PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich habe das Gefühl, meine Eltern brauchen Hilfe...



Unregistriert
01.10.2004, 10:08
...würden sie aber nicht annehmen wollen.

Die Schulden meiner Eltern wachsen von Monat zu Monat, die beiden Konten sind am Limit, und ich würde sehr gerne einmal eine anständige Beratung für meine Eltern bekommen (auch gerne zahlen). Das Problem ist, dass mein Vater sich da ein wenig ausklinkt und der Meinung zu sein scheint, dass das alles wieder wird.
Ich habe ihn auf das Thema Schuldnerberatung noch nicht angesprochen, will das aber tun, nur dann schon einiges darüber wissen.

Ichh denke nicht, dass ich an alle Informationen komme, um die Beratung ohne ihn zu machen, befürchte, dass er aber nicht hin gehen würde, geschweige denn die Beratung als Hilfe für sich ansehen würde, sondern eher als Belastung und "die haben doch keine Ahnung" oder "so schelcht geht es mir doch nicht", und somit das ganze nichts bringt.

Gibt es hier Erfahungen, wie man in einem solchen Fall vorgehen könnte oder sollte?

Vielen Dank im Voraus.
Thomas

Herb
01.10.2004, 10:26
Hilfe aufzuzwingen hat keinen Zweck. Man kann niemand helfen, der meint, dass er keine Hilfe braucht. Da bezweckst Du eher eine noch starrere und ablehnendere Haltung als die ohnehin schon da ist.

Es bleibt Dir nichts weiter übrig als zu warten bis Deine Eltern ihr Situation kapieren.

Wenn Du konkrete Anhaltspunkte hast, die Dir bekannt sind, dann frage sie danach. Wenn Dein Vater ausweicht, dann kannst Du ihn fragen, ob er das vielleicht nicht mehr im Griff haben könnte. So kannst Du Dich im konkreten Fall "vortasten" und ihm vielleicht vor Augen führen wie es steht. Und vielleicht sieht er es dann auch ein, wenn er Deine Fragen nicht mehr beantworten kann.

Grisu
01.10.2004, 13:05
Hallo Thomas,

ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es ein wenig wie eine Suchterkrankung ist. Solange jemand es nicht selber sehen und eingestehen will, ist ihm bei seiner Verschuldung auch von außen nicht zu helfen. Sie müssen es selbst erkennen und entweder selber was tun wollen oder sich zumindest helfen lassen wollen. Solange der Punkt nicht erreicht ist rennst du da bei allem guten Willen gegen eine Mauer.

So wie Herb sagt, ein vorsichtiges rantasten wäre ein Versuch, aber wenn da geblockt wird kannst du leider nur abwarten.

Liebe Grüße
Grisu

boomerang
02.10.2004, 00:06
Hallo Thomas, und wie steht deine Mutter dazu? Kannst du nicht mit ihr reden? Ich hab ein ähnliches Problem, sind zwar nicht meine Eltern. Warum wachsen denn die Schulden jeden Monat? Wo liegt das Problem? Können sie nicht mit Geld umgehen? Geben sie mehr aus als sie einnehmen? Falls ja, warum ... werd mal ein bisschen konkreter

lg boomie