerichtlichen Klärung zugeführt werden. Deshalb muss die Forderung angemeldet werden. Streiten kann man sich anschließend darüber.

Gruß

Shooter

Felsenbirne
19.05.2008, 17:15
Falls Franjo aber Gesellschafter seiner GmbH ist gilt das für ihn gerade nicht! Ich sage nur mal als Stichwort "eigenkapitalersetzende Darlehen"...


Doch auch dann gilt es wenn es ein ganz normales Gesellschafterdarlehen ist und in den Darlehensverträgen sauber als Darlehen ausgewiesen ist.

Grundsätzlich ist doch nicht jedes Gesellschafterdarlehen verloren wenn eine GmbH in Insolvenz geht.

Es ist immer eine Frage der Vertragsgestaltung.


Mir geht es auch nicht die Feinheiten genau auseinander zu dividieren.


Nein es geht darum jedem klar zu machen dass Gläubiger in der Regel Rechte haben.


Und dass das auch bei Eheleuten so ist, dass eben der Gläubiger auch der Ehepartner, eben nicht verantwortlich oder sonst wie verpflichtet ist.


Nein hier in dem Thread geht es nur um das Recht was der Gläubigerin Verona Pooth zusteht und was die gleiche Qualität hat, wie das Recht der Bank oder jedes anderen Gläubigers.

Depechie
19.05.2008, 17:16
Selbst das muss dann im Falles eines Falles einer gerichtlichen Klärung zugeführt werden. Deshalb muss die Forderung angemeldet werden. Streiten kann man sich anschließend darüber.
Streiten kann man sich über vieles... ich wollte halt nur mal nebenbei erwähnen dass man als Gesellschafter einer GmbH nicht unbedingt die gleichen Rechte hat wie die anderen Gläubiger... gerade nicht wenn es sich um eigenkapitalersetzende Darlehen handelt, und davon kann man ausgehen wenn ein Gesellschafter bei aufkommender Krise des Unternehmens seine Darlehen nicht abzieht.
Dazu gibt es ja ausreichend Rechtsprechung.

troubleshooter
19.05.2008, 17:23
Sag doch gleich 'Pälzer'.

Ich wollte mit Kraftausdrücken etwas zurückhaltender werden. :D

Gruß

Shooter

Depechie
19.05.2008, 17:23
Doch auch dann gilt es wenn es ein ganz normales Gesellschafterdarlehen ist und in den Darlehensverträgen sauber als Darlehen ausgewiesen ist.
Tja... leider nicht liebe Felsenbirne.

Hier die Definition (da ich aus Deinen Äußerungen herauslese dass Du gar nicht weisst was das überhaupt bedeutet...):

Eigenkapitalersetzende Darlehen
Darlehen, die ein Gesellschafter einer GmbH in einem Zeitpunkt gewährt, in dem ihr ordentliche Kaufleute Eigenkapital zugeführt hätten, stellen kapitalersetzende Darlehen mit der Folge dar, dass sie im Fall der Insolvenz der Gesellschaft nicht zurückgefordert werden können. Dessen ungeachtet werden sie steuerlich weiterhin als Fremdkapital angesehen.

Der Gewährung eines Darlehens wird der Fall gleichgestellt, daß der Gesellschafter sein bereits früher gewährtes Darlehen der Gesellschaft nach Eintritt der Krise beläßt.

Felsenbirne
19.05.2008, 17:31
gerade nicht wenn es sich um eigenkapitalersetzende Darlehen handelt,

und davon kann man ausgehen wenn ein Gesellschafter bei aufkommender Krise des Unternehmens seine Darlehen nicht abzieht.

Das ist einfach zu pauschal und macht in dem Zusammenhang auch wenig Sinn zu diskutieren.

Dazu gibt es ja ausreichend Rechtsprechung.


Wichtig ist doch eher für jeden verständlich zu machen, dass eben nie eine Mithaftung oder gar Zurückhaltung eines Ehepartners oder auch anderer Person angebracht ist.

Leider glauben doch immer noch viel zu viele sie müßten ihrem verschuldeten Ehepartner mit Geld beistehen, was eindeutig falsch ist.


Das herauszustreichen / hervorzuheben ist mir wichtig.

fiesemotte
19.05.2008, 17:33
Jonas, ich mach mir um mich keine Sorgen. Außerdem lese ich die Yellowpress nicht, da ich weiß wozu die fähig sind aus eigene Erfahrung. Ich fand nur, das man sich gerade in diesem Forum nicht das Maul zerreißen sollte und vor allem wohl gelernt haben sollte, schwarz und weiß und a und b zu unterscheiden. Aber leider scheint das ja nicht der Fall gewesen sein. Was die Beiden angeht bzw. RTLII so ist die Sendung - nach eigenem Bekunden durch RTLII - wegen dem Skandal abgesetzt worden.

Lustig finde ich auch die Aussage,
Ich glaube kaum, dass die Tourifotos von der Shoppingtour an ihre GL schicken würden. Er tut es. Denn seine Geister sind nun mal die Paparazzi, die er sonst so sehr zu schätzen wusste.)

Boah, wie d.... kann jemand sein.

Nenene, ich klink mich wieder aus. Ist mir zu dämlich, zu prollig, zu ungebildet und zu sensationsgeil mich weiter hier zu beteiligen. Es stünde den diversen Postern sehr gut zu Gesicht, sich zu mäßigen. Wären sie prominent würde es ihnen nicht anders ergehen. Ob ihnen da sgefallen würde? Statt dessen jaulen sie wie Hunde herum weil ihre Insolvenz in den Insolvenzbekanntmachungen steht oder in der örtlichen Presse. Da wünschen sie Zurückhaltung, den Prominenten im Zweifelsfall nicht.
Grüße
Fiesemotte

troubleshooter
19.05.2008, 17:35
Wichtig ist doch eher für jeden verständlich zu machen, dass eben nie eine Mithaftung oder gar Zurückhaltung eines Ehepartners oder auch anderer Person angebracht ist.

Leider glauben doch immer noch viel zu viele sie müßten ihrem verschuldeten Ehepartner mit Geld beistehen, was eindeutig falsch ist.


Das herauszustreichen / hervorzuheben ist mir wichtig.

Womit Du auch vollkommen Recht hast, Felsenbirne. Ich kriege auch Flecke ins Gesicht, wenn von einem Unternehmer das Büßergewand verlangt wird, nur weil sein Unternehmen in Schieflage oder pleite ist.

Das ist und bleibt absurd. Diese Geisteshaltung ist absolut verwerflich.

Gruß

Shooter

Jolly_Jumper
19.05.2008, 18:37
Boah, wie d.... kann jemand sein.

Nicht viel d..... als jene, die verbal unter die Gürtellinie hauen, wenn sie anderer Meinung sind.



:)

Depechie
19.05.2008, 18:54
Das ist einfach zu pauschal und macht in dem Zusammenhang auch wenig Sinn zu diskutieren.
Ahja...hmmmmmmm... und nur weil Du Unrecht haben könntest macht es für Dich wenig Sinn darüber zu diskutieren? Immerhin hast Du hier eine nicht zutreffende Behauptung aufgestellt... und Du bist es ja der hier mit Vehemenz anderen ihre angeblich falschen Behauptungen nur zu gerne um die Ohren haut... siehe unten Dein mindestens fünfter Verweis dass es ja so viele Menschen mit wenig Intelligenz gibt die glauben, Ehepartner haften immer für die Schulden ihrer Gatten mit.

Es ist eben nicht pauschal mit den eigenkapitalersetzenden Darlehen, sondern eindeutig und glasklar geregelt! Und zwar im Gesetz, § 32a GmbHG. Dazu ausführend dann noch diverse BGH-Entscheidungen.

§ 32a GmbHG
Darlehnsgewährung
(1) Hat ein Gesellschafter der Gesellschaft in einem Zeitpunkt, in dem ihr die Gesellschafter als ordentliche Kaufleute Eigenkapital zugeführt hätten (Krise der Gesellschaft), stattdessen ein Darlehen gewährt, so kann er den Anspruch auf Rückgewähr des Darlehens im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Gesellschaft nur als nachrangiger Insolvenzgläubiger geltend machen.



Wichtig ist doch eher für jeden verständlich zu machen, dass eben nie eine Mithaftung oder gar Zurückhaltung eines Ehepartners oder auch anderer Person angebracht ist.

Leider glauben doch immer noch viel zu viele sie müßten ihrem verschuldeten Ehepartner mit Geld beistehen, was eindeutig falsch ist.

Das herauszustreichen / hervorzuheben ist mir wichtig.
Das ist richtig.
Verona wird ihre Darlehen (wenn sie denn der GmbH welche gewährt hat) auch als ganz normale Gläubigerin in der Inso geltend machen können.

Pleitegeier2008
19.05.2008, 18:57
Zumindest wird es Herrn Pooth auch in der Insolvenz bedeutend besser gehen als einigen Insolanern hier zu ihren besten Zeiten.
Wenn ich mir einige Postings hier durchlese dann fange ich an Herrn Pooth und Gemahlin zu verstehen dass sie trotz Pleite noch Prunk und Protz zur Schau stellen und hoffe dass sie es auch weiterhin tun.
Ich hoffe nur dass wenn einige Götzenanbeter hier vom Regelsatz vegetieren müssen die Pooths freundlich winkend aber mit geistig erhobenem Mittelfinger in ihrer Luxuskarosse vorbeicruisen.
Vornehme Zurückhaltung bis die juristische Seite dieses Millionenbeschiss geklärt ist, ist wohl offensichtlich unangebracht.
Vorlautes Geplappere in Talkshows, Urlaubsankündigungen und das offenlegen von Imobilienprojekten scheint wohl auf mehr Verständnis zu stossen.

Mögen euere Herren euch diese Demut danken.

M. f. G.

Pleitegeier2008

Depechie
19.05.2008, 19:10
Zumindest wird es Herrn Pooth auch in der Insolvenz bedeutend besser gehen als einigen Insolanern hier zu ihren besten Zeiten.
Vielleicht glaubst Du es ja mir:
nicht Herr Pooth ist momentan in der Insolvenz, sondern seine GmbH.
Wirklich. Ehrlich. Stimmt echt.
:D

Grisu
19.05.2008, 19:21
Vielleicht glaubst Du es ja mir:
nicht Herr Pooth ist momentan in der Insolvenz, sondern seine GmbH.
Wirklich. Ehrlich. Stimmt echt.
:D

Jahaaaa doch........ABER.......wenn er denn endlich verdientermaßen in seiner Inso ankommt, dann doch bitte geteert, gefedert, gehäutet und mit gesenktem Haupt von seiner, in Schutt und Asche und Lumpen, daherwandelnden Verona im Bollerwagen (sorry Luise:D ) geschoben oder schweißtriefend gezogen.

Man man ...eure Sorgen möcht ich nicht haben ;)

Pleitegeier2008
19.05.2008, 19:21
Vielleicht glaubst Du es ja mir:
nicht Herr Pooth ist momentan in der Insolvenz, sondern seine GmbH.
Wirklich. Ehrlich. Stimmt echt.
:D

Sorry ich vergaß, die Firma hat natürlich überhaupt nichts mit ihm zu tun.
Es ist eine Unverschämtheit ohnegleichen dass der Name dieses Ehrenmannes überhaupt mit der Fa. Maxfield in Verbindung gebracht wird.
Was sich diese dusselige Staatsanwaltschaft überhaupt rausnimmt ihn zu belästigen.
An seiner Stelle würde ich jeden Verklagen. :D


Hoffentlich hat Gesellschafter P. nicht für den einen oder anderen Kredit privat gebürgt, denn dann wirds eng.

Depechie
19.05.2008, 19:31
Sorry ich vergaß, die Firma hat natürlich überhaupt nichts mit ihm zu tun.
Es ist eine Unverschämtheit ohnegleichen dass der Name dieses Ehrenmannes überhaupt mit der Fa. Maxfield in Verbindung gebracht wird.
Nun, als Ehrenmann würde ich den Herrn nun nicht gerade bezeichnen. Fakt ist nun aber, auch wenn es Dir ja offensichtlich absolut nicht gefällt, dass Herr Pooth (noch) nicht selber insolvent ist... auch wenn Du das hier noch zehnmal schreibst wird der Wahrheitsgehalt Deiner Aussage nicht größer :D

Das es für ihn ein juristisches Nachspiel geben wird und auch seine der GmbH gewährten Darlehen und privaten Gelder futsch sein werden ist m.E. sicher.

Jolly_Jumper
19.05.2008, 19:31
..... im Bollerwagen (sorry Luise:D )

Bolle bekommt ja nun seinen Bolle(r)wagen doch noch. Hab mich mit anderen gelinkten Käufern kurzgeschlossen, 'ne richtig "liebe" Mail an den Powerseller geschickt und eine sowas von "Zucker-in-den-Hintern-pusten"-Antwort bekommen. Wow! Hätte ich nicht gedacht, dass der kleine bluff funktioniert. :)

Naja....und zu diesem Thema hier ist ja nun auch alles gesagt. Da gibts nun mal verschiedene Ansichten.

Gruß :)

Grisu
19.05.2008, 19:33
Bolle bekommt ja nun seinen Bolle(r)wagen doch noch. Hab mich mit anderen gelinkten Käufern kurzgeschlossen, 'ne richtig "liebe" Mail an den Powerseller geschickt und eine sowas von "Zucker-in-den-Hintern-pusten"-Antwort bekommen. Wow! Hätte ich nicht gedacht, dass der kleine bluff funktioniert. :)

Naja....und zu diesem Thema hier ist ja nun auch alles gesagt. Da gibts nun mal verschiedene Ansichten.

Gruß :)

Na siehste, das Bolle seinen Wagen bekommt und dein Geld nicht weg ist, finde ich persönlich zB viel viel wichtiger ....:)

LG
Grisu

Depechie
19.05.2008, 19:34
Naja....und zu diesem Thema hier ist ja nun auch alles gesagt. Da gibts nun mal verschiedene Ansichten.
Na das denke ich aber auch, vor allem wenn die Meinungen (wieder mal) sowas von festgefahren sind ;)

106... upps... 107... ähhh 108(? - steht oben rechts) Postings sind ja nun auch wirklich genug... :D

Jolly_Jumper
19.05.2008, 19:34
Na siehste, das Bolle seinen Wagen bekommt und dein Geld nicht weg ist, finde ich persönlich zB viel viel wichtiger ....:)

LG
Grisu

Manchmal biste doch weise. :) :)

Pleitegeier2008
19.05.2008, 19:38
Nun, als Ehrenmann würde ich den Herrn nun nicht gerade bezeichnen. Fakt ist nun aber, auch wenn es Dir ja offensichtlich absolut nicht gefällt, dass Herr Pooth (noch) nicht selber insolvent ist... auch wenn Du das hier noch zehnmal schreibst wird der Wahrheitsgehalt Deiner Aussage nicht größer :D

Das es für ihn ein juristisches Nachspiel geben wird und auch seine der GmbH gewährten Darlehen und privaten Gelder futsch sein werden ist m.E. sicher.


Mir ist schon bewusst dass lediglich die GmbH insolvent ist.
Sicherlich hat diese fiese GmbH ihre Gesellschafter dermaßen abgelinkt dass es zu dieser Pleite kam.
Also wenn mir als Gesellschafter meine GmbH über den Weg laufen würde dann ....grrrrrrrrrrrr....
Da holt sich doch so eine verfluchte GmbH einen arglosen Gesellschafter und spannt diesen vor den Karren Troll

Felsenbirne
19.05.2008, 20:50
Sorry ich vergaß, die Firma hat natürlich überhaupt nichts mit ihm zu tun.


Ja genau und die Verona geht das schon garnichts an.


Es ist eine Unverschämtheit ohnegleichen dass der Name dieses Ehrenmannes überhaupt mit der Fa. Maxfield in Verbindung gebracht wird.

Ja auch das ist richtig.

Was sich diese dusselige Staatsanwaltschaft überhaupt rausnimmt ihn zu belästigen.


Ne die belästigen ihn doch nicht sondern haben eindeutig gesagt dass das Geschäft mit der Übertragung an Verona in Ordnung geht.


An seiner Stelle würde ich jeden Verklagen. :D


Hoffentlich hat Gesellschafter P. nicht für den einen oder anderen Kredit privat gebürgt, denn dann wirds eng.

Ach Quatsch warum denn das?

Franjo muß wie jeder GF einer insolventen GmbH Rede und Antwort stehen und sollte er für 3 € gebürgt haben, was mir unwahrscheinlich erscheint, dann haftet er wie jeder Bürge aber eben nur dem Gläubiger gegenüber bei dem er gebürgt hat.

Da wird ganz sicher nichts eng .

Die Pleite geht den Franjo eben fast nichts an außer, dass er wie jeder angestellte GF Rede und Antwort stehen muß aber eben nicht haftet.

Und dass Du dir nun Sorge machst dass Franjo für 3 € bürgt das erschreckt uns nun wirklich.


Schuldner ist eben eine juristische Person und Ende.


Falls zu wenig Masse dann ist die rückstandslose Beerdigung der GmbH die Folge und die Gläubiger bezahlen die Schulden.

Was denn sonst?

Pleitegeier2008
19.05.2008, 21:13
Schuldner ist eben eine juristische Person und Ende.


Falls zu wenig Masse dann ist die rückstandslose Beerdigung der GmbH die Folge und die Gläubiger bezahlen die Schulden.

Was denn sonst?

Mag ja sein dass dem so ist!
Man möge dies einem kleinen Gewerbetreibenden, Zulieferer oder Subunternehmer erzählen der an dem Maxfielddeal pleite ging und sich dann darüber wundern warum hierfür kein Verständnis aufgebracht wird. :confused:

Umgang mit Schulden ist nun mal auch eine Charaktersache!
Ich weiss zwar nicht wer dies gesagt hat aber nun ergibt diese Aussage für mich einen Sinn.

Sorry habe natürlich die Mitarbeiter vergessen die eventuell ihren Gehältern nachzittern.

Felsenbirne
19.05.2008, 21:27
Mag ja sein dass dem so ist!

Das ist so und gilt immer so, auch bei Millionären und deren Partnern.

Man möge dies einem kleinen Gewerbetreibenden, Zulieferer oder Subunternehmer erzählen der an dem Maxfielddeal pleite ging und sich dann darüber wundern warum hierfür kein Verständnis aufgebracht wird.

Nein niemand muß da Verständnis aufbringen.

Das ist die gesicherte und unzweideutige Rechtslage, dass jeder Schuldner immer alleine Schuldner ist und eben niemand weiter haftet.



:confused:

Umgang mit Schulden ist nun mal auch eine Charaktersache!

Quatsch.


Schulden können entweder bezahlt werden oder eben nicht.


Es gibt keine Umgang mit Schulden zumindest nie für den Schuldner.

Ich weiss zwar nicht wer dies gesagt hat aber nun ergibt diese Aussage für mich einen Sinn.


So etwas dummes kann niemand der zurechenbar ist gesagt haben.

Denn wenn der Schuldner die Schulden nicht bezahlen kann dann muß sie der Gläubiger bezahlen.


Völlig egal ob kleiner Zulieferer oder große Bank.

Schulden werden immer bezahlt.


Bezahlt sie der Schuldner nicht dann darf eben nicht die Frau oder Freundin oder sonst wer herhalten und helfen.

Dann bezahlt sie der Gläubiger.


Das wird sich eben nie ändern.

Lucky_Luke
19.05.2008, 21:30
[...]
106... upps... 107... ähhh 108(? - steht oben rechts) Postings sind ja nun auch wirklich genug... :D

Was wird das erst, wenn Franjo auch in die Inso muß? Mir ist jetzt schon Angst und Bange um den Server. :eek:


Apropos Yellowpress...

Auch die FTD lästert (http://www.ftd.de/koepfe/:Kopf%20Franjo%20Pooth/306816.html).

Lucky_Luke
19.05.2008, 21:33
So etwas dummes kann niemand der zurechenbar ist gesagt haben.
[...]
[/COLOR][/B]

Da muß ich sogar einem Pälzer in die... äh... zur Seite springen. Du wirst mal wieder beleidigend, weil Dir nicht alle zustimmen.

Felsenbirne
19.05.2008, 21:40
Da muß ich sogar einem Pälzer in die... äh... zur Seite springen. Du wirst mal wieder beleidigend, weil Dir nicht alle zustimmen.

Also Pleitegeier sagt er wüßte nicht wer das gesagt hat.


Und ich sage:


So etwas dummes kann niemand der zurechenbar ist gesagt haben.


So nun sag mir mal wen ich da beleidigt haben kann?


Den der da zitiert wird den es aber offensichtlich nicht gibt?


Bitte lese mal genau.


Meine Aussage ist doch nur dass es niemanden gibt der so einen Unsinn gesagt hat und diesen Niemand soll ich beleidigt haben?

Lucky_Luke
19.05.2008, 21:43
Stimmt, Felsi. Ich habe das auf das ganze Zitat bezogen. Entschuldigung!

troubleshooter
20.05.2008, 08:33
Zumindest wird es Herrn Pooth auch in der Insolvenz bedeutend besser gehen als einigen Insolanern hier zu ihren besten Zeiten.
Wenn ich mir einige Postings hier durchlese dann fange ich an Herrn Pooth und Gemahlin zu verstehen dass sie trotz Pleite noch Prunk und Protz zur Schau stellen und hoffe dass sie es auch weiterhin tun.
Ich hoffe nur dass wenn einige Götzenanbeter hier vom Regelsatz vegetieren müssen die Pooths freundlich winkend aber mit geistig erhobenem Mittelfinger in ihrer Luxuskarosse vorbeicruisen.
Vornehme Zurückhaltung bis die juristische Seite dieses Millionenbeschiss geklärt ist, ist wohl offensichtlich unangebracht.
Vorlautes Geplappere in Talkshows, Urlaubsankündigungen und das offenlegen von Imobilienprojekten scheint wohl auf mehr Verständnis zu stossen.

Mögen euere Herren euch diese Demut danken.

M. f. G.

Pleitegeier2008

Ultralinkes Dummgelaber. Auswandern ist doch in. Versuchs mal mit Nordkorea. Die suchen noch Fachkräfte im Bereich Kommunismus und Maoismus.

Depechie
20.05.2008, 08:34
Was wird das erst, wenn Franjo auch in die Inso muß? Mir ist jetzt schon Angst und Bange um den Server. :eek:
Oh Graus... :eek:
Dann bricht der Sever, der ja gerade wieder recht stabil läuft, wohl vollends zusammen :D

Pleitegeier2008
20.05.2008, 19:13
Na ja, die Seriosität dieser Insolvenz spricht mittlerweile für sich, wird wohl jemand ganz anderes bald nach Asien auswandern so wie es momentan aussieht.

Felsenbirne
21.05.2008, 13:24
Na ja, ]die Seriosität dieser Insolvenz [/B]spricht mittlerweile für sich,

Das ist die beste Formulierung.


Es gibt also seriöse Insolvenzverfahren?

Wann werden die denn unseriös und wie?


Mein Vorschlag wäre ernste und lächerliche Verfahren vor allem für Pleitegeier2008

fiesemotte
21.05.2008, 16:06
Seriös ist doch nur sein Insolvenzverfahren, alle anderen sind unseriös. Hast du das nicht verstanden FB? Mister Pleitegeier ist der lauterste Schuldner auf diesem Planeten und selbstverständlich sind die anderen nur schuld an seiner Pleite. Und alle die nicht pleite sind, das sind eh alles Verbrecher. Wenn ich solche Typen schon höre oder lese, dann kommt mir die Galle hoch. Guck dir mal seine anderen Antworten außerhalb dieses Threads an.
Fiesemotte

Felsenbirne
21.05.2008, 16:51
Ne das ist der Einzigste der weiß wie man mit Schulden umzugehen hat.


Der glaubt dass man Gläubiger unterschiedlich behandeln darf und der meint es sei unseriös wenn die Verona ihre Forderungen zu Recht anmeldet.

Und es sei unseriös dass der Gärtner von Franjo seine letzte Rechnung über 100 € z.B. mit nur 3,40 € ( Quote ) bekommt.

Verona aber bei ihrer Forderung von zum Beispiel 100.000 € eben 3.400 € an Quote erhält.


Vergesse solche Stammtischfachwirte am besten schnell,

weil so unheimlich seriös.

frau-hölle
21.05.2008, 23:54
na ja, meiner meinung bleibt es dabei, so ein " hummer " ist schon ein dekadentes autochen

- was immer dekadent auch wirklich heissen mag -

aber in dus und umgebung muss man so was schon haben, wenn man auf der KÖ was aufreissen will....

frau-hölle
21.05.2008, 23:59
Frau Hölle, beim pfänden sind wir noch gar nicht. Da müssen wir unsere voyeuristische Ader noch ein Weilchen mit Warten quälen.

Das mit den Kennzeichen wusste ich noch gar nicht. Mein Auto scheint Louis Armstrong zu gehören, das Auto meiner Frau wahrscheinlich Brigitte Bardot.
:)


na ja, der vater von franjo heisst ja auch franjo, und der bruder, der heisst irgendwie auch so ,

neeee, sorry, der heisst manu. schöner name - finde ICH !


aber eine voyeuristische ader habe ich schon, du scheinst mich hier ja echt komplett durchschaut zu haben, ich glaube ich verschwinde mal ganz schnell wieder


duck und weg ..............:p:p

frau-hölle
22.05.2008, 00:04
Mit deinen SM Phantasien liegst du leider falsch, da steh ich nicht so drauf,
:rolleyes:







boah, endlich mal wieder einer aus der



BLÜMCHENSEX



- LIGA


:)

frau-hölle
22.05.2008, 00:11
Na, jetzt wird aber doch ein bisschen dick aufgetragen :rolleyes:



Ich denke mal beide Seiten solten sich in mehr Zurückhaltung üben.



die sind alle nur neidisch, weil sie keinen flachbild-fernseher abbekommen haben;)

troubleshooter
23.05.2008, 10:43
die sind alle nur neidisch, weil sie keinen flachbild-fernseher abbekommen haben;)


Genau, stinklangweiliger Blümchensex, keine Phantasie und kein Flachbildfernseher. Damuss doch jede Frau durchbrennen. :D :D

frau-hölle
26.05.2008, 22:02
ok, dann doch n dekadenten hummer:D

boris_hb
27.05.2008, 00:05
Der Staat haftet kapitalbezogen für seine Anstalten des öffentlichen Rechts.
Also wohl doch "zu Lasten des Steuerzahlers" ...

Die Staatshaftung für Sparkassen ist schon seit 2005 Geschichte. Da hatte die EU was dagegen.

frau-hölle
13.07.2008, 23:38
Genau, stinklangweiliger Blümchensex, keine Phantasie :D :D


vielleicht kennst du dich da nicht gut genug aus ?!:confused:

pleite_jetzt
14.07.2008, 06:40
Auch das würde ich nicht überbewerten.

Das ist alles peanuts gemessen an dem, was Vater Staat für Bergleute ausgibt, die seit Jahren etwas produzieren, was kein Mensch braucht oder für Bauern, die man künstlich am Leben erhält.

Gruß

Shooter (der jede Form von Subvention ablehnt und für schädlich hält)

Guten Morgen,

was die Bauern angeht, da gebe ich Dir Recht, was die Bergleute angeht, da muss ich ganz entschieden widersprechen.
Ich komme aus einer Gegend, da gibt es beides in großer aber schrumpfenden Zahl.
Die Bauern stellen sich gerne als Lebensmittelversorger der Nation und als Naturschützer dar. Die Wahrheit aber ist, es wird viel mehr produziert, als wir alle zusammen aufessen können und dann fast amtlich vernichtet gegen hohe Erstattungen. Ich könnte einige Bauern benennen die *nichts* mehr für dem "Markt" produzieren, dafür aber ihre Felder mit Gülle (was nichts als Sondermüll und Fäkalien sind) so tun, als wenn sie düngen.

Was die Bergleute angeht, dann muss man einfach mal ausrechnen, wie viel sie fördern können und was das im Verkauf auf dem Weltmarkt einbringen würde. Das hat sogar die RAG selbst errechnet und würde gerne eine neue Zeche in Betrieb nehmen, darf sie aber derzeit nicht obgleich sie versichert haben, dass sie keinerlei Subvention erwarten.

Ich vermute andere Interessen, die nicht aus Deutschland kommen, unsere Zechen kaputt zu rechnen und Zechen aus dem Ausland zu bevorzugen. Hier werden Gewinne verlagert und durch Spekulationen die hohen Energiepreise erzeugt und gerechtfertigt. Vergessen wird, dass die Produzenten von Kohle, Öl und Gas die gleichen sind, die uns mit Energie versorgen und sich selbst das auf der Börse verkaufen, was sie erzeugen. Die Preise sind also künstlich erzeugt und nicht durch Dritte als Spekulanten. Die Politik macht einfach mit.

Felsenbirne
14.07.2008, 11:04
Also mein lieber @ pleite_jetzt

es mag ja sein dass die Leute Verständnis für die deutschen Bergarbeiter haben und dass es natürlich traurig ist wenn die Leute ihren Arbeitsplatz verlieren.

Das aber ist ja nur die halbe Wahrheit.

Jeder Bergarbeiter vom kleinsten oder im Bergbau beschäftigte Bürokrat bis zum Vorstand kostet jährlich etwa 110 000 € und das sind nur die Kosten die als Subvention ausgegeben werden.

Das heißt nach Abzug des Ertrags also dem Verkauf der geförderten Kohle.

Es ist also das Geld was z.B. jeder Bürger in Form des Kohlepfennigs in der Stromrechnung pro kWh zahlen muß.

Das ist also der Mehrpreis den wir alle für nichts bezahlen weil die eingeführte und zum Beispiel aus Südafrika transportierte Kohle inklusive Transportkosten weniger kostet.

Würden nun alle Bergleute und im Bergbau beschäftigten ( mindestens die Hälfte der Leute könnten in jedem anderen Betrieb arbeiten) mit der Subvention eines Jahres gefördert oder eben mit 60 in den Vorruhestand verabschiedet und jeder dazu eine einmalige Abfindung von 100.000 € erhalten dann wären ab 2010 im Bundeshaushalt und den Stromabnehmern also uns allen mindestens 1,5 Milliarden jährlich mehr in der Tasche.

Stein-Kohlebergbau ist in Deutschland eben nicht mehr zu bezahlen nicht nur weil er gegenüber dem Ausland zu teuer gefördert wird sondern weil eben der Braunkohletagebau großtechnisch leicht und preiswert abgebaut wird.

Da ohnehin die Politik längst entschieden hat bis 2018 alles still zu legen und aus politischen Gründen noch das Feigeblatt der Überprüfung des Beschlusses in 2012 vereinbart hat sollte man ehrlich damit umgehen.

Wenn eh bald Schluß ist warum dann nicht sehr flott sozialverträglich alles runter fahren.

Jedes Jahr mehr als 2.000.000.000 € für etwas ausgeben was völlig überflüssig ja unsinnig ist.

Mit dem Geld kann allen im Bergbau und darum tätigen wirklich die Zukunft/ Ausbildung/ Weiterbildung und der Ruhestand vergoldet werden und gute ja den Menschen vernünftige Arbeitsplätze angeboten werden.

Steinkohle aus Deutschland braucht eben niemand mehr.

Lucky_Luke
14.07.2008, 18:25
Hm, ich denke, das Ganze sollte man nicht nur auf die Subventionen reduzieren. Es gibt einige Aspekte, die ebenfalls bedacht werden müssen, positiv wie negativ.
Die deutsche Steinkohle ist mittlerweile wettbewerbsfähig. Das Kohlekraftwerk Ensdorf muß seit dem Abbaustop Importkohle beziehen, die inzwischen teurer(!) ist als die saarländische Kohle. Die Grubenschäden der letzten Jahrzehnte haben ganze Ortschaften und Stadtteile unbewohnbar gemacht. In einigen Gegenden des Saarlandes ist es lebensgefährlich, durch den Wald zu gehen, da man in metertiefe Spalten stürzen kann. Hinzu kommen die physischen Schäden an Häusern und der damit verbundene, extreme Wertverlust, sowie die psychische Belastung der Bewohner. Die deutsche Bergwergstechnik ist führend in der Welt, weil es kaum ein Land gibt, in dem Kohle unter größeren Schwierigkeiten abgebaut wird. Durch einen kompletten Abbaustop sind alleine in dieser Zulieferbranche zehntausende Arbeitsplätze bedroht.


Alles nicht so einfach...

Felsenbirne
14.07.2008, 18:44
Die deutsche Steinkohle ist mittlerweile wettbewerbsfähig.

Nein eben nicht weil Ensdorf Saar eben jede Tonne subventioniert wird liegt der Preis in der Nähe der Kohle die aus Südafrika per Schiff die Saar hinaufgeschippert wird.

Das Kohlekraftwerk Ensdorf muß seit dem Abbaustop Importkohle beziehen, die inzwischen teurer(!) ist als die saarländische Kohle.

Ja nach Abrechnung der Subventionen.

Die Grubenschäden der letzten Jahrzehnte haben ganze Ortschaften und Stadtteile unbewohnbar gemacht.
In einigen Gegenden des Saarlandes ist es lebensgefährlich, durch den Wald zu gehen, da man in metertiefe Spalten stürzen kann. Hinzu kommen die physischen Schäden an Häusern und der damit verbundene, extreme Wertverlust, sowie die psychische Belastung der Bewohner.

Ja das sind doch erst Recht Argumente sofort Schluß zu machen.

Und was bitte spielt denn die Sorgen der Leute im Zusammenhang mit der Stillegung für eine Rolle wenn doch genau diese Schäden nur durch die endgültige Stilllegung und Verfüllung oder Abstützung zum Stillstand zu bringen sind.

Die deutsche Bergwergstechnik ist führend in der Welt, weil es kaum ein Land gibt, in dem Kohle unter größeren Schwierigkeiten abgebaut wird.

Durch einen kompletten Abbaustop sind alleine in dieser Zulieferbranche zehntausende Arbeitsplätze bedroht.


Alles nicht so einfach...

Das ist so oder so nun einmal nicht mehr umkehrbar es macht also wenig Sinn etwas zu beklagen was ganz sicher nicht zu ändern ist.

Und übrigens die Saarländer haben doch ohnehin bei der EON erreicht, dass das neu geplante Kohlekraftwerk nicht gebaut wird und die alte Dreckschleuder mit einem Wirkungsgrad von etwa 29 % muß eh 2012 abgeschaltet werden weil zu hoher Schadstoffausstoß.


Alles nicht so einfach...


Da hast Du recht.

Lucky_Luke
15.07.2008, 02:00
Felsi, wenn Du mein Posting genau gelesen hättest, wäre Dir bestimmt aufgefallen, daß ich weder für, noch gegen den Abbaustop geschrieben habe. Mir stinkt es nur, daß außerhalb des Saarlandes alles immer auf die Subventionen reduziert wird.

Du scheinst ja bessere Preisinformationen zu besitzen, als Gruben- und Kraftwerksbesitzer. Aber das sind wir von Dir ja gewöhnt. Vielleicht gehört Dir EON gar... :D

Übrigens bestehen sehr konkrete Pläne, die Schiffsanlegestelle am Kraftwerk erheblich zu erweitern. Sehr viel Mühe für eine Dreckschleuder, daß nur noch wenige Jahre Restlaufzeit hat. Ob man da wohl auf einen Regierungswechsel spekuliert?