PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Faule Kredite und der Handel damit.



Felsenbirne
02.02.2005, 15:53
Banken verkaufen faule Kredite zu tausenden zusammengefaßt zu weit unter dem halben Preis.

Banken verkaufen notleidende Kredite und andere leistungsgestörte Aktiva im Gesamtwert von mehr als 6 Milliarden Euro an Investoren die diese dann selbst verwerten.

Diese Unternehmen zum Beispiel Lone Star aus USA haben den traditionsreichen Banken einiges voraus und Erfahrung mit dem Verwerten.


In Amerika wo in den 90 er Jahren mehr als 1000 lokale Sparbanken insolvent waren, weil Häuslesbauer und Immobilienentwickler ihre Darlehen nicht mehr bedienen konnten.
Wurde denen die notleidenden Kredite zu einem Bruchteil des Nominalwerts abgekauft und anschließend gewinnbringend verwertet.


Banken sind für den mühsamen Umgang mit säumigen Schuldnern meist schlecht aufgestellt.

Wenn die gleichen Sachbearbeiter, die die Kredite gewährt haben, damit beauftragt werden, auch die Problemfälle abzuarbeiten, wollen sie die Mitverantwortung möglichst klein halten.

Das aber behindere letztlich den Bereinigungsprozeß, bindet Managementressourcen und Kapital.
Demgegenüber sind diese Vermarkter ganz auf das Geschäft mit faulen Krediten spezialisiert.

Das beginnt beim Ankauf.

Die verkaufenden Banken stellen typischerweise ganze Kreditportefeuilles zum Verkauf, die aus einigen Dutzend Großkrediten, bisweilen aber auch 10 000 oder mehr Einzelkrediten bestehen.

Nach einer Vorauswahl werden Interessenten aufgefordert, bindende Gebote abzugeben. Dann beginnt die eigentliche Arbeit:

Die einzelnen Möchtegern-Käufer erhalten in speziell eingerichteten Datenräumen Einblick in die einzelnen Kredite des Portefeuilles samt zugehörigen Unterlagen wie zum Beispiel bisheriges Zahlungsverhalten der Schuldner sowie Lage und Schätzwert der Immobilien, die die Kredite besichern.

Bei sehr großen Portefeuilles mit vielen kleinen Krediten beschränke man sich auf Stichproben.


Auf Grund der verschiedenen Infos wird der Bank ein Kaufpreis für das Gesamtpaket unterbreitet.


Dieser Preis liegt erheblich unter dem Nominalwert und bleibt natürlich geheim.

Bei unbesicherten Krediten beträgt der Kaufpreis bisweilen nur einige Cent je Euro Kreditvolumen, bei mit Eigenheimen besicherten Darlehen können es 50 Cent je Euro sein.

Dann geht es um die Vermarktung was bis zu 5 Jahren dauern kann.

Diese Vermarkter erwirtschaften Ergebnisse bis zu 20% und mehr.

An Alle die in Schulden zu versinken drohen, denkt darüber nach.


Macht eurer Bank ein Angebot, dass sie den Kredit lieber zu 50 % ausbuchen kann, als im Paket für etwa 30% des Nominalwertes. verscherbeln muss.

Mit Basel II wird es für die Bank noch enger, weil sie Geld für Kredite hinterlegen muß.

auf die schnelle
02.02.2005, 15:59
Danke für die Info.
werde das bei meinen Vergleichsangeboten berücksichtigen.
Superfrechgrins !!!

auf die schnelle
02.02.2005, 16:05
Hab mal gerade auf die schnelle überschlagen.
Warum eigentlich ein Vergleich? komme doch viel billger weg, wenn ich die Forderungen gegen mich aufkaufe !
gröööööööl

Felsenbirne
02.02.2005, 17:21
Was ist das denn anderes wenn du zu einem Vergleichspreis deine Schulden los wirst.

Ist genau als wenn ein 3. zu dem Preis die Kredite der Bank kauft.


Deshalb ja immer meine Aussage, ein Vergleich ist immer dann möglich, wenn die Bank nachher das gesamte Engagement aus den Büchern hat.

auf die schnelle
02.02.2005, 17:30
Der Unterschied ist ganz einfach.
Bei einem Vergleich schlage ich mich mit Forderungen weit oberhalb der titulierten Forderung incl. aller Inkasso-Abzocke-Gebühren rum und fühle mich von Inkassos verarscht - das ist kein Vergleich, sondern ein Versuch, trotz angedroher Inso mich über den Tisch zu ziehen.
Beim Aufkauf liege ich weiter unter der titulierten Forderung, billiger gehts doch nicht mehr.
Bin ein Sparfuchs geworden :-))

Felsenbirne
02.02.2005, 17:38
Der Unterschied ist ganz einfach.
Bei einem Vergleich schlage ich mich mit Forderungen weit oberhalb der titulierten Forderung incl. aller Inkasso-Abzocke-Gebühren rum und fühle mich von Inkassos verarscht - das ist kein Vergleich, sondern ein Versuch, trotz angedroher Inso mich über den Tisch zu ziehen.
Beim Aufkauf liege ich weiter unter der titulierten Forderung, billiger gehts doch nicht mehr.
Bin ein Sparfuchs geworden :-))

Ne du hast überhaupt keine Idee.

Ich habe noch nie einen Vergleich oberhalb 30% der Anfangsschuld abgeschlossen.

Mit deiner Einstellung wirst du immer bei 150 % der Urforderung bleiben.

Zumal du auch nichts dazu lernen willst.

auf die schnelle
02.02.2005, 17:44
absolut falsch!
ich arbeite derzeit bei ca. 15 %!
Nur so manche Inkassos rechnen dabei von 400 % der titulierten Forderungen.
Ich laß sie rechnen und wenn sie nicht vernünftig werden, bekommen sie 100 %!
Dann allerdings von nichts, die Regelinso ist innerhalb 1 Woche noch dem Vergleichsversuch beantragt, liegt schon fertig auf dem Tisch. :-))
Letztendlich ist es mir mittlerweile sogar egal, ob so oder so. Bin in jedem Fall aus dem Schneider. Wollte zum Schluß nur noch einmal großzügig sein. Sie haben noch ihre Chance.

Bela
02.02.2005, 17:52
http://www.bankaktiengesellschaft.de

Hier landen übrigs die deutschen Problemkredite. Hauptsächlich die Vobas verkaufen hier Ihre faulen Eier hin. Die hatten im Jahr 2003 eine Bilanzsumme von 4,6 Mill. € und besitzen 233 Mio € Immobilien aus "Rettungserwerb".