PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schulden und Beruf



user friendly
14.01.2005, 11:29
Hallo ihr Lieben,

wie viele andere bin ich deutlichst überschuldet.
Seit Jahren zahle ich brav zurück. Eine Inso kommt für mich nicht in Frage.
Ich verdiene zum Glück ganz gut und kann somit auch recht schnell die größten Anteile an eminem Schuldenberg auch wieder abbauen.

In meiner Firma, bzw. in meinem Team weiss man um meine finanziellen Probleme. Nun ist es so, dass einige von uns an einer Reise in die USA teilnehmen...unter anderem auch ich.
Naja, was soll ich sagen. Es wurde natürlich vorausgesetzt, dass jeder von uns die Hotelkosten für die drei Tage in einem verdammt teuren Hotel erstmal vorstreckt.
Als ich dann anmerkte, dass ich das nicht können wurde ich erstmal blöd angeschaut. Mittlerweile hatten sich zum Glück aber auch noch andere Kollegen beschwert.

Richtig darum gekümmert hat man sich erst heute und mein Chef sagte gestern gleich: Seht zu, dass ihr das vorlegen könnt. Ich tus nicht ! (es hatte ihn keiner gefragt, ob er das machen könne).
Heute dann: Ja, es wird im vorraus bezahlt...aber er wisse ja nicht, wo das Problem sei.
Ich sagte, dass ich unmöglich 1000 Dollar Kaution hinterlegen könne, die da als Kaution geleistet werden müssen, wenn man keine Kreditkarte hat.
Als Antwort kam: Tja wird Zeit, dass Du ne Kreditkarte bekommts. Aber *hahahaha* Du bekommst ja eh keine.

Das ist so erniedrigend ! Es war leider auch nicht der erste schlechte Scherz den ich mir deswegen anhören musste.
Ich weiss nicht mehr, was ich noch machen soll. Die Situation belastet mich sehr.
Kündigen geht nicht, da ich sonst meine Schulden nicht zahlen kann.
Mit ihm reden fällt aus, da wird man gleich als Memme hingestellt. (Mein Gott stellt die sich an, war doch nurn Witz etc.)

Wie soll das nur weitergehen ? Ich bin total verzweifelt...am liebsten würde ich hier nicht mehr herkommen.

snibril
14.01.2005, 11:47
Hm, das ist schwierig. Ich weiss wie demuetigend das alles sein kann, allerdings begreiffe ich die Sache mit der Kaution nicht ganz. Ich habe bei meinen diversen Konferenzen in den USA immer schoen das Hotel im voraus bezahlt, und bin dann eingecheckt. (Ja, sehr teurer Spass.)

Wie dem auch sei, Sie koennen natuerlich anfangen einen neuen Job zu suchen, aus Ihrem aktuellen Arbeitsverhaeltnis heraus, ob Sie allerdings das Risiko eingehen wollen das man in der Probezeit immer hat, ist eine andere Frage. Wenn Sie das tun, sollten Sie davon wirklich niemandem erzaehlen.

Eine andere Moeglichkeit waere mit dem Chef vom Chef zu sprechen, das kann aber auch nach hinten losgehen. Das solche Kommentare nicht die feine englische Art sind, ist klar. Das dies aber dem zukuenftigen Verhaeltnis nicht sehr zutraeglich ist, ist durchaus moeglich.

Dennoch viel Glueck,

Gruss,
P.

Freud und Leid
14.01.2005, 11:54
Hallo, ich habe auch solche Sachen erlebt und erlebe sie noch.
Ich kann dir nur einen Rat geben. Du mußt da drüber stehen.
Geh hin zum Chef und hol dir einen Vorschuß. Sag ihm, deine Behinderung sei
ihm ja bekannt, er möge dir bitte helfen und für eine rasche Überweisung sorgen. Man kann solch einen Vorschuß auch als Dauereinrichtung belassen für die Leute ohne Kreditkarte, machen etliche Unternehmen so.

Ich mußte in der Vergangenheit bestimmt 50 Mal bitten und betteln (teilweise pro Mal mit 10fachen Erinnerungen) und habs auch ausgehalten. Es war widerlich, ekelhaft und ich dachte, ich bekomme Magenkrebs.
Aber dann hab ich mir gedacht, was solls, lass die Doofmänner doch. Wichtig ist, daß ich mein Geld krieg und sonst nix. Egal.

Was dich nicht umbringt, macht dich stärker.
Das gemeine Volk freut sich eben über jede gezeigte Schwäche ihrer Mitmenschen und nutzt diese schamlos zum eigenen Vorteil aus. (Siehe auch Arbeitslosigkeit)
Viele fühle sich ja erst dann gut, wenn es anderen schlechter geht als ihnen. In ihrem eigenen Leben fühlen die vermutlich nicht mehr viel und deshalb hauen sie schon gerne noch auf am Boden liegende drauf.

Vielleicht kannst du es durchblicken und machst das Spielchen mit und gib ihnen, was sie wollen. Hauptsache du bekommst die Kohle, kommst in die Staaten und so weiter. Was solls?

Du willst deinen Job machen, deine Schulden bezahlen etc. Hier im forum wird immer wieder über Menschen lamentiert, denen jegliches Sozialverhalten fehlt/abhanden gekommen ist.

Lieber Leidensgenosse, so ist es, in unserem Land/in der Welt ist viel kaputt.
Wir können uns von unseren Schulden befreien, die People, die es nötig haben, uns so zu schikanieren, können sich von ihren eigenen Gespenstern wohl nicht freimachen. Ich möcht mit denen nicht tauschen. Muss ein Scheißgefühl sein, andere immer mieszumachen.

Also zeig du Sozialverhalten, indem du ihnen eine Freude bereitest. Kriech zu Kreuze und lach drüber. Die sind fertig, nicht du.

Lots of fun in Amiland and times are changing

L.

user friendly
14.01.2005, 11:57
Eben das ist es ja. Im Prinzip gibt es ja nun keine andere Möglichkeit, um all dem zu entfliehen. Da kann mir kein Chefchef und kein Betriebsrat helfen. Das würde alles nur zu einer Verschlimmerung der Situation führen.
Die ganze Sache macht mich psychisch extrem fertig, auch ohne diese Anmerkungen.
Es fällt mir mittlerweile immer schwerer meiner Arbeit nachzugehen...

Ich war letztes Jahr schon einmal dabei, da wussten wir nicht einmal, daß die Hotelkosten nicht längst bezahlt wurden.
Da stand ich nun ohne Kreditkarte und einem immer länger werdenden Gesicht, als man mir sagte, dass man bei Check in ohne Kreditkarte eine Kaution von 1000 Dollar verlange.
Hätte mir nicht eine Kollegin mit ihrer Karte ausgeholfen...ich hätte ziemlich blöde dagestanden.

user friendly
14.01.2005, 11:59
Vielen Dank für diese Worte !
Das baut mich gerade etwas auf.

Manchmal reicht es doch, wenn sieht, daß man leider nicht als einzige unter dem ganzen Müll zu leiden hat.

Freud und Leid
14.01.2005, 12:03
Hey, auch das kenne ich. Lerne zu unterscheiden, was wichtig ist. Kopf hoch, du arbeitest, Geld kommt rein und dein Leben läuft.
Lern mit deiner Situation anders umzugehen!! Fakt ist bei dir immer die selbe
Situation: Du hast Schulden und keine Kreditkarte.
Jetzt sag ich dir mal was, selbst wenn ich jemals keine SChulden mehr habe, alle Banken etc. der Welt können sich Kredite an den Hut stecken. Ich verschulde mich für niemanden mehr.

Auch bei deinem Unternehmen ist es doch so, geht das Unternehmen platt, bleiben die Mitarbeiter auf ihren Kreditkartenschulden fürs Unternehmen sitzen. Mal ganz ehrlich, warum sollte man das tun?

Wenn du in Sch... sitzt, will dich eh keiner wissen, warum. Also bitte. Ich habe es sogar in einer Versammlung ganz deutlich gesagt, ich mache keine Schulden mehr. Für mich nicht und erst recht nicht für andere. Basta.

Ich hoffe, mein schnelles Getippse hilft dir.
L.

Bin auch noch eine Frau in einer harten Männergeschäftswelt und dem wohl härtesten Business welches es überhaupt gibt (by the way)

user friendly
14.01.2005, 13:28
Da geht es mir ähnlich wie Dir.
Als Frau neigt sowieso gleich nochmal mehr dazu, alles runterzuschlucken und brav den Mund zu halten.
In anderen Fällen kann ich meine Meinung mittlerweile sehr vehement vertreten, nur bei diesem blöden Thema nicht.

Die tun gerade alle so, als sei man aussätzig ohne Kreditkarte oder als sei es selbstverständlich erstmal alles für sein Unternehmen vorzulegen. Blooooooß keine Schwäche zeigen. Lieber schön brav alles erdulden.

Naja was olls. Ändern wird sich das wohl nie...

Liebe Grüße

Freud und Leid
14.01.2005, 13:52
Hi, an meinen vielen Antworten siehst du, wie wichtig dieses Thema auch für mich ist. Du hast geschrieben:

"Die tun gerade alle so, als sei man aussätzig ohne Kreditkarte oder als sei es selbstverständlich erstmal alles für sein Unternehmen vorzulegen. Blooooooß keine Schwäche zeigen. Lieber schön brav alles erdulden."

Schwach sind diejenigen wirklich, die zu allem "ja und amen" sagen, auch wenn es mal zum persönlichen, dicken Nachteil werden kann - wie Schulden für die Firma machen.

Wenn wir auf unserem "nein" bestehen, zeigen wir Stärke.
Das was wir tagtäglich bringen, muß überhaupt erst mal jemand nachmachen.
Immer in der ersten Reihe mit dabei und dabei so arm wie eine Kirchenmaus
:-))

Was habe ich nicht alles schon für verrückte Dinge in den ******************s dieser Welt anstellen müssen, nur weils Geld nicht gelangt hat. Die Geschichten würden Bücher füllen. Not macht wirklich erfinderisch.
Aber egal, ich bin immer hin- und auch wieder weggekommen und wer weiß, vielleicht stehen wir sogar einmal an einer Rezeption nebeneinander und erkennen uns nicht.
Ich bin jedenfalls diejenige, die jede Rechnung bar zahlt *daumenhoch*

Liebe Grüße, L.
und hol dir ´nen (Dauer-)vorschuß!!!

user friendly
14.01.2005, 14:24
*lach*

Na, wenigstens ist das alles nicht nur in meiner Firma so.
Meine Freunde sehen mich immer alle ganz entsetzt an, wenn es um die Reiskostenabrechnung geht: Wie ? Die zahlen das nicht vorher ?

Ich bin an der Rezeption ganz sicher immer diejenige, die hochrot anläuft, weil es mal wieder finanziell schief gelaufen ist ;-)

Wahrscheinnlich begibt man sich in meiner Situation einfach viel zu oft in die "Bettelposition". Du hast recht, dazu stehen und stark sein...das ist das richtige. Auch, wenn man sich ganz gerne mal im kleinsten Mauseloch verkriechen möchte.

Ole
18.01.2005, 21:28
Kopf hoch und lass dich nicht unterkriegen! Solch blöde Kommentare (von deinem Chef) zeugen doch eigentlich nur von menschlicher Schwäche... Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß im Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Es ist schon traurig, dass man dort für jeden Quatsch ne Kreditkarte braucht - auf der anderen Seite bekommt auch jeder für sein Guthabenkonto eine (selbst Studenten, die es ja bekanntlich nicht so dicke haben).
Ich finde es jedenfalls klasse, dass du in einem festen Arbeitsverhältnis bist und so deine Schuldenabtragung aktiv im Griff hast. Ausserdem gehört eine dicke Portion Mut zu einem so offenen Umgang (gerade im Arbeitsumfeld) mit dem Thema. Hut ab!

Viel Erfolg weiterhin,
Petra

boris_hb
19.01.2005, 12:36
Ich finde ja, nicht Du wirkst klamm oder insolvent, sonder Deine Firma ;))) Wenn die nicht in der Lage ist, sowas für die Mitarbeiter vorzustrecken, sollte dieser das eher peinlich sein. Auf die Weise beim team zu schnorren finde ich etwas komisch :D


Es wurde natürlich vorausgesetzt, dass jeder von uns die Hotelkosten für die drei Tage in einem verdammt teuren Hotel erstmal vorstreckt.