PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stromrückstand???



rike3
16.01.2005, 17:49
Auch das fand ich im Forum der Sozialamtmitarbeiter

Hier kam die Meinung auf, dass Stromrückstände nicht nach § 23 Abs. 1 SGB II sondern nach § 34 SGB XII zu übernehmen sind, da die Rückstände (sprich: Schulden aus der Vergangenheit) im Gegensatz zu den laufenden Stromkosten nicht von den Regelleistungen des SGB II umfasst sind. Daher sollen Stromrückstände bei Absperrung nach § 34 SGB XII (vergleichbare Notlage) übernommen werden.

Ich bin anderer Meinung und denke, dass die Kosten für die Haushaltsenergie von ihrer Entstehungsart her generell Bestandteil der Regelleistungen sind somit auch für Stromrückstände ein Darlehen gem. § 23 Abs. 1 SGB II zu gewähren ist.