PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfolgsstory



EckF
10.12.2004, 08:00
Hi,

wieso werden hier eigentlich keine Erfolgsstorys von geglückten Entschuldungen veröffentlicht ?

Ich bin zwar noch dabei, aber ein paar Teilerfolge habe ich doch schon erreicht.

Vergleich mit einem Privatgläubiger von 9000.- € auf 1500.- € und bereits bezahlt
Vergleich mit einem Entsorgungsunternehmen (RWE) von 4800 € auf 1800 €, Zahlungen laufen ab Januar
Vergleich in Arbeit mit dem Finanzamt Bingen, VG Gau Algesheim und der IHK Rheinhessen weil Härtefall
Vergleichs Angebot an Dresdner Bank erstellt, aber noch keine Antwort

Zwar alles Kleinkram (Gesamtverbindlichkeiten rund 350.000 €) aber hier zeigt sich für mich das aktive Schuldenbetreuung gut klappt. Einige größere Brocken habe ich noch bin aber guten Mutes.

Viel Erfolg allen,

Frank

Unreg. auf dem Weg..
10.12.2004, 08:12
Hallo Frank,

eine kleine Erfolgsstory gibt es auch bei mir. Mitte 2003 hatte ich über 20.000 € Schulden, verteilt auf zwei Banken (Dispo, zwei Kredite).

Mit Hilfe der Schuldnerberatung habe ich Vergleiche ausgehandelt (AGV als Vorstufe zum Insolvenzverfahren) und zahle jetzt seit etwas mehr als einem Jahr in Raten zurück. Die Rate ist höher als der bei mir pfändbare Betrag, ich kann aber gut damit leben. Im September nächsten Jahres ist der größte Brocken weg, insgesamt bin ich schon bei weniger als der Hälfte :-)))

Das sind doch mal Perspektiven (und die GL sind nicht leer ausgegangen...).

Viel Erfolg!

Liebe Grüße,
die unregistrierte

working-girl
10.12.2004, 12:18
Hallo Frank,

eine kleine Erfolgsstory gibt es auch bei mir. Mitte 1995 fing es an, mit meinen Immobilien gehörig zu "wackeln". Es blieb nach allen Notverkäufen, danach Versteigerungen etc. ein Rest von ca. 125.000 DM "übrig".
Nach Verhandlungen mit der Bank war diese mit einer Einmalzahlung von 35.000 DM einverstanden (ich nahm dafür einen Kredit auf) und ich konnte so langsam wieder "Luft holen". Ich zahlte alle verbliebenen Schulden ab, lebte von ca. max. 100 DM/Monat (blieb mir vom Gehalt nach Abzug aller Verbindlichkeiten) und bin nebenbei arbeiten gegangen (das waren ja nun einmal nicht nur diese 35.000 DM) und wäre nach 9 Jahren aus ALLEM raus gewesen.

und dann eine kleine: "ÜBERRASCHUNG":
Das Finanzamt forderte ca. 250.000 Euro auf die "Gewinne", die ich 1995 gemacht habe (erkläre ich jetzt nicht mehr, lies unter: Sheila) und ich bin jetzt in der Inso

working-girl Sheila

Pettersson
10.12.2004, 13:53
Doch die Erfolgsstorys gibt es. Ohne die wäre die Arbeit in der Beratung doppelt schwer. Beispiele:

Junge Frau, alleinerziehend 2 Kinder, gebürgt für Autokredit des Ex
16.000 € Forderung - Vergleich mit Einmalzahlung von 5000,- durch Auflösung der Lebensversicherung der Mutter.

Mann, schwerbehindert, EU-Rente, Forderung aus Autofinanzierung,
12.000 € Forderung - Vergleich mit Ratenzahlung monatlich 5,- über eine Laufzeit von 72 Monaten

Frau Forderungen aus Kreditvertrag für einen geschlossenen Immofond
durch Vermittlung eines RA über das Forum www.immobetrug.de (http://www.immobetrug.de) jetzt vollständige Rückabwicklung des Vertrages

Frau alleinerziehend ein Kind, Bürge für den Ex bei Immofinanzierung
240.000 € Forderung - Vergleich mit Einmalzahlung von 10.000 € aus Mitteln der Verwandschaft.

usw.

Leider überwiegen aber die Fälle bei denen keine Regulierung erfolgen kann.


Pettersson

EckF
17.12.2004, 10:20
#####Aktuelle News#####

Vergleich mit der IHK Rheinhessen weil Härtefall, 600 € komplett Erlassen
Vergleich mit der Dresdner Bank von rund 17.000 €, Einigung auf 4800 € in 24 Raten zu zahlen
Vergleich mit den Pfalzwerken, von rund 600 € auf die Hälfte 300 € in einer Rate

Viel Erfolg, frohes Weihnachtsfest und allen einen guten Rutsch,

Frank

AG_AG_Deutschland
17.12.2004, 12:22
Diese Erfolgsstories - herzlichen Glückwunsch - waren nur möglich, weil die Schuldner mit INKASSO und Gläubiger GEREDET haben! ... und sich REDLICH bemüht haben, im Rahmen des Möglichen zu zahlen!

Adonis
17.12.2004, 12:43
Diese Erfolgsstories - herzlichen Glückwunsch - waren nur möglich, weil die Schuldner mit INKASSO und Gläubiger GEREDET haben!

Hast Du was an den Pupillen ??

>Vergleich mit der IHK Rheinhessen weil Härtefall, 600 € komplett Erlassen
>Vergleich mit der Dresdner Bank von rund 17.000 €, Einigung auf 4800 € in 24 Raten zu zahlen
>Vergleich mit den Pfalzwerken, von rund 600 € auf die Hälfte 300 € in einer Rate

Hier steht nichts von Inkasso !

Geh woanders spielen und verbreite Dort Deine übelste Propaganda, aber verschone uns von Deinen bonierten Aussagen !

privat 24
17.12.2004, 19:18
Ich weiß nur eins, wenn ich vor 2,5 Jahren dieses Forum gekannt hätte, hätte ich niemals eine InsO beantragt, sondern ich wäre mit allen Gläubigern in einen Vergleich gegangen.


privat 24

GastLaie
19.12.2004, 10:59
Hallo,
nach langjähriger Selbständigkeit vor 4 Jahren dann das aus:100.000,--€ Verbindlichkeiten, davon 2 x Finanzamt (knapp 50 %), 1 x Mietschulden, 1 x Bank, u. 8 x Kleinkram - Kirchensteuer, Gewerbesteuer etc.;

Ich dachte mit fast 40, wbl. 3 unterhaltspflichtigen Kindern, und einem Mann, der auch im Gewerbe involviert war; kommst Du da nie raus. Kein Job, keine Krankenversicherung, und kein Anspruch auf Arbeitslosengeld, höchstens Anspruch auf Sozialhilfe.

Stand heute:
über ein gerichtliches Vergleichsverfahren, habe ich es geschafft mit 10.000,--€ mich zu vergleichen. Die Gläubiger, die dem Verfahren nicht zustimmten, wurden von Amts wegen "die Zustimmung" ersetzt. Die Abwicklung war im Juni.

Ich bin wieder berufstätig, verdiene für diese Voraussetzungen ganz gut, und habe gerade im August ein kleines Auto als Firmenfahrzeug erhalten, das ich auch privat nutzen kann. Ich habe noch ca. 4.000,-- € (Arbeitgeberdarlehen) vom Vergleich zurückzu zahlen. Das ist aber kein Problem. Denn ich arbeite einfach mehr Stunden, um die entsprechenden Raten zu zahlen.
Ach ja, und diesen Monat gibt es eine Leistungszulage, die mir ganz alleine gehört. Kein Gläubiger kann ran. Ich kann in Zukunft verdienen was ich will. Nur wenn ich nochmals erben sollte, die nächsten 5 Jahre, müßte ich nochmals zahlen.

Alles in allem war der Weg schon hart und steinig. Am belastensten fand ich, als ich morgens die Zeitung aufschlug und mein Insoverfahren direkt neben den Todesanzeigen gelesen habe. Darauf war ich nicht vorbereitet, da in der Regel eine Veröffentlichung nicht ansteht, wenn ein Vergleichsverfahren angestrebt ist. Hier hatte das Gericht einen Fehler gemacht. Dies wieder rückgängig zu machen kostete einiges an Arbeit: Briefe, Telefonanrufe, persönliches Erscheinen. Und die Rücknahme wurde natürlich auch nochmal veröffentlicht. Da wir auf dem Land wohnen, war ich deshalb einige Tage Dorfgespräch. Aber auch hier: Kopf hoch, und durch.

Auf jeden Fall: mir geht es super. So gut wie schon lange nicht mehr. Und wenn mein Mann noch seinen Weg finden würde, wäre ich rundum glücklich.

Sheila
19.12.2004, 12:50
>
*gähn* Wie häufig willst Du Deine Geschichte denn noch >erzählen? Schreib doch ein Buch!

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Es ging um kleine Erfolgsstorys, (und die hatte ich bei der Bank) die dir wohl fehlen, sonst hättest du von einer berichten können und nicht nur so einen nichtssagenden Satz geschrieben (siehe "Gute Vorsätze 2005")
Sheila

Martina.S
22.08.2009, 23:01
hab mal in den Tiefen des Forum gestöbert und bin fündig geworden :D

kleine Erfolgserlebnisse hab ich auch schon gehabt, größere Brocken kommen noch auf mich zu :(

aber alles in allem noch in einem überschaubarem Rahmen :)

75 anstatt 123,53 Euro
64,95 anstatt 99,93 Euro
100 anstatt 191,05 Euro
100 anstatt 169,34 Euro
200 anstatt 404,53 Euro
150 anstatt 196,14 Euro
200 anstatt 422,04 Euro
100 anstatt 176,54 Euro
70 anstatt 135,94 Euro
150 anstatt 285,22 Euro
650 anstatt 1273,19 Euro
662 anstatt 1034,65 Euro
1400 anstatt 2720,95 Euro

wenn das so weitergeht, dann ist bald Land in Sicht :)

deagle
23.08.2009, 01:02
uuuuuund der Leichenschänderpreis 2009 geht aaaaaaaaan....

:D

Archimedeus
23.08.2009, 18:56
Damals 2004,

konnte ich auch einige erfolgreiche Vergleiche abschließen:

0 € statt 45 €
0 € statt 11,30 €
50 € statt 125,50 €
100 € statt 2.000 €

aber mit den restlichen 1.245.971,12 € war nichts zu machen und ich wählte im Jahre 2005 die Insolvenz.

Gruß Archie :)

deagle
23.08.2009, 19:12
Mensch Archei...

das hätte doch mit 250 T€ zu schaffen sein müssen :D

bei mir waren es mal, 28, Holzapfel Tausen €uro an gemeldeten Forderungen... hätte ich im Nachhinein so wuppen können... so what, wenigstens Zinsfrei :D

Archimedeus
23.08.2009, 19:32
Jetzt weis ich, dass es auch mit 150 T€ möglich gewesen wäre, aber woher diesen Betrag nehmen.

Mit diesen Betrag hätte ich gar keine Schuldensumme bei den Banken aufbauen brauchen, da diese erst nach den Zwangsversteigerungen entstanden sind, davor hatte ich nur Guthaben, allerdings aus Sicht der Banken zu wenig.

Somit konnte ich gegen die Banken zuwenig Druck aufbauen und gab nach.

Dadurch durfte ich auch dieses Forum kennen lernen. :)

Gruß Archie :)

zöppken
24.08.2009, 06:29
Hallo Leidensgenossen,

ich bin ja in der Inso. Für meinen Mann konnten wir die Inso bisher vermeiden und ein paar Vergleiche aushandeln:

1200 Euro Schulden / 120 Euro Vergleich
300 Euro Schulden / 110 Euro Vergleich
8000 Euro Schulden / 1000 Euro Vergleich

to be continued. :)

Moneyfox
24.08.2009, 10:37
Vielleicht sollten die Banken ein neues Angebot auf den Markt bringen: Vergleichskredite

Man handelt die Vergleiche aus, die Bank stellt die Summe und man bezahlt die Gläubiger. Vorteil: Bank kassiert Zinsen, macht Gewinne. Schuldner ist keiner mehr und alle freuen sich :D

Moneyfox
24.08.2009, 10:40
Das mit den Erfolgsstories hier freut mich für die Einzelnen. Das Ganze macht aber nur wirklich Sinn, wenn man tatsächlich ALLE GL bedienen kann und die Vergleichsgelder auch vorhanden sind bzw. die Ratenvergleiche einen nicht unter die Pfändungsgrenze bringen.

Für mich gilt nach wie vor die einfache Formel: Kann man mit Vergleichen innerhalb 6 Jahren da rauskommen und hat trotzdem monatlich sein Pfändungsminimum? Wenn die Antwort NEIN lautet, kann man sich den ganzen Kram wirklich ersparen.

Martina.S
25.08.2009, 01:51
Für meinen Mann konnten wir die Inso bisher vermeiden und ein paar Vergleiche aushandeln:

1200 Euro Schulden / 120 Euro Vergleich
8000 Euro Schulden / 1000 Euro Vergleich

to be continued. :)

Hallöchen,

wollte dich diesbezüglich kontaktieren, kann dir aber leider keine Email schreiben :-( Magst mir mal per Mail zukommen lassen wie ihr die so runterbekommen habt??? Wäre toll... :)

zöppken
25.08.2009, 06:29
Hallöchen,

wollte dich diesbezüglich kontaktieren, kann dir aber leider keine Email schreiben :-( Magst mir mal per Mail zukommen lassen wie ihr die so runterbekommen habt??? Wäre toll... :)
Du hast Post.

Martina.S
26.08.2009, 02:00
Du hast Post.

Danke dir vielmals :)

HappyFeet
26.08.2009, 06:27
Wir hatten nur einen Vergleich anzustreben und der sah wie folgt aus:

Bank verzichtet auf > 600.000 € gegen eine bescheidene, in der Zukunft zu leistende, Zahlung.

Das war gefühlt wie ein Lottogewinn, aber die Bank und natürlich wir auch haben dadurch unendlich gewonnen, als wenn wir hingeschmissen hätten und den InsoAntrag gestellt hätten.

Das ganze ist jetzt ein Jahr her und wir fahren derzeit mit Vollgas in die richtige Richtung.:cool:

Martina.S
03.09.2009, 04:14
habe weitere Erfolge erzielt :)

320 Euro anstatt 474,22 Euro
800 Euro anstatt 1311,80 Euro
350 Euro anstatt 702,28 Euro
150 Euro anstatt 323,12 Euro
200 Euro anstatt 434,50 Euro
1750 Euro anstatt 3293,06 Euro

Alter Ego
03.09.2009, 10:51
habe weitere Erfolge erzielt :)

320 Euro anstatt 474,22 Euro
800 Euro anstatt 1311,80 Euro
350 Euro anstatt 702,28 Euro
150 Euro anstatt 323,12 Euro
200 Euro anstatt 434,50 Euro
1750 Euro anstatt 3293,06 Euro

Hast du das durch Einmalzahlungen hinbekommen, oder haben sich deine Glaeubiger auf Raten eingelassen?

Ich habe ihnen mehr als 70 % der Forderung, allerdings in Raten, angeboten - und bisher hat sich leider noch keiner darauf eingelassen.

Martina.S
03.09.2009, 20:12
Hast du das durch Einmalzahlungen hinbekommen, oder haben sich deine Glaeubiger auf Raten eingelassen?

ist alles per Einmalzahlung rausgegangen, auf Ratenzahlungen lasse ich mich nicht mehr ein... haben sie mir zwar dann auch angeboten, aber was weg ist ist weg...

hier mal die Inkasso's und Anwälte von den letzten Vergleichen:
RA Haas & Kollegen
Creditreform Hamburg
RA Brinkmann

sumsebrumse
06.09.2009, 09:44
@Zöppken
krieg ich auch mal Post von Dir??:D Nee im Ernst. Wie hast Du das gemacht, soweit runterzugekommen bei den Vergleichen?? :eek:

zöppken
06.09.2009, 12:49
@Zöppken
krieg ich auch mal Post von Dir??:D Nee im Ernst. Wie hast Du das gemacht, soweit runterzugekommen bei den Vergleichen?? :eek:

Stur bleiben! ;) Ich mail dich mal an.
Muss mich nur heute von einer Hochzeitsfeier etwas erholen :cool:

zöppken
06.09.2009, 13:00
@sumsebrumse: Du hast ne Mail :)

sumsebrumse
06.09.2009, 13:41
Danke Dir :)

Hab schon zurückgemailt. Mach Dir aber kein Streß. Erhol Dich erstmal :D

zöppken
06.09.2009, 15:10
Danke Dir :)

Hab schon zurückgemailt. Mach Dir aber kein Streß. Erhol Dich erstmal :D

Früher konnten wir 3 Tage feiern und waren nur 1 Tag krank, heute feierst Du 1 Tag und bist 3 Tage krank :eek:

Kann mal einer die Sonne ausknipsen :cool:

Archimedeus
06.09.2009, 16:38
Früher konnten wir 3 Tage feiern und waren nur 1 Tag krank, heute feierst Du 1 Tag und bist 3 Tage krank :eek:

Dies beweist doch, das ihr heute zu wenig feiert.

Kann mal einer die Sonne ausknipsen :cool:
Gruß Archie :)

zöppken
07.09.2009, 11:44
Dies beweist doch, das ihr heute zu wenig feiert.

Gruß Archie :)
Stimmt! bin einfach nicht mehr im Training :D